Dienstag, 1. Februar 2011

[REZENSION] "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel-Der unsterbliche Alchemyst" (Band 1)

Cover
Der Autor
Michael Scott ist einer der erfolgreichsten und profiliertesten Autoren Irlands und ein international anerkannter Fachmann für mythen- und kulturgeschichtliche Themen. Seine zahlreichen Fantasy- und Science-Fiction-Romane für Jugendliche wie für Erwachsene sind in mehr als zwanzig Ländern veröffentlicht. Seine Reihe um die „Geheimnisse des Nicholas Flamel” ist ein internationaler Bestseller. Michael Scott lebt und schreibt in Dublin.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: cbj (4. Februar 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 357013377X / ISBN-13: 978-3570133774
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 13 Jahre
Originaltitel: The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel - The Alchemyst
Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 16 x 3,8 cm

Leseprobe
Quelle: Randomhouse   *Magischer Lesestoff*


Die Geschichte...
Hoffentlich beschreibe ich alles so, dass ihr mir auch folgen könnt - der Plot ist etwas komplex. ;-)
Die Geschichte startet am Donnerstag, den 31. Mai 2007, als wir den 15-jährigen Josh Newman und seine Zwillingsschwester Sophie kennen lernen. Sophie jobbt nach der Schule in dem Cafe "Kaffeetasse" und Joseh direkt gegenüber in der Buchhandlung von Nick Fleming. An diesem Nachmittag wird Josh Zeuge, wie Nick Fleming mittels Zauberei ein uraltes Buch aus der Buchhandlung entwendet wird. Josh kann geistesgegenwärtig vorher 2 Seiten herausreißen, bevor Dr. John Dee, ein mächtiger Magier, den "Codex" stiehlt und Nicks Frau Perenelle entführt.
Der überaus kostbare "Codex", mit dessen Hilfe Nick Fleming (dessen Name eigentlich Nicholas Flamel lautet) der größte Alchemyst aller Zeiten wurde und so den "Stein der Weisen" entdeckt hat, enthält auch noch die Formel des Unsterblichzeitselexiers, das Nicholas 1x im Monat brauen muss, damit er und seine Frau nicht altern. Nun ist das Buch bzw. die Formel in den Händen von Dee, der schon seit Jahrhunderten hinter dem Zauberbuch her war und ohne Elexier altern Nicholas und Perenelle jeden Tag um ein Jahr.
Auf der Flucht vor Dee, der unbedingt die fehlenden Codex-Seiten braucht, bekommen sie Hilfe von der Kriegerprinzessin Scathach, die auch noch die "Schattenhafte" genannt wird und um die 2.000 Jahre alt ist.  Scatty, wie die Zwillinge zu ihr sagen dürfen, soll die Teenager in Sachen Kampfkunst ausbilden. Denn nun befinden sich Sophie und Josh in einer fremden und gefährlichen Welt voller magischen Wesen, Zaubereibüchern und Schattenwelten... 
**Achtung SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren
Gemeinsam sucht die 4-er Gruppe Hilfe bei der 10.000 Jahre alten Göttin Hekate, die in einer Schattenwelt lebt und einen riesigen Weltenbaum bewohnt. Doch es dauert nicht lange, bis Dee und seine Gefährten ihnen auf der Spur sind und die fehlenden Seiten in ihren Besitz bringen wollen.
Außerdem soll Hekate die Kräfte von Sophie und Josh wecken, da Flamel glaubt, dass es sich bei ihnen um die legendären Zwillinge aus einer Prophezeiung des Codex handelt...

Meine Meinung:
"Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst" ist der Auftakt einer Jugendbuch-Fantasy-Reihe, vollgepackt mit Mythen, Magie und Geheimnissen. Wenn ihr "Harry Potter und der Stein der Weisen" gelesen und/oder gesehen habt, dann kommt euch der Name Nicholas Flamel sicher bekannt vor. ;-)

Der 1. Band der Nicholas Flamel-Reihe wird am 31. Mai mit einem Tagebucheintrag von Nicholas Flamel eröffnet und endet am 1. Juni, ebenfalls mit einem Auszug aus Flamels Tagebuch. Als Schauplatz der fantasievollen Geschichte dient San Francisco. Als Leser wird man direkt in die Geschichte geworfen und durchlebt mit den erstaunten Humani-Zwillingen (die Menschen werden Humani genannt) den Kampf gegen Gut (Flamel) und Böse (Dee) sowie die Erbeutung des Zauberbuchs und die Entführung von Flamels Frau Perenelle, die selbst eine bedeutende Zauberin ist.

Zuerst ein wenig über die Hauptpersonen dieser Buchserie (wer noch mehr wissen möchte, klickt bitte *hier*):
Nick Fleming alias Nicholas Flamel ist ein fast 700 Jahre alter, unsterblicher & begnadeter Alchemyst bzw. Wissenschaftler, der nebenbei noch 16 Sprachen spricht und allerhand Tricks beherrscht. Gemeinsam mit seiner ebenso alten Frau Perenelle Flamel, einer begnadeten Zauberin, behütet er seit langer Zeit den Codex, wodurch sie immer vor Dee auf der Flucht sind. Dr. John Dee steht in Diensten der überaus mächtigen "Dunklen Älteren" und versucht seit langem den Codex zu stehlen, damit das Böse die Herrschaft über die Welt wieder übernehmen kann. Das 15-jährige blondhaarige Zwillingspärchen Sophie und Josh Newman schlittert in diese Geschichte hinein und wird mit Tatsachen konfrontiert, die sie nicht glauben können. Bisher existierte für sie (deren Eltern Archäologen sind und dadurch die ganze Welt bereisen) Magie und Zauberei nur in Büchern, Filmen und Spielen und nun sind sie mittendrin und können es kaum fassen.

Die Geschwister treffen auf Götter wie Hekate, Morrigan, Bastet, Wesen wie Wereber oder Federnattern und das legendäre Schwert Excalibur. Außerdem sollen sie angeblich das Zwillingspärchen aus einer Prophezeiung sein und sagenhafte Kräfte entwickeln, doch Josh und Sophie sind doch ganz normale Teenager, oder doch nicht?? Alle Protagonisten sind interessante Charaktere mit vielen Geheimnissen und Macken.  Obwohl es eine Fülle an Nebenfiguren (vor allem Scatty ist eine herausragende Figur) gibt und es für mich nicht immer leicht war, alle einzuordnen, gefällt mir die Mischung aus "erfundenen" Personen und Wesen aus der Mythologie, über die ich inzwischen Wissenswertes erfahren habe.

Reizvoll ist diese Welt und die Handlung allemal, doch war ich von der auf einen einprasselnden Flut an Informationen wie geplättet. *wow* Man hat kaum Zeit Luft zu holen und schon findet man sich in einer fremden und komplizierten Welt voller Sagengestalten, Gottheiten, Ältesten, Erstgewesenen, Schattenwelten und Zaubertricks wieder. Hat man sich in diese zauberhafte Welt eingelesen, wird es richtig fesselnd & packend.

Erzählt werden die spannungsgeladenen Ereignisse vorwiegend aus der Sicht von Sophie und Josh, doch auch etliche Nebencharaktere kommen hier zu Wort und machen das Geschehen durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven noch unterhaltsamer. Am Ende des Romans finden sich interessante Anmerkungen zum Roman und den Charakteren sowie eine Leseprobe aus dem nachfolgenden Roman.  Einige Ideen sind zwar nicht mehr ganz neu, wurden aber dennoch geschickt zu einem fantasievollen, etwas  eigenwilligen Plot umgearbeitet. Durch die Kapitel in angenehmer Länge und den  fantasievollen Schreibstil, lässt sich das knapp 400 Seiten lange Werk flüssig lesen. 

FAZIT:
"Die Geheimnisse des Nicholas Flamel-Der unsterbliche Alchemyst" wartet mit einem sprühenden Feuerwerk aus Ideen auf und weiß (nach kleinen Startschwierigkeiten) zu unterhalten. Ein gelungener Auftakt in Sachen Jugend-Fantasy, für den ich gern 4 (von 5) Punkte vergebe.

Kommentare:

  1. ich habe das buch auch gelesen und bald bekomme ich den 2.band und freu mich richtig drauf=)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    Du kannst dich auf Band 2 freuen. Mittlerweile sind ja alle 3 Bände gelesen und bin schon auf Band 4 gespannt. ;)

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine