Dienstag, 23. September 2014

[MINI-REZENSION] "Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" (Band 1)

Cover
Quelle: Fischer Verlage
Die Autorin
Schon als Kind liebte C.C. Hunter Glühwürmchen, lief am liebsten barfuß und rettete mögliche Märchenprinzen in Form von Fröschen vor ihren Brüdern. Auch wenn sie heute meist Schuhe trägt, ist sie immer noch von Glühwürmchen fasziniert. Sie rettet inzwischen nicht mehr nur Frösche, sondern auch andere Tiere, und hat einen Märchenprinzen gefunden. Mit ihm, drei Katzen und einem Hund lebt sie in Texas – und wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder Zeit mit ihrer Familie verbringt, fotografiert sie gerne.

*Produktinformation*
Broschiert: 512 Seiten
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 8 (15. Juni 2012) / Sprache: Deutsch
ISBN-10: 384142127X / ISBN-13: 978-3841421272
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: 
Born at midnight
Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 12,6 x 3,4 cm

Leseprobe
Quelle: fischerverlage.de  *lies mich*


 
Die Geschichte...
Als Kylies Eltern die Scheidung einreichen und der Teenager auf einer ausgelassenen Party von der Polizei festgenommen wird, schickt sie ihre Mutter in ein Sommercamp für Jugendliche mit Probleme. Doch das Shadow Falls Camp ist mehr als das, denn hierher kommen nur Jugendliche mit übernatürlichen Fähigkeiten wie Vampire, Werwölfe, Hexen, Feen und Gestaltwandler. Und auch Kylie soll so ein Teenager sein, denn auch sie wurde um Mitternacht geboren, doch das Mädchen hat keine Ahnung, welche besondere Begabung sie haben soll...

Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Dieses Buch stand schon lange auf meiner Wunschliste und als es als Taschenbuch angeboten wurde, hab ich zugegriffen.

Reihe: 1. Band der Shadow Falls Camp-Reihe

Handlungsschauplatz: Texas, USA

Hauptperson: Kylie Galen, 16, ist eine hübsche Blondine und ein ganz normaler Teenager. Sie hat sich erst kürzlich von ihrem Freund Trey getrennt, ihre Eltern lassen sich scheiden und dann kommt sie auch noch in ein Sommercamp, wo ihr bisheriges Leben auf den Kopf gestellt wird. Denn ins Shadow Falls Camp kommen nur Teenager mit paranormalen Begabungen, wodurch sich Kylie fehl am Platz fühlt, da sie keine außergewöhnliche Fähigkeit hat... Dru ist eine sympathische Protagonistin, die sich in einer Identitätskrise befindet und ihre "Männergeschichten" machen das Ganze nicht besser. Denn sie ist nicht mal über ihren Ex-Freund hinweg, als sie sich zu Halbfee Derek (der Trey ähnlich sieht) und Werwolf Lucas (hat früher in ihrer Nachbarschaft gewohnt) hingezogen fühlt.

Nebenfiguren: Und ihre Probleme mit den attraktiven Jungs Lucas und Derek teilt Kylie mit ihren Hütten-Mitbewohnerinnen Miranda (Hexe, die sich eine Kröte als Haustier hält) und Della (Vampirin, die Lügen erkennen kann). Die mitwirkenden Nebencharaktere fügen sich ansprechend in die Handlung ein.

Romanidee: Nette Grundidee (ich mag Geschichten über Internate und Camps mit übernatürlichen Wesen), die einige Fantasy-Elemente beinhaltet und solide umgesetzt wurde.

Erzählperspektiven: Die Geschehnisse werden aus der Sicht von Kylie geschildert, die uns an ihren Gedanken und Gefühlen teilhaben lässt. Natürlich rätselt man gemeinsam mit der jugendlichen Hauptperson mit, welche paranormale Begabung sie hat bzw. zu welcher Gattung sie gehört.

Handlung: Kurzweilige Geschichte, die einige Längen & ausgeschmückten Beschreibungen sowie auch Irrwegen und Stolpersteine enthält. Leider ist mir die Handlung viel zu langatmig und ein teilweise ein wenig unglaubwürdig bzw. vorhersehbar geraten, was den Lesefluss bremst.

Schreibstil & Co:  Die locker-leichte Schreibweise von C.C. Hunter, die jugendliche Sprache und die unterhaltsamen Wortgefechte runden "Geboren um Mitternacht ab" ab.

FAZIT:
"Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht" heißt der Auftakt der gleichnamigen Buchserie und bietet Liebhaber von paranormalen Geschichten abwechslungsreiche Unterhaltung. Wer die House of Night-Reihe liebt, wird diese Reihe auch mögen, doch mich hat der Serienauftakt rund um Kylie leider nicht ganz überzeugt.  Für diese mittelprächtige Leistung vergebe ich bescheidene 3 (von 5) Punkte und beende die Reihe hiermit.


 

Kommentare:

  1. Shadow Falls Camp steht auch schon lange auf meiner Wunschliste, aber ich kann mich einfach nicht überwinden es zu kaufen. Ich lese Rezis mit viel Emotionen, wo das Buch gepriesen wird und immer wieder auch Beiträge, wo es mittelmäßig bis schlecht eingestuft wird.
    Ich fand deine Rezension hilfreich und werde mich wohl entscheiden das Buch endgültig aus meiner Liste zu streichen. Um ehrlich zu sein war ich schon bei Vampire Academy nicht über alle Berge und das klingt ähnlich. Aber ich muss zugeben, VA hat meiner Meinung nach 4/5 Punkten verdient, weil die Charaktere so spannend waren. Bei Shadow Falls Camp ist die Kurzbeschreibung jedenfalls nicht so aufschlussreich.

    Ich habe sehr gerne deine Rezi gelesen! :) Wie du siehst konntest du mich auch zu einer Entscheidung bringen.

    Herzliche Grüße,
    Janna

    AntwortenLöschen
  2. Schade das dich der auftakt nicht überzeugen konnte . ich habe Band 1 und Band 2 gelesen und bin restlos begeistert von der Serie

    AntwortenLöschen
  3. Steht auf meiner Wunschliste! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine