Dienstag, 10. September 2013

[MINI-REZENSION] "Pantoffel oder Held?"

Cover
Quelle: Randomhouse
Die Autorin
Jana Voosen, Jahrgang 1976, studierte Schauspiel in Hamburg und New York. Es folgten Engagements an Hamburger Theatern. Seitdem war sie in zahlreichen TV-Produktionen („Tatort“, „Marienhof“, „Hochzeitsreise zu viert“ u.a.) zu sehen. Jana Voosen lebt und arbeitet in Hamburg.

*Produktinformation*
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. Juni 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453410130
ISBN-13: 978-3453410138
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3 cm

Leseprobe
Quelle: bic-media.com  *lies mich*
 

 
Die Geschichte...
Als Franzi erfährt, dass sie ihr Freund Fabian seit Monaten betrügt, gibt sie ihm den Laufpass. Wie praktisch, dass Franzi als Werbeagentur-Mitarbeiterin die innovative Dating-Agentur "Dream Team" betreut und dort 50% Rabatt auf die bahnbrechende Suche nach dem Traummann erhält. Doch von den kompatiblen Männern entpuppt sich einer nach dem anderen als Reinfall und auch Journalist Fred, den sie bei der Konzept-Vorstellung kennengelernt hat, scheint so gar nicht in Franzis Beuteschema zu passen...

Meine kurze Meinung:
Kauf-/Lesegrund: Ich mag die Bücher von Jana Voosen und musste deshalb auch das neuste Werk der Hamburger Autorin lesen.

Reihe: Einzelbuch

Handlungsschauplatz: die schöne Hansestadt Hamburg
 
Handlungsdauer: umspannt ca. 3 Monate

Hauptpersonen: Franzi Mertens, 34, wohnt in Hamburg und arbeitet bei einer Werbeagentur. Die frischgebackene Singlefrau ist klein, blond, nett und leichtgläubig. Franzi ist eine sympathische Protagonistin, mit der man mitfühlen und mitleiden kann, obwohl ich nicht alle ihrer Handlungen & Taten nachvollziehen kann.
 
Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Franzis Freundinnen Lydia und Kim, ihre Familie und diverse Dating-Partner sind interessante Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Interessante Grundidee (die Partnervermittlung "Dream Team" versucht mittels DNA-Tests die passenden Partner zu finden), die ansprechend umgesetzt wurde.

Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Franzi schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und gewährt dabei einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Die Story wird mit Mails, Auswertungen & Co aufgelockert.

Handlung: Nette & unterhaltsame Geschichte mit einer gewissen Vorhersehbarkeit,  amüsanten Szenen sowie einigen Irrwegen und Überraschungen.

Schreibstil & Co:  locker-leichte Schreibweise mit etlichen ausgeschmückten Schilderungen und einer ordentlichen Portion Humor
 
FAZIT:
"Pantoffel oder Held?" ist für mich nicht der beste Roman von Jana Voosen, bietet aber dennoch dank des abwechslungsreichen Plots, der liebenswerten Hauptperson und des flüssigen Schreibstils ein paar Stunden Lesevergnügen. Dafür vergebe ich kurzweilige 4 (von 5) Punkte.


 
 

Kommentare:

  1. Mir hat's gut gefallen und dabei bin ich ja nicht mal so ein Chicklit Freund. Wenn die anderen von ihr noch besser sind, sollte ich mir wohl mal ein weiteres holen :)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,

      ich mag den Schreibstil und den Humor von Jana Voosen. Sehr amüsant fand ich (in den letzten Monaten):
      http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2012/07/rezension-liebe-mit-beschrankter-haftung.html
      http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/09/rezension-prinzessin-oder-erbse.html

      Aber auch die älteren Bücher von ihr sind toll:
      http://www.jana-voosen.de/Jana-Voosen/Romane.html

      LG
      Sabine

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine