Dienstag, 3. Juli 2012

[REZENSION] "Vergeltung" (Band 1)

Cover
Die Autorin
Julie Hastrup, geboren 1968, arbeitete als TV-Journalistin, ehe sie ihren ersten Roman veröffentlichte. »Vergeltung« ist der Auftakt zu einer neuen Thriller-Serie um die Ermittlerin Rebekka Holm.

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (Februar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492272681
ISBN-13: 978-3492272681
Originaltitel: En torn i øjet
Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 3,2 cm

Leseprobe
Quelle: bilandia.de  *lies mich*

Die Geschichte...
Der brutale Mord an einer jungen Frau führt die Sonderermittlerin Rebekka Holm nach Ringkøbing, in jene idyllische Kleinstadt, der Rebekka vor vielen Jahren entflohen ist. Der Mord an der 22-jährigen Anna Gudbergsen gleicht einem ungelösten Fall vor über 20 Jahren aufs Haar. Ein Verdächtiger ist schnell gefunden, doch Rebekka zweifelt an dessen Schuld...

Meine Meinung:
"Vergeltung" heißt der 1. Band der Rebekka Holm-Reihe, als Schauplatz dient die dänische Kleinstadt Ringkøbing. Die Story beginnt am 25. August und endet am 4. September. Nachdem ich einige begeisterte Meinungen und den Klappentext gelesen hatte, musste ich dieses Buch unbedingt haben...

Rebekka Holm ist 35 und arbeitet seit 3 Jahren bei der mobilen Spezialeinheit der dänischen Reichspolizei, wobei sie durch ihre Arbeit in ganz Dänemark herumkommt. Die hübsche Sonderermittlerin geht ganz in ihrer Arbeit auf und trägt seit ihrer Kindheit ein dunkles Geheimnis mit sich herum. Der aktuelle Fall führt Rebekka in ihren Geburtsort Ringkøbing, wo sie Bekanntschaft mit dem ortsansässigen Polizisten Michael Bertelsen macht. Der 43-jährige Beamte ist groß, attraktiv, geschieden und Vater einer kleinen Tochter. Und wie könnte es anders sein: Die beiden Ermittler finden sich auf Anhieb sehr anziehend...

Obwohl die zwei Hauptpersonen groß, schlank & überaus gutaussehend sind, wirken sie durch ihre privaten Probleme durchwegs sympathisch, auch wenn das Potential nicht ganz ausgeschöpft wurde. Schade, dass man nicht mehr über Rebekkas ungewöhnlichen Beruf erfährt, dafür gibt es in Ringkøbing anscheinend viel ungenießbares Essen. ;-) Die zahlreichen Nebencharaktere sind natürlich mit typisch dänischen Namen ausgestattet, mit denen ich meine Schwierigkeiten hatte. Die Grundidee, eine Sonderermittlerin mit einem dunklen Punkt in der Vergangenheit zurück in ihre alte Heimat zu verfrachten, hat mir ganz gut gefallen.

"Vergeltung" ist für mich eher ein Krimi als Thriller, denn für einen waschechten Thriller fehlt mir die Hochspannung. Die Handlung gerät erst
 allmählich in Fahrt, nimmt ab der Hälfte in Sachen Spannung stetig ab und präsentiert nach einigen Irrwegen für versierte Spannungsgenre-Leser eine etwas zu einfach gehaltene, leicht unrealistische Lösung. Nachdem ich die Erwartungs-Messlatte recht hoch gelegt hatte, wurde ich hier doch ein wenig enttäuscht...

Erzählt werden die Geschehnisse abwechselnd aus der Sicht von Rebecca und Michael (in der 3. Person), zwischendurch schildern einige Nebencharaktere die Begebenheiten aus ihrer jeweiligen Warte. Immer wieder driften Rebekkas Gedanken in ihre Vergangenheit ab und wir erfahren häppchenweise, was die Ermittlerin seit vielen Jahren belastet. Durch den flüssigen Schreibstil und die angenehme Sprache lässt sich der 400 Seiten lange Debütroman relativ schnell lesen.

FAZIT:
Wer gerne unterhaltsame Krimis ohne allzu viel Blut und mit reizvollen Protagonisten liest, wird mit "Vergeltung" zufrieden sein. Da ich allerdings einen blutigen, hochspannenden Thriller erwartet hatte, wurden meine Erwartungen nicht erfüllt und so kann ich diesem Serien-Auftakt nur kurzweilige (von 5) Punkte vergeben.


Kommentare:

  1. Hui...nur 3 Punkte! Na mal sehen..immer sind wir uns ja nicht einig ;) LOL Das Buch liegt ja noch auf meinen SuB, wartet aber auf BALDIGES gelesen werden!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hin und wieder gibt es bei uns kleine Abweichungen. ;-)
      Bin auf jeden Fall schon auf deine Meinung gespannt...

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Nein, ich kenne keins davon. Sehe im Moment lauter Dreiecksausrufezeichen auf deinem Blog????
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du siehst auf meinem Blog kein Foto???
      Ist dieses Problem verbreitet? Denn ich kann hier und auf anderen Blogs alle Fotos sehen...

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
    2. ich seh auch lauter Ausrufezeichen in Dreiecke, aber nicht oben in der Buchpost, sondern im Bloghintergrund!!
      LG
      Martina

      Löschen
    3. Ja genau das meine ich. Im Bloghintergrund nur Fragezeichen in Dreiecken

      Löschen
  3. Oh, das Buch hab ich auch seit Kurzem. Tolle Rezi, mal sehn, wann ich es lesen werde! ich seh übrigens bei dir gerade lauter Dreiecke mit Ausrufezeichen auf schwarzem Grund, anstatt ein Layout! :(

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Auch auf deine Meinung bin ich neugierig...
    Du bist nun schon die 2., die mir das sagt. Allerdings weiß ich nicht, woran das liegen kann, denn ich habe nichts verändert. *ratlosbin*

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Hast du was geändert auf neues Design oder so umgestellt?

      Löschen
    2. Nicht, dass ich wüsste...

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine