Freitag, 19. August 2016

[MINI-REZENSION] "Einmal hin und für immer" (Band 1)

Cover
Einmal hin und für immer
Quelle: Cora
Die Autorin
Ihre schriftstellerische Karriere startete Sarah Morgan bereits als Kind - mit der Biografie ihres Hamsters. Als Erwachsene arbeitete sie zunächst als Krankenschwester, bis sie nach der Geburt ihres ersten Kindes die Schriftstellerei erneut für sich entdeckte. Zum Glück! Ihre humorvollen Romances wurden weltweit mehr als 11 Millionen Mal verkauft. Die preisgekrönte Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von London.

*Produktinformation*
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 849 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 335 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch (10. Mai 2016)

ASIN: B0198FIZS6

Leseprobe
Quelle: cora.de.de  *lies mich*
  

Die Geschichte...
Nach dem unerwarteten Tod ihrer glamourösen Halbschwester Lana, einem allseits bekannten Hollywoodstar, muss Emily Donovan plötzlich die Verantwortung für Lanas 6-jährige Tochter Juliet übernehmen. Um dem ganzen Trubel in New York zu entfliehen, flüchtet Emily mit Juliet im Schlepptau auf die abgelegene Insel Puffin Island, wo ihre beste Freundin Brittany ein Haus namens "Castaway Cottage" besitzt. Und obwohl die frühere Geschäftsfrau das Meer abgrundtief verabscheut, kann sie sich keinen besseren Ort als Versteck vorstellen. Doch da hat sie nicht mit dem charmanten Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper gerechnet, der Gefallen an der hübschen Blondine gefunden hat...

Meine Meinung in Kurzfassung:
Kauf-/Lesegrund: Ich mag die Romane von Sarah Morgan.

Reihe: 1. Band der Puffin Island-Trilogie

Handlungsschauplätze: Als Schauplatz wurde die idyllische Insel Puffin Island gewählt.

Handlungsdauer: umfasst mehrere Wochen

Hauptpersonen: Emily Donovan ist schätzungsweise Anfang 30, mit blonden Haare, grünen Augen und einer kurvenreichen Figur gesegnet. Die leicht unterkühlt wirkende New Yorkerin hat ihren Job als Unternehmensberaterin aufgegeben und ist vorübergehend nach Puffin Island gezogen, um sich um ihre kleine Nichte Juliet zu kümmern. Dort macht sie bald Bekanntschaft mit ihrem Nachbarn, dem charismatischen Besitzer des "Ocean Club" Ryan Cooper (groß, schwarze Haare, attraktive Erscheinung), der unter Bindungsangst leidet und deshalb Single ist. Wie gewohnt, sind Emily und  Ryan sympathische, facettenreiche Charaktere, die sich auf Anhieb anziehend finden, sich dies aber nicht eingestehen wollen.

Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie die 6-jährige Juliet Fox (Emilys süße Nichte mit den goldenen Locken muss nun ohne Mutter aufwachsen und mit ihrer bisher unbekannten Tante auf eine abgeschiedene Insel ziehen), Emilys Freundinnen Brittany (die hübsche Archäologin ist derzeit beruflich in Griechenland unterwegs und verleiht ihr Cottage an Emily) und Skylar (Emilys andere beste Freundin ist eine wunderschöne, liebenswerte Schmuckdesignerin) sowie Alec (der smarte Abenteurer, Historiker und TV-Moderator ist mit Ryan befreundet und macht derzeit Station auf Puffin Island) sind reizvolle Persönlichkeiten.

Romanidee: Bewährte Romanidee mit ansprechender Umsetzung. Hier geht es um einen Neubeginn, alte Wunden, Geheimnisse, Freundschaft und natürlich auch Liebe.

Erzählperspektiven:  Geschildert werden die turbulenten Geschehnisse abwechselnd aus der Sicht von Emily und Ryan (in der 3. Person), die uns einen tiefen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken gewähren.

Handlung: "Einmal hin und für immer" birgt eine zauberhafte Story voller Höhen & Tiefen, die stellenweise ein wenig vorhersehbar daherkommt, was allerdings nicht weiter stört. Auch wenn man ahnt, welchen Ausgang die emotionsgeladene Geschichte nimmt, so birgt der Weg dorthin allerlei Wirrungen, Probleme, Romantik & Turbulenzen. Netterweise halten sich die Sex-Szenen hier in Grenzen, was mir sehr entgegen kommt.

Schreibstil & Co:  Abgerundet wird der neueste Trilogie-Auftakt durch die locker-leichte Schreibweise von Sarah Morgan, unterhaltsamen Dialogen und wundervollen Schauplatzbeschreibungen.

FAZIT:
"Einmal hin und für immer" heißt der Beginn einer neuen Trilogie, die uns auf die malerische Insel Puffin Island entführt und einen schnell gefangen nimmt. Obwohl die Story eine gewisse Vorhersehbarkeit beinhaltet, ist "Einmal hin und für immer" für mich dank des abwechslungsreichen Plots, den liebenswerten Protagonisten und des ausdrucksvollen Schreibstils ein echtes Wohlfühlbuch. Dafür gibt's an dieser Stelle von mir bescheidene 5 (von 5) Punkte und eine Leseempfehlung von mir.

 
 Bildergebnis für smilies wuerziworld liebe

Kommentare:

  1. HI!
    Das wird mein nächstes Buch und ich freue mich jetzt noch mehr drauf.
    Lg sonja

    AntwortenLöschen
  2. Mehr als 5 (von maximal 5) Punkten waren leider auch bei mir nicht möglich :-) Mich dünkt die Serie irgendwie leichter, obwohl thematisch ein wenig tiefgründiger als die Crystal Snow-Serie, aber auch die bekam 5 Punkte! Kennst du den Kurzroman "Zwischen Vernunft und Sinnlichkeit" schon? Wenn nicht, dann eignet er sich gut zum Lesen zwischen Band 1 und 2 :-)
    Liebe Grüsse, Anya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anya,

      Freut mich, dass dir die Bücher von Sarah Morgan auch so gut gefallen.
      Den Kurzroman kenne ich noch nicht, aber dann wäre der Zeitpunkt ja perfekt, bevor Band 2 rauskommt.

      Viele Grüße von
      Sabine

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine