Montag, 15. September 2014

[MINI-REZENSION] "Flamingos im Schnee"

Cover
Quelle: Randomhouse
Die Autorin
Wendy Wunder unterrichtet Yoga in Boston, wenn sie nicht gerade schreibt oder Zeit mit ihrem Mann und ihrer zauberhaften Tochter Cadence verbringt. Und ja, Wendy Wunder ist tatsächlich ihr richtiger Name.

*Produktinformation*
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442476313
ISBN-13: 978-3442476312
Originaltitel: The Probability of Miracles
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,6 cm

Leseprobe
Quelle: bic-media.com  *lies mich*
  


Die Geschichte...
Die 17-jährige Campbell ist unheilbar an Krebs erkrankt, doch ihre Mutter Alicia will sich damit nicht abfinden und sucht immer wieder nach obskuren Heilmethoden. Nun geht die Reise für Cam, ihre jüngere Schwester Perry und ihre Mutter nach Promise in Maine - einen mystischen Ort, der für seine Heilkräfte bekannt ist. Doch Campbell hat sich mit dem Tod bereits abgefunden, bis sie in Promise den faszinierenden Asher kennenlernt, der ihr Leben auf den Kopf stellt...

Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Das Cover und die vielen begeisterten Meinungen haben mich neugierig gemacht.
 
Reihe: Nein, Einzelbuch
 
Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in die idyllische Stadt Promise in Maine verlegt, wo unmögliche Dinge möglich werden. Denn in Promise gibt es Regenbogen ohne Regen, Schnee im Sommer, Flamingos (untypisch für Maine) - und vielleicht eine wundersame Heilung für Campbell. Die Story wartet mit wundervoll malerischen Orts- und Schauplatzbeschreibungen auf. 

Handlungsdauer: Die Story beginnt zu Beginn des Sommers und dauert mehrere Wochen.

Hauptperson: Campbell "Cam" Cooper ist 17 Jahre jung und weiß, dass sie in absehbarer Zeit wegen ihrer Krebserkrankung sterben wird. Die introvertierte Campbell führt, ebenso wie ihre krebskranke beste Freundin Lily, eine Liste mit Dingen, sie vor ihrem Tod noch erleben möchte. Doch Campbells Mutter will ihren Zustand  nicht wahrhaben und zieht mit ihren Töchtern für ein paar Wochen von Florida nach Promise, Maine, einen ganz besonderen Ort.  In dem kleinen Städtchen lernt Campbell den gutaussehenden Asher kennen. Der Footballstar der Stadt besorgt den Coopers eine Unterkunft und sucht Cams Nähe... Campbell ist eine sympathische Protagonistin mit einigen Macken und Ecken, die man einfach ins Herz schließen muss.

Nebenfiguren: Campbells esoterisch angehauchte Mutter Alicia, ihre 11-jährige (Halb-)Schwester Perry (ist das komplette Gegenteil von Cam), der attraktive Asher und diverse Bewohner von Promise sind reizvolle Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Ernstes Thema, das wundervoll verpackt wurde. In "Flamingos im Schnee" dreht sich alles um Krankheit, Tod, Familie, Freundschaft, Liebe und Hoffnung.

Erzählperspektiven: Die Geschehnisse werden aus dem Blickwinkel von Cam(pbell) erzählt, die uns einen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt gewährt. Dadurch leidet und fühlt man mit der liebenswerten Hauptperson mit, obwohl ich manche ihrer Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte.

Handlung:  Hoffnungsfrohe & interessante Story voller Überraschungen und Wirrungen, die alle Höhen und Tiefen von Campbells Leben aufzeigt. An manchen Stellen wirkt die Geschichte ein wenig überdreht und birgt klitzekleine Längen, außerdem hätte ich mir einen anderen Ausgang gewünscht, aber das sind schon die einzigen Kritikpunkte.

Schreibstil & Co:  Die locker-leichte und gefühlvolle Schreibweise, die optimistische Atmosphäre und unterhaltsame Dialoge runden den Roman ab.
 
FAZIT:
"Flamingos im Schnee" erzählt die Geschichte der krebskranken Campbell mit all seinen Sonnen- und Schattenseiten. Dieser traurig-schöne Roman von Wendy Wunder lässt sich angesichts des emotionsgeladenen Plots, der sympathischen Protagonistin sowie des ausdrucksstarken Schreibstils rasend schnell lesen. Da "Flamingos im Schnee" für mich nur klitzekleine Mankos enthält, bekommt dieses zauberhafte Buch 4 1/2 (von 5) Punkte.



Kommentare:

  1. Ahhhh ich hatte das Buch heute in der Hand und war mir nicht sicher. Deine Rezension überzeugt und das werde ich mir wohl noch holen.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      freut mich, dass ich dich überzeugen konnte. Viel Vergnügen mit diesem Buch. :)

      LG
      Sabine

      Löschen
  2. These trucks are most of the times operated by private firms except for toll roads and major highways.
    Being educated about this equipment will help a purchaser locate the best vehicles
    and equipment available at local dealerships if such are available.
    For example, a truck can feature a motorsports
    design on it while another could have the logo of a beer company.


    Stop by my weblog: multidirectional trolley car (http://www.dreammakersdancewear.com/UserProfile/tabid/78/userId/39397/Default.aspx)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine