Montag, 2. Januar 2012

[Challenge] Gesammelte Schätze - 12/2011 - ENDE

Quelle
Die liebe Tanja vom Lese-Leuchtturm hatte eine besonders tolle Idee, die sie "Gesammelte Schätze" genannt hat. Das ist eine Challenge, wo allmonatlich die schönsten Sprüche und/oder Zitate aus den eigenen gelesenen Büchern gepostet werden.

Hier könnt ihr alles darüber nachlesen: *klick*



 

Und nun öffne ich meine Schatzkiste und zeige euch die allerschönsten, interessantesten & lustigsten Zitate aus meinen DEZEMBER-Büchern:

Aus "Wer schön sein will, muss sterben" - Seite 26
"In Gedanken wählte ich einen Bildausschnitt. Die zwei Mädels mit den Haaren in verschiedenen Blondtönen vorne, ich mit meinen dunklen Haaren hinten auf dem cremefarbenen Ledersitz des roten Cabrios, blauer Himmel und grüne Bäume verschwommen im Hintergrund. Es war ein perfektes Bild, der perfekte Schnappschuss von drei beliebten Mädchen auf dem Weg in ein cooles Wochenende." (Jane Freeman)

Aus "Die Insel der besonderen Kinder" - Seite  8
"Gerade als ich mich an den Gedanken zu gewöhnen begann, dass dieses Leben keine großen Abenteuer für mich bereithalten würde, geschah etwas Seltsames. Es war das erste einer Reihe von Ereignissen, und es versetzte mich in einen furchtbaren Schock. So wie alles, was einen für immer verändert, teilte es mein Leben in zwei Hälften: vorher und nachher." (Jacob)

Aus "Meine Brüder, die Liebe und ich" - Seite 21
"Trevor ist, wenn auch nicht im klassischen Sinn gutaussehend, der Typ Mann , bei dem die Frauen einfach schwach werden, genau wie bei Schokoladenkuchen mit extra dicker Schokoglasur." (Chasity) 

Aus "City of Fallen Angels" - Seite 90
"Wenn Engel fallen, dann fallen sie unter Qualen, denn sie haben das Anlitz Gottes gesehen und werden es nie mehr zu Gesicht bekommen."

Aus "City of Fallen Angels" - Seite 103
"Die sanfte Oktobersonne übergoss sein ohnehin schon goldbraunes Haar und die hell schimmernde Haut mit ihrem warmen goldenen Schein. Seien geschlossenen Lider wurden von goldenen Wimpern gesäumt, die einen Hauch dunkler schienen als seine Haare. Eine Hand lag locker auf der Brust, die andere leicht geöffnet neben der Hüfte. Im Schlaf wirkte sein Gesicht entspannter und verwundbarer, weicher und weniger kantig als im Wachzustand." (Clary über Jace)

Aus "Blutige Stille" - Seite 41/42
"Taten wie diese kann der Verstand nicht fassen. Sie brechen einem das Herz. Sie fressen einen innerlich auf, wenn man es zulässt."  (Kate Burkholder)

Aus "Nur lieben ist schöner" - Seite 49
"Ich bin keine Frau, die auf Sixpacks und Waschbrettbäuche abonniert ist. Ein gut funktionierender Kopf und Humor sind mir noch immer das Wichtigste am Menschen, egal welchen Geschlechts." (Nelly Sander)

Aus "Angeklagt" - Seite 95
"Wir Richter sind in polizeiliche und staatsanwaltschaftliche Ermittlungshandlungen nur selten involviert, und zwar nur dann, wenn im Rahmen dieser Ermittlungen erhebliche Eingriffe in die Freiheitsrechte der Beschuldigten erfolgen sollen." (Robert Glinski)

Aus "Angeklagt" - Seite 120
"Im Alltag merken wir immer wieder, wie stark unser Leben von Zufällen abhängig ist. Manchmal gilt das auch für Gewaltverbrechen." 

Aus "Plötzlich Fee - Winternacht" - Seite 173
"Ganz egal, wie sehr ich ein normales Leben führen wollte, ein Teil von mir würde sich nach dieser Welt sehnen, nach ihrer Magie und ihrer Einzigartigkeit. Sie hatte meine Seele berührt und mir Dinge gezeigt, von denen ich nicht einmal geahnt hatte, dass es sie geben könnte. Ich würde nie wieder normal und ahnungslos sein, jetzt, wo ich wusste, was es dort draußen alles gab. Das Feenland war jetzt ein Teil von mir." (Meghan Chase)

Aus "Kühlfach 4"  - Seite 26/27
"Hallo Martin", sagte ich, und an seinem erschrockenen Gesichtsausdruck konnte ich sehen, dass er mich wieder gehört oder zumindest irgendwie gespürt hatte, denn wenn ich hier schreibe, dass ich etwas sage, dann hat das natürlich nichts mit der Erzeugung von Tönen zu tun, denn dafür bräuchte man ja Stimmbänder. Meine lagen allerdings zerschnipselt in der aufgeschnittenen Kehle der Gulaschleiche in Kühlfach 4." (Pascha) 

Aus "Kühlfach 4" - Seite 145
"Kleine Schwestern sind wie Masern, Mumps oder Scharlach. Im Frühstadium beachtet sie keiner und später muss man damit ins Bett." (Pascha) 

Aus "Schuld währt ewig" - Seite 95
"Dühnfort beobachtete das zögernde Erwachen des Tages. Es erschien ihm wie ein ungleicher Kampf zwischen Hell und Dunkel, als wollte der Tag den Albtraum der Nacht nicht einfach ziehen lassen. Die Sonne stieg, in einen dunstigen Schleier gehüllt, über die Wipfel der Bäume und legte ein diffuses Licht über die Landschaft, wie ein Totenhemd."

Aus "Schuld währt ewig" - Seite 177/178
"Die Ermittlungen liefen. Sie taten ihr Bestes. Er musste Geduld haben, hatte sie aber nicht. Wie eine kühle Strömung in tiefen Wasserschichten begleitete ihn seit gestern eine Unruhe, die sich stetig verstärkte, einen kalten Sog entwickelte." (Dühnfort)

Aus "Saeculum" - Seite 54
"Bei Sonnenaufgang ist die Gegend wunderschön, aber kaum ziehen Wolken auf, wird es sofort düster und die Nacht ... ist voller gruseliger Geräusche, die Bäume stehen dicht wie Hecken, der Boden gibt manchmal nach wie Moor ... ab und zu sieht man Schatten vorbeihuschen." (Lisbeth über das Convention-Gelände)

Aus "Saeculum" - Seite 113
"Liebe ist ein Mysterium, wunderbar und undurchschaubar."



Was sagt ihr zu meinen Dezember-Wortschätzen?
Leider ist diese Challenge damit auch zu Ende...


Kommentare:

  1. Hallo liebe Sabine
    da hast du wieder schöne Sachen entdeckt. Ja schade, dass es nun vorbei ist.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. @sternthaler75: Danke dir, liebe Petra.
    Und deine Wortschätze haben mir auch immer sehr gefallen.

    Ich denke, ich werde Zitate, die mir besonders gefallen, in Zukunft in meine Rezensionen einbauen. :)

    Büchersüchtige Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine! Verspätet melde ich mich noch einmal zu Wort! Ich danke dir und den anderen fleißigen Schatzsuchern, und entschuldige mich für meine verspätete Meldung. Die Listen von 2011 gehe ich gerade durch, der Beitrag für 2012 und die Verlosung ist in Arbeit. Wegen meinem neuen Rechner, sind all meine gespeicherten Excel Listen hinüber. Hm, ich hätte es auch vorher abspeichern können! Hoffentlich bist du gut ins neue Jahr geschlittert. Ich wünsche euch von Herzen alles Liebe und Gute für das Jahr 2012 und bedanke mich für diese tollen Schätze, die du das ganze letzte Jahr über aufgeschnappt hast.

    Aus "Angeklagt" - Seite 120 - Daumen hoch!

    Aus "Die Insel der besonderen Kinder" - Seite 8
    "Gerade als ich mich an den Gedanken zu gewöhnen begann, dass dieses Leben keine großen Abenteuer für mich bereithalten würde, geschah etwas Seltsames. Es war das erste einer Reihe von Ereignissen, und es versetzte mich in einen furchtbaren Schock. So wie alles, was einen für immer verändert, teilte es mein Leben in zwei Hälften: vorher und nachher." (Jacob)

    traurig aber schön!

    Liebste Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja!

      Meine Süße, es freut mich, dass dir meine Gesammelten Schätze gefallen. 2012 mache ich bei dieser Challenge zwar nicht mehr mit, aber ich füge ev. Zitate nun meinen Rezensionen hinzu.

      Schicke dir eine riesige Umarmung. Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine