Freitag, 27. September 2013

[MINI-REZENSION] "Der Stoff, aus dem die Liebe ist"

Cover
Quelle: Isabel Wolff
Die Autorin
Isabel Wolff studierte in Cambridge Literatur und arbeitete lange Jahre als Journalistin für die BBC. Sie lebt mit ihrer Familie in London. Ihre Romane wurden in 29 Sprachen übersetzt.

*Produktinformation*
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: rororo (1. Dezember 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499252864
ISBN-13: 978-3499252860
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 2,6 cm

Leseprobe
Quelle: Rowohlt.de  *lies mich*
  

 

 
Die Geschichte...
Endlich ist Phoebes lang gehegter Traum wahr geworden! Die junge Engländerin eröffnet ihren eigenen Laden mit Vintage-Mode, denn Phoebe liebt es, ihre Kundinnen mit traumhaften Abend- und Tageskleidern auszustatten, von denen jedes eine eigene Geschichte erzählt. Doch sie hat noch immer nicht ganz mit der Vergangenheit abgeschlossen und betrauert neben dem Verlust ihrer großen Liebe auch den Tod ihrer besten Freundin. Bei einer Kleiderbesichtigung lernt Phoebe eine ihrer Kundinnen näher kennen und Thérèse hilft ihr, sich der Vergangenheit zu stellen, denn auch die alte Dame trägt eine große Last mit sich herum...

Meine kurze Meinung:
Kauf-/Lesegrund: Dieses Buch ist ein Buchtipp meiner lieben Kollegin.

Reihe: Einzelband

Handlungsschauplätze: spielt sich größtenteils in London, aber auch in Frankreich ab

Handlungsdauer: Nach dem Prolog aus dem Jahre 1983 beginnt die Story im September 2008 und endet im Februar 2009.
 
Hauptpersonen: Phoebe Swift, 34, eröffnet einen Laden namens "Village Vintage" mit Mode aus vergangenen Jahrzehnten und gibt sich die Schuld am Tod ihrer Freundin Emma, was ihr sehr zu schaffen macht... Die hübsche Phoebe ist eine sympathische Protagonistin mit Ecken & Kanten, die eine beachtliche Weiterentwicklung durchmacht.

Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere sind interessante Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Fantastische Grundidee, die wunderbar umgesetzt wurde.

Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Phoebe schildert die Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel, gewährt uns Einblick in ihre Gefühls- & Gedankenwelt und erzählt in Rückblenden mehr über ihre beste Freundin, die Hutdesignerin Emma Kitts.
 
Handlung: Berührende Story mit unerwarteten Wendungen und einigen Überraschungen. Ein paar klitzekleine Längen und detaillierte Schilderungen gibt es zwar, aber die stören beim Lesen nicht weiter. Besonders hervorheben möchte ich die lebendigen Beschreibungen der Vintage-Kleidungsstücke und die unterschiedlichen Geschichten, die hinter den alten Kleidungsstücken verborgen sind.

Schreibstil & Co: gefühlvolle Schreibweise, relativ lange Kapitel (15 Kapitel auf 432 Seiten)

FAZIT:
Wer hier eine einen oberflächlichen Frauenroman vermutet, liegt falsch, denn "Der Stoff, aus dem die Liebe ist" erzählt eine zauberhafte Geschichte mit Tiefgang, die mich -dank des reizvollen Plots, den lebendigen Schilderungen der Vintage-Mode und der sympathischen Protagonistin- von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Für diesen wundervollen Roman von Isabel Wolff vergebe ich sehr gern 5 (von 5) Punkte.

Kommentare:

  1. Oh, das freut mich !!! Wie gut, dass du es gelesen hast, nachdem ich auch so davon angetan war.
    Ja, diese Geschichte vermutet man wirklich nicht dahinter oder :-)
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hanne,

      diesen Handlungsverlauf hätte ich wirklich nicht vermutet und bin wirklich sehr begeistert von diesem großartigen Roman. :)
      Kennst du die anderen Bücher dieser Autorin auch?

      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Hi Sabine, nein leider kenne ich kein weiteres Buch von ihr. Ich glaube, dass hier ist wohl das beste von allen, wenn ich mir die Amazon-Reviews anschaue. Bin mir aber nicht sicher :-)
      Liebe Grüße Hanne

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine