Mittwoch, 29. Juli 2015

[MINI-REZENSION] "Wunschlos verliebt" (Band 2)

Cover
Quelle: Carlsen
Die Autorin
Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit frühester Jugend. Dabei inspirieren sie besonders ihre ausgedehnten Reisen in ferne Länder. »Unter goldenen Schwingen« war Natalie Lucas Debütroman und bald schon so beliebt, dass Nathaniel und Victoria zu einer ganzen Reihe angewachsen sind. Mit den Dschinn-Romanen startet sie eine neue Serie.
 
Format: ePUB / Dateigröße: 2245 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 309 Seiten
Verlag: Impress (2. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahre
ASIN: B00YX90K2W

Leseprobe
Quelle: carlsen.de  *lies mich*



Alle, die diese Trilogie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
In Loris Leben geht es ganz schön turbulent zu: Zuerst wird Omar auf dem Schulball angeschossen, als er versucht, Loris Leben zu retten. Das übernimmt dann der Dschinn und Lori verwendet ihren letzten Wunsch, um dem Lampengeist die Freiheit zu wünschen. Allerdings hat sich der Dschinn entschieden, vorerst bei Lori zu bleiben und  will unbedingt wie ein Mensch zu leben. Eines Tages taucht der befreite Lampengeist auf einer Harley vor ihrer Schule auf und wird sofort von allen Mädchen umschwärmt. Als Lori versucht, seine Existenz zu erklären, wird aus Dschinn der Austauschschüler Jim, der bei ihnen wohnt. Allerdings ahnt ihre Mutter nicht, dass "Jim" jeden Abend auf dem fliegenden Bettvorleger in Loris Zimmer schläft und als es eines Abends an der Tür klingelt und ein Mann namens Sindbad den freien Lampengeist zu sprechen wünscht, fangen die Probleme erst richtig an...

Meine Meinung in Kurzfassung:
Kauf-/Lesegrund: Da mich die Beschreibung angesprochen hat, wollte ich diesen Roman unbedingt lesen.

Reihe: 2. Band der Dschinn-Reihe, knüpft an Band 1 "Gefährliche Wünsche" an. Am Ende des Buches finden sich Buchtipps und eine Leseprobe aus "Phoenicrus - Stadt der Verborgenen" von Mirjam H. Hüberli.

Handlungsschauplatz: Die Geschichte spielt sich erneut in Wien ab.

Handlungsdauer: Die Handlungsdauer umfasst einige Wochen.

Hauptperson: Die 17-jährige Hannelore "Lori" Kozlowski-Swoboda hat sich in den letzten Wochen vom pummeligen Mauerblümchen zum beliebten Mädchen gemausert. Das rothaarige Mädchen wohnt mit ihrer Mutter -die als Krankenschwester sehr viel arbeitet, um finanziell über die Runden zu kommen-in einer kleinen Wohnung. Die Wienerin weiß inzwischen nicht, wenn sie lieber mag: ihren heimlichen Schwarm Alex, den gutaussehenden Omar oder den Dschinn, der neuerdings die Pluderhosen gegen Lederklamotten getauscht hat. Außerdem versucht die Schülerin, sich so "normal" wie möglich zu benehmen, was angesichts der Ereignisse nicht ganz einfach ist...  Lori ist eine sympathische Protagonistin, die alles andere als perfekt ist und eine beachtliche Weiterentwicklung durchlebt hat.

Nebenfiguren: Wir treffen auf alte Bekannte wie Loris Freundinnen Becky (das selbstbewusste Mädchen trägt extravagante Kleidung und lässt sich von niemandem unterkriegen) und Julia (Loris langjährige Freundin ist sehr hübsch, beliebt, nett und stammt aus einer wohlhabenden Familie), Alex Ritter (ihr heimlicher Schwarm zeigt ebenfalls Interesse an Lori), Omar (der gutaussehende Junge arbeitet gemeinsam mit seinem Vater für einen geheimen Orden, der die Dschinns beschützt), Dschinn (der charmante Flaschengeist ist inzwischen frei und möchte Lori nur helfen, was meistens in einer Katastrophe endet, so auch, dass er nun eine neue Identität als Austauschschüler namens Jim Yamamoto), Loris überarbeitete Mutter und ihre exzentrische Vermieterin Madame Grizelda, machen aber auch Bekanntschaft mit neuen Figuren. Auch die mitwirkenden Nebencharaktere sind interessante Persönlichkeiten, die für die ein oder andere Überraschung sorgen.

Romanidee: Reizvolle Romanidee, die einige Fantasy-Elemente enthält und ansprechend umgesetzt wurde.

Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Lori schildert ihr Gefühlschaos eindrucksvoll, denn sie weiß nicht, welchen Jungen sie lieber mag: Alex (in den sie seit der 6. Klasse verknallt ist und der ihre Gefühle seit kurzem zu erwidern scheint), Omar (der vor einige Zeit in Loris Leben getreten ist und sie auf dem Schulball geküsst hat) oder Dschinn (der in menschlicher Gestalt vor Loris Schule auftaucht, sich kurzerhand Jim nennt und herausfinden, wie es ist, als Mensch zu leben).

Handlung: "Wunschlos verliebt" ist eine unterhaltsame & fantasievolle Story voller Wirrungen, Stolpersteine, Magie, Abenteuer & Romantik. Stellenweise wird die Geschichte etwas zu ausführlich geschildert, was den Lesefluss ein wenig bremst, aber nicht wirklich stört.

Schreibstil & Co:  Komplettiert wird der 2. Teil durch den locker-leichten Schreibstil, die jugendliche Sprache und die amüsanten Wortgefechte.

FAZIT:
Mit "Wunschlos verliebt" geht die Reihe rund um Lori  in die 2. Runde und ich muss gestehen, dass mit der aktuelle Band auch eine Spur besser gefällt als "Gefährliche Wünsche". Angesichts der abwechslungsreichen Handlung, der liebenswerten Protagonistin Lori, die immer wieder in irrwitzigen Situationen landet und der packenden Schreibweise garantiert "Wunschlos verliebt" unterhaltsame Lesestunde. Dafür vergebe ich gern 4 1/2 (von 5) Punkte und freue mich schon auf eine Fortsetzung.



Kommentare:

  1. Hallo Sabine,

    die Rezi hört sich echt gut an....ich denke, ich werde die Dschinn-Reihe mal im Hinterkopf behalten :-)

    Lg. Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      die Bücher sind leicht & humorvoll und zwischendurch hervorragend geeignet.

      LG
      Sabine

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine