Montag, 17. November 2014

[MINI-REZENSION] "Ein Traum am Kaminfeuer"

Cover
Quelle: Randomhouse
Die Autorin
Abby Clements arbeitete in einem Verlag, bevor sie sich selbst dem Schreiben widmete. Sie lebt mit ihrem Verlobten im Norden von London und liebt gemütliche Sonntage, Achtzigerjahre-Filme und Dackel.

*Produktinformation*
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (20. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442481910
ISBN-13: 978-3442481910
Originaltitel: Amelia Grey's Fireside Dream
Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 2,7 x 18,5 cm

Leseprobe
Quelle: bic-media.com  *lies mich*



Die Geschichte...
Amelia wünscht sich eine größere und bezahlbare Wohnung in einer besseren Wohngegend, doch das scheint in ein London ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag findet die verheiratete Lehrerin eine Liste, auf der sie vor etlichen Jahren einige Punkte für die Zukunft notiert hat, unter anderem steht darauf "Auf dem Land leben". Nach einigen Umwegen kaufen Amelia und ihr Mann Jack das renovierungsbedürftige "Brambledown Cottage" in Hazelton, wo auch Amelias Mutter wohnt. Doch das englische Cottage, das vorher von einer alten Frau bewohnt wurde, entpuppt sich zunächst als wahrer Alptraum. Wird Amelias Traum von einem heimeligen Cottage mit Kamin wahr werden?

Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Da mich "Ein Kuss unter dem Mistelzweig" gut unterhalten hat, wollte ich unbedingt ihr neuestes Winterbuch lesen. Allerdings ist "Ein Traum am Kaminfeuer" kein reines Winter-/Weihnachtsbuch, das glitzernde Cover täuscht!!!

Reihe: Nein, Einzelbuch

Besonderheit: Jedes Kapitel beginnt mit einem anderen Handlungsort und ab Kapitel 7 dürfen wir an Amelias Ideensammlung für Haus und Garten teilhaben, die Autorin gibt am Buchende Tipps für die eigene Ideensammlung.

Handlungsschauplätze: Die Geschichte spielt sich zuerst in der britischen Hauptstadt London und danach in dem kleinen Ort Hazelton ab.

Handlungsdauer: Die Story, die sich in 3 Teile (Sommer, Herbst und Winter) gliedert, beginnt am Mittwoch, 1. Mai 2013 und endet am Montag, 2. Dezember 2013.

Hauptperson: Amelia Grey, 29, arbeitet als Lehrerin in London und möchte ihre Wohnsituation verbessern. Die hübsche Lehrerin ist mit Jack verheiratet und träumt von einem Häuschen auf dem Land. Amelia ist zwar eine sympathische Protagonistin, die trotz ihrer Facetten ein wenig farblos bleibt.

Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Amelias Mann Jack, der in einem Trickfilm-Studio arbeitet und auf den großen Erfolg hofft, ihre Patchwork-Familie (bestehend aus ihrem Vater, der inzwischen mit seiner neuen Familie in Irland lebt und ihrer Mutter, zu der Amelia keine besonders gute Beziehung hat), ihre schwangere Freundin Sunita, ihre liebste Kollegin Carly, Amelias Schüler sowie Callum und Spencer (die Enkel der Cottage-Vorbesitzerin helfen den Greys bei der Renovierung) fügen sich gut in die Handlung ein.

Romanidee: Nicht ganz neue, aber immer wieder interessante Grundidee, die ansprechend umgesetzt wurde.

Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Amelia schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und lässt die Leser an ihren Gedanken & Gefühlen teilhaben.

Handlung: Unterhaltsame Geschichte mit einigen Irrwegen und Überraschungen rund um eine Hausrenovierung. Leider enthält "Ein Traum am Kaminfeuer" für meinen Geschmack zu viele langatmige bzw. vorhersehbare Stellen sowie zu wenige Emotionen und plätschert häufig einfach dahin. 

Schreibstil & Co:  Leider können der locker-leichte Schreibstil und die Dialoge auch nicht mehr alles retten.

FAZIT:
"Ein Traum am Kaminfeuer" ist eine kurzweilige Lektüre für zwischendurch, aber so richtig umgehauen hat mich der neueste Roman von Abby Clements nicht. "Ein Kuss unter dem Mistelzweig" war richtig toll, während "Viviens himmlisches Eiscafé" da nicht mehr mithalten konnte und "Ein Traum am Kaminfeuer" nur mehr mittelmäßig geraten ist. Die Story bietet wenig Überraschungen und viele Längen, der Hauptperson fehlt es an Tiefe, weshalb ich dafür nur (von 5) Punkte vergeben kann.
 

 Smilie

Kommentare:

  1. Oh da bin ich sehr gespannt wie es mir gefällt. Werde es auch bald lesen. Danke für die Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Schade... nur mittelmäßg. Bei mir steht es auch noch auf der Leseliste für November. Mal sehen, wie es mir dann gefällt.

    Liebe Grüße Diana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine