Mittwoch, 12. Dezember 2012

[FRAGE ZUM TAGE] Mehrere Bücher gleichzeitig lesen?


 

Da ich gerade an zwei Büchern gleichzeitig lese, wobei eins davon eine weihnachtliche Kurzgeschichtensammlung ist (man mag es kaum glauben, aber in diesem Jahr hat mich büchertechnisch das Weihnachtsfieber gepackt *g*), ist mir auch gleich eine Frage eingefallen.
 
Denn normalerweise schaffe ich es nicht, 2 oder mehrere Bücher parallel zu lesen, vielleicht bin ich zu blöd dazu, denn dann komme ich immer mit den Protagonisten, der Handlung etc. durcheinander und das macht echt keinen Spaß (hab ich schon vor vielen Jahren ausprobiert). Kurzgeschichten lassen sich ganz gut zwischendurch einschieben, da diese nach ca. 15 - 27 Seiten abgeschlossen sind.
 
Ja, so tickt Frau Büchersüchtig eben...
 

Und nun kommt meine Frage:
Wie sieht das bei euch aus? Lest ihr gern mehrere Bücher gleichzeitig? Oder konzentriert ihr euch lieber auf ein Werk?



Eure Meinung interessiert mich, wie immer, seeehr...



 
Passend zum Schnee (ich liebe die Stimme von Kurt Nilsen)


Kommentare:

  1. Ich habe früher immer 2-3 Bücher parallel gelesen, aber das hatte eigentlich nur zur Folge, dass ich in keinem gescheit voran gekommen bin. Im Moment lese ich zwei Bücher parallel, aber das liegt eigentlich hauptsächlich daran, dass ich in dem einen (GoT Band 6) nicht vorwärts komme, weil der Band mich irgendwie... nicht so mitreißt wie die Vorgänger. Trotzdem mag ich ja die Reihe und möchte es deswegen auch nicht abbrechen. Also lese ich effektiv wohl doch nur ein Buch aktuell, und blättere hin und wieder ein paar Seiten in Game of Thrones weiter ;) Durcheinander gekommen bin ich mit Handlungen oder Protagonisten noch nie, aber es zieht halt die Lesezeit für beide (oder alle) Bücher in die Länge.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,
    ich lese ganz selten 2 Bücher gleichzeitig, weil eines der beiden irgendwann eh in den Hintergrund rückt, also lass ich es meist lieber gleich. Es ist echt enorm, was du so an Lesefutter verdrückst!
    Liebe verschneite Grüße, die mit eurem Schnee bestimmt nicht mithalten können
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Während des Studiums habe ich fast immer 3 Bücher gleichzeitig gelesen, aber das zählt nicht so richtig, weil mindestens eines davon ja Pflichtlektüre war.
    Mittlerweile lese ich manchmal so 2 gleichzeitig. Dann aber auch nur wiel das eine davon zu einer Leserunde, einem Wanderbuch oder ein Rezensionsexemplar ist und ich zeitnah fertig werden will. Das ist dann auch sowas wie Pflichtlektüre.
    ABer durcheinanderkommen mit GEschichten oder Protagonisten tu ich nie. Dafür achte ich dann schon zu sehr drauf, dass die Tehmatik sich nicht zu sehr ähnelt.

    AntwortenLöschen
  4. Früher habe ich das auch gemacht, aber mittlerweile konzentriere ich mich da lieber nur auf ein Buch und lese das dann auch viel schneller durch, als wenn ich zwischen zwei hin und her springen muss.
    LG Brina

    AntwortenLöschen
  5. Ich lese meistens mehr als ein Buch zur gleichen Zeit. Allerdings versuche ich dann darauf zu achten, dass die beiden (oder auch mehr) Bücher sich im Genre nicht all zu ähnlich sind ;-)
    Wenn ich viel unterwegs bin, habe ich mindestens ein Buch für die Couch und eines für die Handtasche.

    LG
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  6. ich halt das so ähnlich wie christiane. ich hab immer ein buch in der handtasche, für bus oder bahn, um meistens noch was zu hause. für ein buch, das mir gehört, kann ich mir auch mehr zeit lassen als für die, die ich mir aus der bibliothek ausleihe.

    und schließlich gibt es auch immer wieder bücher, die im sub "hochrutschen", weil ich den vorgängerband oder die reihe schon so toll fand, dass ich ganz heiß bin zu wissen, wie's weitergeht. :)

    durcheinander bringe ich da nix.

    AntwortenLöschen
  7. Also ich nehme mir immer vor nicht mehr als zwei Bücher gleichzeitig zu lesen. Bei mehr, würde ich den Überblick verlieren. :)

    LG
    Nico W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich antworte einfach mal frech auf Deinen Beitrag, Nico, weil die Kommentarfunktion unten gerade irgendwie defekt ist :D

      Also ich mache es relativ oft, vor allem deswegen, weil ich das ein oder andere dicke Buch lieber zuhause lese und nicht jeden Tag im Zug mit zur Uni schleppen will. Da lese ich dann meistens ausgeliehene ebooks auf meinem Ipod oder auf meinem Reader. Zuhause liegt dann neben dem Roman dann auch oft noch ein Sachbuch, also bringe ich es manchmal schon auf 3 Bücher, plus ein aktuell laufendes Hörbuch. Erstaunlicher Weise, und ich wundere mich da immer wieder selbst drüber, bin ich bisher noch nie durcheinander gekommen. Selbst, wenn ich eins längere Zeit mal liegen gelassen habe, ist mir nach ein paar Seiten die vorherige Handlung schnell wieder eingefallen. Soll mal einer sagen, Frauen wären doch nicht Mulit-Tasking fähig *grins*

      LG,
      Linda

      Löschen
  8. Hallo meine Liebe,

    endlich bin ich auch wieder mal da um meinen Senf abzu geben *gg*

    Also, früher, vor ein paar Jahren noch, hab ich bis zu 6 Bücher gleichzeitig am Start gehabt. Solange ich da einfach genschuat habe das es wirklich total verschiedene Themen sind, ging das ganz gut. Das sah dann so aus das ich ein Fachbuch las oder auch 2, aber verscheidene Themen, dan vielleicht noch 2 oder 3 Romane auch vom Genre her ganz verschieden wars kein Problem.

    Aber seit ich älter bin *fg* also seit etwa 3 Jahren klappt das nicht mehr so, da bin ich auch viel zu ungeduldig geworden. Denn wenn du so viele Bücher zusammen am laufen hast, gehts natürlich auch dem entsprechend länger bis du mal eins ausgelesen hast. Das brauch ich nicht mehr. Jetzt lese ich wirklich nur noch ein Buch. Basta... So hab ich das dann auch in einer mir akzeptablen Zeit fertig und kann zu einem neuen wechseln.

    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. Ich lese eigentlich imme rnur eines...außer was ganz selten vorkommtm wie damals als ich "Vier minus drei" gelesen habe, da musste ich einfach immer wieder unterbrechen, weil es so traurig war, und habe auch dazwischen ein anderes Buch angefangen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Hi :)
    Ich kann und mag es mehr gleichzeitig zu lesen.
    Mittlerweile hab ich aber schon zu viele Bücher begonnen und muss mich nun mal auf 2-3 konzentrieren :)
    Hier findest du meine angelesenen Bücher:
    http://lesegiraffe.blogspot.de/2012/12/sab-sab-stapel-angelesener-bucher.html

    LG von der Lesegiraffe

    AntwortenLöschen
  11. Ich lese normalerweise auch keine Bücher parallel. Mir würde wohl passieren, dass ich die Handlungen miteinander vermische und dann kann ich bestimmte Dinge nicht mehr dem richtigen Buch zuordnen. Ab und zu eine Kurzgeschichte zwischendurch kann ich aber schon lesen, aber eher, weil ich die dann auch in einem Rutsch lese und mich dann wieder meinem eigentlichen Buch widmen kann ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Ich lese immer nur ein Buch. Alles andere artet dann irgendwie in "Beliebigkeit" aus. Ich kann mich dann nicht so richtig in die Handlung hineinversetzen und lese eher oberflächlich. Ich werde den Büchern dann nicht gerecht. Deshalb: eins nach dem anderen! :-)
    LG
    Roxann

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sabine,
    ich habe eine ganze Zeit lang 2 Bücher parallel gelesen, das ging recht gut, da ich mich immer für verschiedene Genre entschieden habe. Zum Beispiel Jugendbuch und Thriller, so dass ich mit den Handlungen nie durcheinander kam. Da ich jetzt aber, wo meine Blogschließung zum 31.12. bevorsteht, wieder mehr Zeit habe, kann ich mich ganz einem Buch widmen und darüber freue ich mich auch sehr ;)

    AntwortenLöschen
  14. Ich mache das ziemlich oft.
    Im Moment lese ich ein Fachbuch übers Sterben, einen schwulen Liebesroman und einen Familienroman. Fantasy hatte ich auch noch an den Start, aber das habe ich gestern ausgelesen. ;)
    Achja, ein Hörbuch mit Märchen kommt auch noch dazu.

    Es kommt aber auch darauf an, wieviel Zeit ich zur Verfügung habe. Je mehr Zeit, umso mehr Bücher beginne ich. In Zeiten, in denen ich beruflich sehr eingespannt bin, lese ich oft nur eines.

    Ich achte eigentlich nicht sonderlich darauf, das es unterschiedliche Genres sind, das ergibt sich eigentlich von selbst. Das Sterbebuch ist relativ heftig, da brauche ich als Gegenpol was fürs Herz. Märchen sind für zwischendurch immer gut und den Familienroman habe ich geliehen.

    AntwortenLöschen
  15. Ich lese immer nur ein Buch. Ausnahme sind Kurzgeschichten, die werden nebenher gelesen. Ich mag mich nicht auf mehrere Geschichten konzentrieren und denke auch das ich dann für ein Buch länger brauchen würde.

    LG Natalie

    AntwortenLöschen
  16. Momentan mache ich es ganz genau so wie du. Ich lese ein Buch und parallel dazu jeden Tag eine Weihnachtsgeschichte, weil es ein literarischer Weihnachtskalender ist.
    Ansonsten kann ich nicht parallel lesen, da komme ich definitiv durcheinander.
    Auch wenn ein Buch sehr dick ist, wird es nicht verschont und muss mit in die Bahn, wenn ich mit den öffentlichen unterwegs bin. So lese ich eins nach dem anderen.
    Wäre mir auch zu doof, wenn überall angefangene Bücher liegen würden.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine