Donnerstag, 3. Dezember 2015

[ANGELESEN] "Selection" (Band 1)

 Ein neuer Fall für die Kategorie ANGELESEN... ;-)


Quelle: Fischer
Heute trifft es das Buch "Selection" von Kiera Cass, das ich mir aus der Bücherei mitgenommen habe. Da mir dieses Buch (und die Fortsetzungen) schon häufig auf diversen Blogs und Videos untergekommen ist, war ich neugierig darauf.

Die Selection-Reihe ist eine Art Bachelor-Geschichte, die sich in der Zukunft abspielt. Dort muss sich der gutaussehende Prinz Maxon von Illeá unter 35 Mädchen eine Braut auswählen. Darunter befindet sich auch die Hauptperson America Singer, die an der Brautschau nur teilnimmt, da ihre arme Familie dadurch viel Geld erhält.

Das hätte mir eigentlich schon zu denken geben müssen, da ich mit solchen TV-Formaten wie "Der Bachelor" absolut nichts anfangen kann (ist mir zu seicht und frauenverachtend). Allerdings kann ich mir nicht erklären, woher dieser großer Hype rund um die Selection-Buchreihe kommt.

Leider bin ich weder richtig in die Geschichte, die in Illeá spielt, hineingekommen, noch konnte ich mich mit der Hauptperson identifizieren, die mir zu blass bleibt. Außerdem ist die Story für meinen Geschmack viel zu langatmig und detailverliebt geraten bzw. der Schreibstil sehr einfach gehalten.

Kiera Cass Debütroman "Selection" ist für viele sicherlich ein lesenswerter Roman, aber für mich anscheinend nicht gemacht, weshalb ich dieses hochgelobte Werk nach 82 Seiten beendet habe...


 

Habt ihr "Selection" schon gelesen?
Wie ist eure Meinung dazu?


Kommentare:

  1. Wenn dir schon Band 1 nicht gefallen hat, würde ich dir davon abraten, die Reihe weiter zu verfolgen. Band 2 war, wie ich finde, noch oberflächlicher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      wie viele Selection-Bände hast du schon gelesen?
      Mein Fall ist dieses Buch nicht und ich kann auch den Hype darum nicht verstehen...

      LG
      Sabine

      Löschen
  2. Ich (w/21) habe alle vier Selection Bücher gelesen. Sie sind sehr flüssig geschrieben und es wurde eine grosse Schrift gewählt. Ich mag diesen in einer Vergangenen Zukunft schreibstil und will die Bücher auch überhaupt nicht schlecht machen. Die Handlung hätte man auch gut auf ein Buch kürzen können. Ich denke dass deshalb auch so ein Hype um die Bücher gemacht wurden, damit man sich nach der mageren Geschichte auch noch weitere Bücher kauft.
    Bei uns in der Bibliothek sind sie zurecht in der Jugendabteilung.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine