Sonntag, 3. Juni 2012

[ANGELESEN] "Zwei Zimmer, Küche, Geist"




Eigentlich hatte ich mir aufgrund des interessant klingenden Klappentextes sehr viel von "Zwei Zimmer, Küche, Geist" versprochen. Doch die Story rund um Eve und ihren hauseigenen Geist, einem in den 70-er Jahren verstorbenen Möchtegernautor, entwickelt sich leider nicht so gut, wie erhofft. Mit der Protagonistin werde ich überhaupt nicht warm und die Handlung zieht sich wie ein Kaugummi dahin...

Cover & Klappentext
Kurzbeschreibung
Eve kann ihr Glück nicht fassen: Ein traumhaft schönes Apartment im angesagtesten Viertel New Yorks, und noch dazu spottbillig. Wo ist der Haken? Der Haken heißt Donald, ist permanent schlecht gelaunt und – tot. Der Geist eines erfolglosen Dichters geht Eve schwer auf die Nerven und zwingt sie, seine miesen Texte aufzuschreiben, damit die Welt endlich sieht, dass er zu Unrecht erfolglos war. Noch dazu mischt er sich in ihr (Liebes-)Leben ein – und seine Dating- Tipps sind leider mindestens so schlecht wie seine Gedichte. Blöd für Eve, lustig für die Leserin!




Bis Seite 57 habe ich tapfer durchgehalten, bevor ich das Buch entnervt zugeschlagen habe. Das war das letzte Mal, dass ich mir spontan ein Buch (ohne vorherige Recherche auf diversen Blogs & Co) gekauft habe, denn das war ein echter Reinfall...



Einen schönen & lesereichen Sonntag wünsche ich euch!






Kommentare:

  1. Och nö,

    nicht schon wieder - der Klappentext versprach echt mehr.

    Liebe Grüße

    Kerry

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll ich denn machen? Vielleicht ziehe ich zurzeit "nicht so tolle" Bücher magisch an?!?

      Jedenfalls seid ihr vorgewarnt...

      Allerliebste Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Solche Bücher mag ich zwar nicht so gerne, aber ich wollte anmerken, dass das Lied unglaublich toll ist! Wir mögen William Fitzsimmons auch schrecklich gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was liest du denn am liebsten?
      Ich wollte mal was anderes als Thriller & Co lesen und erleide dann (wieder mal) Schiffbruch...

      Ja, ich finde das Lied und den Künstler bzw. seine Stimme wahnsinnig schön. Gute Sänger brauchen eben keinen riesigen Chor, Hall & Tänzer im Hintergrund... :)

      LG
      Sabine

      Löschen
  3. Oh wie schade. Der Klappentext klingt wirklich vielversprechend!
    Naja, das nächste Buch wird wieder besser!
    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen dem nett klingenden Klappentext hab ich mir das Buch eigentlich zugelegt und dann... folgt eine Pleite. Vielleicht bin ich auch nur zu anspruchsvoll. *grübel*

      Liebe Grüße von
      Sabine

      Löschen
  4. Na da bin ich aber froh, dass ich deine Rezension gelesen habe. Ich fand auch, dass es echt toll klang und hatte es auf meiner Liste stehen. Na gut, eins weniger ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will keinen abhalten, dieses Buch zu lesen, aber ich finde, dass es auf dem Sektor (für meinen Geschmack) bessere/lustigere Bücher gibt.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine