Dienstag, 2. September 2014

Schöne Neuzugänge im SEPTEMBER 2014


Kaum rutscht mein Stapel ungelesener Bücher unter die 10er-Marke, will ich mir wieder ein paar neue Bücher anschaffen. Aber bei 6 SuB-Büchern muss unbedingt wieder Regalzuwachs her... ;-)


 
 

Spontaner Einkauf...

Ich liebe es, in (realen und virtuellen) Buchhandlungen zu stöbern... Nur bleibt es nie dabei und ich muss auch immer ein paar schöne Bücher mitnehmen. Passend zur blanvalet-Challege durften "Ein sündiges Alibi" von J.D. Robb, Kyra Grohs neuester Roman "Halb drei bei den Elefanten", ein unterhaltsamer Roman namens "Eigentlich bin ich ja ganz anders"  sowie auch noch "Die Glücksbäckerin von Long Island" mitkommen.

                  
Quelle: Randomhouse           Quelle: Randomhouse            Quelle: Randomhouse             Quelle: Randomhouse


Außerdem ist mir bei dem Wetter verstärkt nach Spannungsliteratur bzw. Fantasy und so ist die Wahl auf "Krähenmädchen" von Erix Axl Sund, das Pan-Finale "Die verborgenen Insignien des Pan",  "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" gefallen, ebenso wie auf  "Apfelwetter" von Anna Fredriksson  und  "Hirngespinster" von Yvonne Keller. 
   Apfelwetter 
Quelle: Randomhouse                 Quelle: Carlsen             Quelle: Fischer            Quelle: Berlin Verlag           Quelle: Knaur


 

Wie findet ihr meinen Bücherzuwachs?
Kennt/mögt ihr eins dieser Werke?
 
 

Montag, 1. September 2014

Mein Leseliste im SEPTEMBER 2014


Da sich dieses System bei mir sehr gut bewährt hat, gibt es erneut (m)eine monatliche Leseliste. Vielleicht interessiert es ja sonst noch irgendjemanden, was ich in den nächsten Wochen (voraussichtlich) alles lesen werde - es kommen natürlich im Laufe des Monats noch einige Bücher dazu (eventuell auch weg, wenn ich nicht dazu komme).
 
 
Noch zu lesen: (derzeit) 10 Bücher
 
Aus der Bücherei:
ENTRISSEN - Tania Carver
 
Leseexemplar:
derzeit keines
Für die blanvalet-challenge wird gelesen:
EIN SÜNDIGES ALIBI - J.D. Robb
HALB DREI BEI DEN ELEFANTEN - Kyra Groh (+ ABC-Challenge) (bestellt)


Für die ABC-Challenge:
DIE VERBORGENEN INSIGNIEN DES PAN - Sandra Regnier (bestellt)
 
Einfach so:
APFELWETTER - Anna Fredriksson (bestellt)
BLUTOPFER - Britt Reißmann
FLAMINGOS IM SCHNEE - Wendy Wunder
FORBIDDEN - Tabitha Suzuma
KRÄHENMÄDCHEN - Erik Axl Sund (bestellt)
SHADOW FALLS CAMP - GEBOREN UM MITTERNACHT - C.C. Hunter (bestellt)
TODESWÄCHTER - Veit Etzold / aktueller Lesestoff


Stand: 01.09.2014


[MINI-REZENSION] "George Clooney, Tante Renate und ich"

Cover
Buchdeckel „George Clooney, Tante Renate und ich“
Quelle: Rowohlt
Die Autorin
Fanny Wagner ist Autorin und Illustratorin und hat unter ihrem richtigen Namen Hermien Stellmacher bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Die Autorin lebt mit Mr. Right und ihren beiden Katern in der Fränkischen Schweiz, in einem kleinen Ort, in dem es mehr Hühner als Menschen gibt.

*Produktinformation*
Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349925932X
ISBN-13: 978-3499259326
Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 12,4 x 2,6 cm

Leseprobe
Quelle: Rowohlt.de  *lies mich*
  


Die Geschichte...
Eva hat mit den Männern kein Glück, denn Illustrator Tobias nutzt sie nur aus und Mitbewohner Oliver zieht mit seiner Verlobten Kirsti zusammen. Doch gottseidank findet sich schnell ein neuer Nachmieter, denn Freundin Bettina fühlt sich in ihrer alten Wohnung nicht mehr wohl und zieht kurzerhand bei Eva und Antonia ein. Außerdem ist Evas Tante Renate wegen eines Wasserrohrbruchs in ihrer Wohnung kurzfristig obdachlos und zieht vorübergehend ebenfalls in der WG ein. Tante Renate fühlt sich unter den jungen Frauen recht wohl und lernt sogar den Umgang mit dem Internet bzw. macht erste Erfahrungen mit Dating-Portalen. Und als Eva im Treppenhaus einer jüngeren Ausgabe von Schauspieler George Clooney begegnet, ist es um die Singlefrau geschehen und sie setzt alles dran, den attraktiven Mann wiederzusehen...

Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Mir war nach einem witzigen, unterhaltsamen Roman und da hat mich der Klappentext einfach angesprochen.

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsdauer: Die Story umspannt einige Wochen.

Hauptpersonen: Die 34-jährige Eva Schumann ist hübsch und arbeitet übersetzt Bücher aus dem Englischen und Niederländischen ins Deutsche. Die Singlefrau hat immer wieder Pech mit Männern, ist viel zu gutmütig und wohnt in einer Frauen-WG. Eva ist eine sympathische Protagonistin mit einigen Macken, deren Handlungen und Taten ich allerdings nicht immer ganz nachvollziehen konnte.

Nebenfiguren: Die Nebencharaktere wie Evas Mitbewohnerinnen Antonia (die hübsche Lehrerin ist bindungsunfähig und ebenfalls Single), Bettina (der großen, schlanken Blondine gehört eine Cateringfirma und sie hat sich kürzlich von ihrem untreuen Freund getrennt) und Renate (Evas 59-jährige Tante ist eine wohlhabende Witwe und sucht nun nach einem passenden Mann), ihr ehemaliger Mitbewohner Oliver (ein Finanzbeamter, der das Klischee voll erfüllt), seine anstrengende Verlobte Kirsti sowie  das George Clooney-Double (Eva verguckt sich in den charmanten Mann und will ihn unbedingt besser kennenlernen) sind interessante Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Nette Romanidee mit ansprechender Umsetzung. Hier geht es neben dem turbulenten WG-Leben auch um Freundschaft, Liebe und Rache.

Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Nina schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und gewährt uns Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

Handlung: Unterhaltsame Geschichte mit kleinen Längen und etlichen klischeehaften bzw. vorhersehbaren Szenen sowie viel Situationskomik, unterhaltsamen Stolpersteinen und Wirrungen.

Schreibstil & Co:  Die locker-leichte Schreibweise gepaart mit trockenem Humor und Wortwitz sowie amüsante Wortgefechte runden die Geschichte ab, so dass die 288 Seiten trotz kleiner Mankos schnell gelesen sind.

FAZIT:
"George Clooney, Tante Renate und ich" ist mein zweiter Roman von Fanny Wagner und ich muss zugeben, dass mir "Garantiert wechselhaft" besser gefallen hat. Der heitere Frauenroman rund um Eva und ihre bunt gemischte Frauen-WG garantiert zwar einige Stunden Lesevergnügen, enthält allerdings auch eine gewisse Vorhersehbarkeit und Klischees. Dieser Debütroman bekommt von mir bescheidene 4 (von 5) Punkte.
 

Sonntag, 31. August 2014

[MINI-REZENSION] "Spiel der Angst" (Band 2)

Cover
Quelle: Egmont Ink
Der Autor
Veit Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Englische Literatur, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management, unter anderem auch am King’s College in London. 2005 promovierte er zum Kinofilm "Matrix". Er arbeitete für Medienunternehmen, Banken, in der Unternehmensberatung und an Universitäten in Berlin, Frankfurt, London, New York und Barcelona. Veit Etzold lebt in Berlin.

*Produktinformation*
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (14. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863960491 / ISBN-13: 978-3863960490
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,4 x 3,4 cm

Leseprobe
leider keine gefunden
  

Alle, die diese Serie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!


Die Geschichte...
Ein Jahr ist es her, seit ein Psychopath die junge Engländerin Emily durch London gejagt hat. Inzwischen sind Emily und ihr Freund Ryan nach New York gezogen und führen dort ein schönes Leben, bis die Studentin die Nachricht ER IST WEG, ABER ICH BIN ZURÜCK! WILLKOMMEN, EMILY, IM SPIEL DER ANGST erhält, die sie in Angst und Schrecken versetzt. Denn anscheinend hat der irre Stalker einen Weg gefunden, wieder in Emilys Leben aufzutauchen und sie zu einem weiteren Spiel um Leben und Tod herauszufordern...

Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Da mir bereits der Serienauftakt sehr gut gefallen hat, wollte ich unbedingt den Nachfolgeband lesen.

Reihe: 2. Band der Emilys Spiel-Reihe, knüpft an den Vorgänger "Spiel des Lebens" an.

Handlungsschauplatz: Als Schauplatz dient die amerikanische Stadt New York, wobei die Geschichte erneut mit lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen versehen wurde.
Handlungsdauer: Nach dem Prolog beginnt die Geschichte am 9. September 2011, spult dann bis zum 31. August 2012 vor und dauert bis zum 9. September 2012, um ein wenig später mit dem Epilog zu enden.

Hauptperson: Emily Waters ist 19 Jahre jung und froh, dass sie die schrecklichen Ereignisse im vergangenen Jahr überstanden hat bzw. dass sie mit ihrem Liebsten Ryan in New York ein neues Zuhause gefunden hat. Emily studiert an der Columbia University und hat sich in New York eingelebt, als sie plötzlich wieder von der Vergangenheit eingeholt wird... Emily ist eine sympathische und vielschichtige Hauptperson, die eine beachtliche Weiterentwicklung durchgemacht hat.

Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Emilys Freund Ryan Colins (der gutaussehende Ire studiert Psychologie und ist mit Emily seit einem Jahr zusammen), Emilys Mutter Patricia (die Künstlerin sorgt sich ständig um ihr einziges Kind), ihr Vater Thomas (der Investmentbanker arbeitet ständig und verdient dabei sehr viel Geld), ihre Kommilitonin Lisa (die strebsame Studentin ist sehr intelligent und stammt aus Deutschland), Emilys beste Freundin Julia (die quirlige Studentin ist Fußballfan und hat die Hetzjagd in London live miterlebt), Jonathan Harker (der hochbegabte Student hat bereits einen Doktortitel und macht Emily das Leben zur Hölle) sowie der New Yorker Ermittler Inspector Jones sind reizvolle Persönlichkeiten, die sich wunderbar in die Handlung einfügen.

Romanidee: Veit Etzold setzt erneut auf die Grundidee mit der Schnitzeljagd quer durch die Stadt, aber diesmal sind die gestellten Aufgaben noch perfider und ausgeklügelter.

Erzählperspektiven: Die rasanten Geschehnisse werden vorwiegend aus der Sicht von Emily geschildert, die uns einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle gewährt. Zwischendurch berichtet der geisteskranke Psychopath in kursiver Schrift über seine Vorhaben und Gedankengänge.

Handlung: Spannende & emotionsgeladene Hetzjagd voller Irrungen und geschickt gelegter falscher Fährten. Und obwohl die Identität des Stalker bereits bekannt ist, schafft es die Fortsetzung, mich abermals zu begeistern, denn es gilt wieder, viele Rätsel zu lösen. Außerdem enthält "Spiel der Angst" auch ein paar vorhersehbare Szenarien und detaillierte Schilderungen, was das Lesevergnügen aber nicht weiter trübt. Die Story ist zwar abgeschlossen, macht aber dank des überraschenden Endes Lust auf eine hoffentlich bald erscheinende Fortsetzung

Schreibstil & Co:  Dank der packenden Schreibweise, der jugendlichen Sprache und der kurzen Kapitel rast man durch die 352 Seiten des Jugendthrillers, der wieder mal eher in Richtung Psychothriller geht.

FAZIT:
"Spiel der Angst" hat mir noch besser gefallen als es der Vorgänger "Spiel des Lebens" getan hat. Trotz klitzekleiner Schwächen hat mich "Spiel der Angst" angesichts der fesselnden Handlung mit wunderbar lebendigen Beschreibungen, der sympathischen Hauptperson Emily sowie des rasanten Schreibweise einige Stunden an die Seiten gefesselt. Dafür vergebe ich spannungsgeladene 4 1/2 (von 5) Punkte.

[ABC-Challenge 2014/2015] 3. Monat - Lesefortschritt



Quelle


Bei der ABC-Challenge 2014/2015 von Real Booklover sollen in der Zeit vom 01.06.2014 - 31.05.2015 je 1 Buch des Alpabeths gelesen und rezensiert werden. Ich hoffe, dass ich die Vorgaben erfüllen kann.
 
Genaueres findet ihr *hier* .
 






Mein Lesefortschritt:
A ALICE IM ZOMBIELAND - Gena Showalter / *Rezension* (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
B = BLESSED - FÜR DICH WILL ICH LEBEN - Susanna Ernst / *Rezension* (Juni 2014 gelesen & Juli 2014 rezensiert)
C = CARPE DIEM - Autumn Cornwell / *Rezension* (Juni 2014 gelesen & Juli 2014 rezensiert)
D = DARK ANGELS' WINTER - Kristy und Tabita Lee Spencer / *Rezension*  (Juni 2014 gelesen & rezensiert)
E = EENE MEENE: EINER LEBT, EINER STIRBT - M. J. Arlidge / *Rezension* (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
F = FRIESENSOMMER - Janne Mommsen / *Rezension*  (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
G = (DIE) GEISTER VON ROSEHILL - Susanna Kearsly / *Rezension* (August 2014 gelesen & rezensiert)
I = IM HERZEN DIE GIER - Elizabeth Miles / *Rezension folgt* (August 2014 gelesen)
J= JETZT MAL UNTER UNS - Dora Heldt / *Rezension* (Juni 2014 gelesen & rezensiert)
K =
(DAS) KLEINE INSELHOTEL - Sandra Lüpkes / *Rezension* (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
L = LIEBLINGSGEFÜHLE - Adriana Popescu / *Rezension*  (Juni 2014 gelesen & rezensiert)
M = MEIN SOMMER AM SEE - Emilia Hall / *Rezension* (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
O = OBSIDIAN. SCHATTENDUNKEL - Jennifer L. Armentrout / *Rezension*  (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
Q = DIE DIÄT-QUEEN - Barbara Mettbach / *Rezension*  (Juni 2014 gelesen & Juli 2014 rezensiert)
R = RÜCKKEHR INS ZOMBIELAND - Gena Showalter / *Rezension* (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
S = SOMMER IM HERZEN - Mary Kay Andrews  / *Rezension*  (Juni 2014 gelesen & rezensiert)
T = TODESBOTSCHAFTER  - Cassandra Negra / *Rezension* (Juli 2014 gelesen & rezensiert)
U = UGLY: VERLIER NICHT DEIN GESICHT - Scott Westerfield  / *Rezension* (August 2014 gelesen & rezensiert)
W = WOLKENTÄNZERIN - Nichole Bernier / *Rezension*  (Juni 2014 gelesen & rezensiert)
X = SAVING PHOENIX - DIE MACHT DER SEELEN 2 - Joss Stirling / *Rezension*  (Juli 2014 gelesen & August 2014 rezensiert)
Y = CALLING CRYSTAL - DIE MACHT DER SEELEN 3 - Joss Stirling / *Rezension* (August 2014 gelesen & rezensiert)
Z = ZEIG MIR DEN TOD - Petra Busch / *Rezension* (August 2014 gelesen & rezensiert)

Juni 2014
8 Bücher gelesen / 5 Bücher rezensiert (Rest im Juli)

Juli 2014
9 (insgesamt 17) Bücher gelesen / 11 Bücher  (insgesamt 16) rezensiert (Rest im August)

August 2014
5 (insgesamt 22) Bücher gelesen / 4 Bücher  (insgesamt 21) rezensiert (Rest im September)
 
 


Samstag, 30. August 2014

[blanvalet-Challenge 2014] 8. Monat - Lesefortschritt


Quelle
Bereits 2013 habe ich überlegt, ob ich bei der blanvalet Challenge mitlesen soll und nun ist es endlich soweit.
 
Bei der blanvalet-Challenge 2014 von Lesendes Katzenpersonal sollen in der Zeit vom 01.01.2014 - 31.12.2014 mindestens 20 Bücher des blanvalet Verlags gelesen und rezensiert werden. Im Notfall muss ich eben auf meine "alten" Bücher dieses Verlags zurückgreifen.
 
 
Meine gelesenen Bücher im Januar 2014:
01. EVA UND DIE APFELFRAUEN - Tania Krätschmar / *Rezension*
02. MORD MIT SCHNUCKE - Brigitte Kanitz / *Rezension*
Meine gelesenen Bücher im Februar 2014:
05. LIEBLINGSLIED - K.A. Milne / *Rezension*
06. DU. WIRST. VERGESSEN. - Suzanne Young / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im März 2014:
07. 40 STUNDEN - Kathrin Lange / *Rezension*
08. DAS JAHR DER KRANICHE - Christiane Sadlo / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im April 2014:

09. SCHNEEKUGELN AM STRAND - Kate Racculia / *Rezension*
10. AUCH ENGEL MÖGEN'S HEIß - Linda Howard / *Rezension*
11. PINGUINE LIEBEN NUR EIMMAL - Kyra Groh / *Rezension*
12. WENN DU AN MEINER SEITE BIST - Sally Hepworth / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im Mai 2014:
13. DER SOMMER DER BLAUBEEREN - Mary Simses / *Rezension*

Meine gelesenen Bücher im Juni 2014:
14. DAS SÜßE LEBEN DER SUGAR WALLACE - Sarah-Kate Lynch / *Rezension*
 
Meine gelesenen Bücher im Juli 2014:
15. MÖRDERISCHE SEHNSUCHT - J.D. Robb  / *Rezension*
 

Meine gelesenen Bücher im August 2014:
16. LIEBE LIEBER LEBENSLÄNGLICH - Lucy-Anne Holmes / *Rezension*

[MINI-REZENSION] "Die Geister von Rosehill"

Cover
Quelle: Piper
Die Autorin
Susanna Kearsley, geboren 1966, lebt in Ontario. Sie hat Politik und Internationale Entwicklungen studiert und als Museumskuratorin gearbeitet. Gleich ihr erster Roman »Mariana« war ein großer Erfolg. Danach veröffentlichte sie die Bestseller »Glanz und Schatten«, »Die Geister von Rosehill«, »Haus der Stürme«, »Der Ruf der Nacht«, »Damals in Lissabon«, »Das schottische Vermächtnis«, »Licht über den Klippen« und zuletzt »Im Land des Feuervogels«.

*Produktinformation*
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Piper (1. Mai 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492262643 / ISBN-13: 978-3492262644
Originaltitel: 
Rosehill
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 2,8 cm

Leseprobe
Quelle: bic-media.com  *lies mich*


 
Die Geschichte...
Die freiberufliche Archäologin Verity Grey bekommt ein lukratives Jobangebot, das sie unmöglich abschlagen kann. Auf dem schottischen Anwesen des verschrobenen Archäologen Peter Quinnell soll sich die Grabstätte der sagenhaften Neunten Römischen Legion befinden. Allerdings gibt es dafür keine wissenschaftlichen Beweise, sondern nur die Erzählungen eines übersinnlich begabten Jungen, der immer wieder von einem römischen Legionär berichtet, der auf den Feldern Rosehills Wache hält. Und dann wird Verity auch noch von dem charmanten Archäologen David Fortune abgelenkt, der ebenfalls an den Ausgrabungen teilnimmt...

Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: War eine Empfehlung der lieben Kathi - vielen Dank für diesen schönen Buchtipp.

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplatz: Als Schauplatz wurde die kleine schottische Hafenstadt Eyemouth bzw. der Landsitz Rosehill gewählt.

Handlungsdauer: Die Story, die einige Monate dauert, gliedert sich in Erstes Pferd bis Viertes Pferd und endet mit Requiescat (Ruhe in Frieden).

Hauptperson: Verity Grey ist 29 Jahre jung, impulsiv und temperamentvoll. Die junge Frau arbeitet als freiberufliche Archäologin und bekommt einen aufregenden Job in Rosehill angeboten, den sie gern annimmt. Verity wird als sympathische, vielschichtige Protagonistin gezeichnet, obwohl ich nicht alle ihrer Handlungen ganz nachvollziehen kann.

Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie David Fortune (der verwegen aussehende Archäologe mit den dunklen Haaren, den Verity sehr anziehend findet, lehrt an der Universität von Edinburgh), Peter Quinnell (der schrullige Professor ist um die 70 und beschäftigt sich schon sehr lange mit der Neunten Römischen Legion), Fabia Quinnell (die 19-jährige bildhübsche Enkelin von Peter fungiert hier als Fotografin und verwirrt gern alle Männer), Adrian Sutton-Clarke (Veritys Ex-Freund ist ebenfalls Archäologe und ein richtiger Frauenheld, der sein gutes Aussehen ausnutzt), Jeannie McCorran (warmherzige Frau und Haushälterin auf Rosehill) und Robbie McCorran (Jeannies 8-jähriger Sohn hat eine paranormale Begabung und kann den Geist auf Rosehill sehen und mit ihm kommunizieren) sind reizvolle Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Interessante Grundidee, die einige übernatürliche Elemente enthält und ansprechend umgesetzt wurde.

Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Verity schildert die temporeichen Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel, wobei sie uns einen tiefen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gewährt. Man fiebert und fühlt mit der liebenswerten Archäologin mit und hofft auf ein Happy End.

Handlung: Durchwegs spannende Geschichte mit einigen unerwarteten Wendungen und Irrwegen, aber auch kleinen Längen und sehr detaillierten Beschreibungen. Man erfährt viel Wissenswertes über Ausgrabungen und über geschichtliche Ereignisse, was sich allerdings stellenweise ein wenig in die Länge zieht.

Schreibstil & Co:  Abgerundet wird "die Geister von Rosehill" durch die mitreißende, emotionsgeladene Schreibweise, die angenehme Sprache und die leicht geheimnisvolle Atmosphäre.

FAZIT:
"Die Geister von Rosehill" ist mein erster Roman von Susanna Kearsley und bietet den Lesern eine gelungene Mischung aus Abenteuer, Mystery & Romantik. Trotz kleiner Schwächen hat mir die Geschichte von Verity dank der unterhaltsamen Story, den interessanten Charakteren und dem ausdrucksstarken Schreibstil ein paar kurzweilige Lesestunden beschert und erhält dafür 4 (von 5) Punkte.


Freitag, 29. August 2014

[MINI-REZENSION] "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick"

Cover
Quelle: Carlsen
Die Autorin
Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf. Sie machte ihren Master in kreativem Schreiben an der St. Andrews-Universität in Schottland. Heute lebt sie in New York.
Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551582734 / ISBN-13: 978-3551582737
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
Originaltitel: The Statistical Probability of Love at First Sight
Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,2 x 2,4 cm


Leseprobe
Quelle: schnupperbuch.de  *lies mich*


 
 
Die Geschichte...
Vor ungefähr 2 Jahren hat Hadleys Vater für ein Semester eine Stelle als Gastprofessor in Oxford angenommen und ist nie mehr wieder zu seiner Familie zurück gekehrt, da er dort eine andere Frau namens Charlotte kennen gelernt hat. Deshalb ist die 17-jährige Amerikanerin alles andere begeistert, dass ihr Vater Charlotte heiratet und sie eine der Brautjungfern sein soll. Und zu allem Überfluss verpasst sie auch noch ihr Flugzeug um 4 Minuten und muss über 3 Stunden auf den nächsten Flug nach London warten. Allerdings hat die Warterei auch etwas Gutes, denn mitten im Gedränge lernt sie einen süßen Jungen kennen, dem sie anziehend findet. Oliver hat das gleiche Ziel wie Hadley und als sie im Flugzeug sogar nebeneinander sitzen und die Chemie zwischen ihnen stimmt, kann Hadley ihr Glück nicht fassen und vergisst sogar ihre Klaustrophobie...
 
Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Da mich "Der Geschmack von Glück" gut unterhalten hat, habe ich kurzerhand den Debütroman von Jennifer E. Smith mitgenommen.

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplätze- und dauer: Die Geschichte startet um 18:56 Uhr in New York, USA und endet ungefähr 1 Tag später in London, England.

Hauptpersonen: Hadley Sullivan, 17, wohnt seit der unerwarteten Scheidung ihrer Eltern bei ihrer Mutter und muss nun zur Hochzeit ihres Vaters mit dem Trennungsgrund Charlotte von New York nach London fliegen. Die Schülerin mit den blonden Haaren hat ihren Vater seit 1 Jahr nicht mehr gesehen und nimmt ihm seine Entscheidung übel. Als sie dann auch ihren Flug um ein paar Minuten versäumt, wird ihre Laune nicht besser, bis sie auf dem Flughafen einen gutaussehenden Jungen mit dunklen Haaren und grünen Augen kennenlernt. Oliver stammt aus London, studiert in Yale und fliegt wegen einer Familienangelegenheit ebenfalls nach London. Hadley und Oliver sind unterschiedliche Protagonisten, die sich auf Anhieb verstehen und sich wegen kleiner sprachlicher Unterschiede gegenseitig aufziehen, da Oliver Brite und Hadley Amerikanerin ist. Auch wenn die beiden Hauptpersonen liebenswert erscheinen, fehlt es ihnen an Tiefe, obwohl Oliver für mich noch sympathischer als Hadley wirkt.
 
Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Hadleys Vater, seine Zukünftige Charlotte und die anderen Brautjungfern wurden charmant gestaltet.

Romanidee: Reizende Grundidee mit ansprechender Umsetzung

Erzählperspektiven: Die turbulenten Geschehnisse werden aus der Sicht von Hadley (in der 3. Person) geschildert, die uns einen Einblick in ihr Gefühl-Wirrwarr gewährt, was teilweise ein wenig anstrengend zu lesen ist.

Handlung: Süße Geschichte mit kleinen Längen, vielen ausgeschmückten Schilderungen, ein paar Wirrungen und einer vorhersehbaren Handlung. Außerdem kommt das Ende für meinen Geschmack zu kitschig daher.

Schreibstil & Co:  Abgerundet wird die Story durch die locker-leichte Schreibweise von Jennifer E. Smith, die jugendliche Sprache und die amüsanten Dialoge. Allerdings finde ich den Preis von ca. € 17,00 für die 224 Seiten des Hardcovers nicht gerechtfertigt, da sollte man sich lieber an die Taschenbuchausgabe, die irreführenderweise unter dem Titel "Punktlandung in Sachen Liebe" erschienen ist, halten.

FAZIT:
"Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" heißt das Erstlingswerk von Jennifer E. Smith und konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Die Story ist zwar zuckersüß und niedlich sowie rasch zu lesen, aber das war es dann auch schon. Da "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" nicht an "Der Geschmack von Glück" heranreicht, bekommt diese zarte Liebesgeschichte, die eher auf jüngere Leserinnen abzielt, von mir kurzweilige 3 1/2 (von 5) Punkte.