Freitag, 21. Februar 2014

[MINI-REZENSION] "Die Rache trägt Prada. Der Teufel kehrt zurück" (Band 2)

Cover
Quelle: Randomhouse
Die Autorin
Lauren Weisberger hat an der Cornell University studiert und danach für die Modezeitschrift VOGUE gearbeitet. Sie war dort die persönliche Assistentin der Herausgeberin Anna Wintour. Ihr von eigenen Erfahrungen inspirierter Debütroman "Der Teufel trägt Prada" machte die junge Autorin über Nacht zum Star, und auch die Verfilmung des Buches mit Meryl Streep und Anne Hathaway in den Hauptrollen wurde zum Welterfolg. Lauren Weisberger lebt und arbeitet in New York.
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (16. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442542871 / ISBN-13: 978-3442542871
Originaltitel: 
Revenge Wears Prada. The Devil Returns
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 3,6 cm

Leseprobe
Quelle: bic-media.com  *lies mich*


 
Alle, die diese Serie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Vor ungefähr 8 Jahren hat Andrea Sachs die Hochglanz-Zeitschrift  "Runaway" und ihre schrecklichen Chefin Miranda Priestly verlassen. Mittlerweile ist gemeinsam mit ihrer ehemaligen Kollegin und Freundin Emily Herausgeberin des erfolgreichen Brautmagazins "The Plunge" und auch privat hat Andrea ihr Glück gefunden, denn sie steht kurz vor der Hochzeit mit dem Unternehmer Max Harrison. Und obwohl sich das Leben für Andrea zum Guten gewendet hat, plagen sie noch immer Albträume, die von Miranda Priestly handeln. Und sie ahnt nicht, dass sie sich bald auch in der Realität wiedersehen werden...
 
Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Nach "Der Teufel trägt Prada" wollte ich natürlich wissen, was Andrea nach ihrem furiosen Abgang alles erlebt hat und ob sich Miranda für ihr Verhalten noch rächen wird.

Reihe: 2. Band der Der Teufel trägt Prada-Reihe

Handlungsschauplatz: New York, USA

Handlungsdauer: dauert mehrere Monate

Hauptperson: Andrea Sachs ist zu Beginn der Geschichte 33 Jahre jung, Inhaberin des Hochzeitmagazins "The Plunge" und steht kurz der Hochzeit mit dem 37-jährigen Medienmogul Max Harrison, als sie an Max' Treue zu zweifeln beginnt... So sehr ich Andrea im 1. Band auch mochte, so hat sie ihre Sympathien bei mir verspielt. Sie ist oft zickig, misstrauisch & nervig und ich konnte mich mit ihren Handlungen & Taten häufig nicht anfreunden.

Nebenfiguren: Die mitwirkenden Charaktere wie die attraktive Geschäftspartnerin und Freundin Emily Charlton, Andreas Liebster Max Harrison und die eiskalte Miranda Priestly sind grundsätzlich interessante Persönlichkeiten, die leider ein wenig blass wirken. Schade auch, dass Miranda nur eine kleine Nebenrolle spielt, denn ich hatte ein Duell der Medien-Giganten erwartet...

Romanidee: Reizvolle Grundidee mit holpriger Umsetzung

Erzählperspektiven: Die Geschehnisse werden aus der Sicht von Andrea (in der 3. Person) erzählt und berichten davon, wie die Hauptperson immer wieder von Zweifeln geplagt wird und versucht, das Richtige zu tun.

Handlung: Flache, vorhersehbare und von Nebensächlichkeiten strotzende Story, die oftmals dahinplätschert und dadurch den Lesefluss stark bremst. Außerdem ist es für mich unglaubwürdig, wenn eine erwachsene Frau noch ein knappes Jahrzehnt später von Albträumen über ihre Ex-Chefin geplagt wird.

Schreibstil & Co:  locker-leichter Schreibstil, detaillierte Schilderungen

FAZIT:
Meine Erwartungen an die Fortsetzung von "Der Teufel trägt Prada" waren zugegeben hochgeschraubt, doch leider wurde Miranda Priestly zur Nebenfigur degradiert und die meiste Zeit dreht sich die Story um Andreas problembehaftetes Privatleben, was mir oft nur ein Gähnen entlockt hat. "Die Rache trägt Prada" hat mich nicht wirklich überzeugt und lässt einen schalen Nachgeschmack zurück, weshalb ich diese grausame Machtwerk nur mit 1 (von 5) Punkt bewerten kann.

Kommentare:

  1. Wie schade, dann bleib ich lieber nur bei dem 1. Film und laß die Bücher ganz.
    Liebe Freitagsgrüße, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,

    "Der Teufel trägt Prada" war ganz nett zu lesen und der Film ist auch unterhaltsam, aber die Fortsetzung kann nichts. ;-)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine