Montag, 21. Februar 2011

[FRAGE ZUM TAGE] Bücherserien - Ja oder Nein?

Grüß euch!

Auch heute beschäftigt mich wieder eine Frage, die ich euch gern stellen würde...

Einerseits liebe ich gewisse Bücher-Reihen (auch Trilogien ;)), da ich die Weiterentwicklung der Protagonisten aufmerksam beobachte und auch gern mehr aus deren Privatleben erfahre (wie es z.B. bei der Stephanie Plum-Reihe der Fall ist). Außerdem freue ich mich schon auf liebgewonnene Charaktere und Schauplätze.

Andererseits können mich Reihen manchmal auch etwas nerven. z.B. wenn es wieder ewig dauert, bis ein Nachfolgeband erscheint (so auch beispielsweise bei der Kate Connor-Reihe). Manchmal habe ich das Gefühl, es gibt nur mehr selten Einzelromane und vor allem der Jugendbuch-Bereich präsentiert fast nur Reihen oder Trilogien. Doch hin & wieder tut es echt gut, einen in sich abgeschlossenen Roman zu lesen. =)

Bei mir ist es auch eine Frage von Lust & Laune, ob ich lieber zu einem Serienbuch oder zu einem Einzelroman greife...


Und nun meine Frage: Lest ihr lieber Bücherserien, einzelne Romane oder auch beides abwechselnd? 



Wie immer interessieren mich eure Antworten brennend...

Kommentare:

  1. Mmh, ich sehe es wie du...

    Gerne mal eine Reihe, wobei ich da das Warten echt hasse *gr* Aber das gibt einfach viel mehr Möglichkeiten, als ein abgeschlossener Roman.

    Andererseits les ich auch gerne abgeschlossene Romane :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag beides, und Überhand sollten die Serien nicht nehmen, sonst kommt man ja gar nicht mehr hinterher. Allerdings stört mich bei Serien auch nur, daß man ab und zu ziemlich lange auf die Fortsetzung warten muß, das kann zum Problem werden wenn man ein Hirn wie ein Sieb hat - so wie ich halt. ;o)
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich dir eigentlich auch nur anschließen. Es gibt viele tolle Trilogien und Bücherreihen, aber ich versuche dann doch öfter abgeschlossene Romane zu lesen. Ausserdem finde ich, dass man viele Trilogien eigentlich auch als einzelnen Roman rausbringen könnte, vorallem wenn der Nachfolgeband direkt an die Geschichte anschließt...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sabine!
    Ich schließen mich den drei Damen vor mir an ;)
    Trilogien/Buchreihen ja, aber nicht im Übermaß und das warten ist ja das allerschlimmste!

    LG Saendra

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass ihr das alle ähnlich handhabt. :) Das Warten finde ich besonders schlimm, da ich nicht gerade geduldig bin (vor allem will ich dann gleich weiterlesen und freue mich auf solche Serien, wo es schon viele veröffentlichte Bände gibt).

    Schönen Abend,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich meinen Blick auf mein Bücherregal abschweifen lasse, muss ich feststellen, dass ich ein "Gewohnheitsleser" bin und sehr viele Serien zu Hause habe. Noch nicht alle komplett, aber der Anfang ist hier und da gemacht.
    Und ich liebe das, wenn man merkt, wie die Protagonisten sich weiter entwickeln ... Dennoch finde ich für zwischendurch ein abegschlossenes Buch auch toll, aber dann mag ich die Hauptcharaktere total und bin traurig, dass es keinen zweiten Band gibt - ein Teufelskreis! ;-)

    Liebe Grüße,
    Nicki

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sabine. :)
    Eine interessante Frage.
    Ich hab auch mal in meinem Regal nachgesehen und musste ebenfalls - wie Nicki - feststellen, dass ich sehr viele Reihen besitze.
    Auch bei mir sind viele noch nicht vollständig, aber das kommt noch.
    Ich lese sehr gerne Reihen, weil man die Figuren kennt, sie weiter kennenlernt und immer wieder aufs neue mit ihnen mitfiebern kann. Wie mit alten Freunden.
    Ich lese wohl überwiegend Reihen, aber lese auch gerne mal abgeschlossene Romane.
    Es kommt immer auf meine Stimmung an.
    Demnach geht es mir ähnlich, wie allen hier.

    Liebe Grüße,
    Jacky

    AntwortenLöschen
  8. @Nicki: Von dir weiß ich ja, dass du eine leidenschaftliche Serien-Leserin bist. Aber irgendwie kommt man da wirklich in einen Teufelskreis...

    Und ich sollte mich jetzt wirklich mal an die Eve Dallas-Reihe machen, da gibt es ja schon 26 oder 27 Bände auf Deutsch - oder gar schon mehr?


    @Jacky: Wir ähneln uns alle sehr in diesem Punkt. *freu* Meine Serien sind auch noch nicht alle vollständig, aber es ist zumindest ein guter Anfang gemacht (mit der "Der Serie hinterher"-Challenge).

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann mich gar nicht wirklich entscheiden. Meistens ist es so, dass mich ein Buch einfach vom Cover anspricht und wenn der Klappentext dann auch stimmt, lese ich das Buch. Mir ist es jetzt schon öfters passiert, dass ich erst mittendrin oder ganz am Ende festgestellt habe, dass es sich mal wieder um eine Reihe handelt :-( Ich stolpere gewissermaßen in die Serien hinein, ob gewollt oder nicht. Dieses Jahr z. B. habe ich Die Auswahl gelesen (wird ja ne Trilogie wie wahrscheinlich schon alle wissen XD) und sitze gerade an Ich bin Nummer Vier, da folgen noch FÜNF weitere Bücher *argh* Ich hab mir die Bücher nicht ausgesucht, weil es Reihen sind, sondern weil mich die Geschichte interessiert hat und "muss" deshalb jetzt auf die Fortsetzungen warten.
    Lange Rede, kurzer Sinn: ich mag Serien, bin aber auch sehr dankbar für in sich abgeschlossene Geschichten, weil sie inzwischen (zumindest im Jugendbuch) selten geworden zu sein scheinen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rishu!
    Danke für deine Meinung.
    Ich hasse nichts mehr, als mitten in eine Serie hineinzuplatzen und informiere mich da immer vorher, ob ich mich nicht vielleicht für Band 3 einer Bücherreihe interessieren.

    Auf dem Jugendbuch-Sektor nehmen die Trilogien, warum auch immer, Überhand. Da gibt es kaum mehr Einzelbücher, was ich auch schade finde.

    Kennst du schon "Beastly"? Das ist nämlich ein einzelner Roman, den ich ganz gut fand. "Tote Mädchen lügen nicht" ist auch toll, ebenso wie "Erebos". Aber ansonsten sind da nur Trilogien und Serien...

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine