Montag, 8. September 2014

[MINI-REZENSION] "The Gifted - Vergiss mein nicht" (Band 1)

Cover
Die Autorin
Jennifer Lynn Barnes hat bereits mehrere hochgelobte Jugendromane veröffentlicht. Sie studierte Psychologie, Psychiatrie und Kognitionsforschung. Ihren Abschluss hat sie vor Kurzem von der Yale University erhalten und arbeitet nun als Psychologieprofessorin.

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: cbt (12. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570309134
ISBN-13: 978-3570309131
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
Originaltitel: The Naturals
Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,4 x 3,2 cm

Leseprobe
Quelle: bic-media.com  *lies mich*


 
Die Geschichte...
Cassie  verfügt über hellseherische Fähigkeiten und kann die Persönlichkeit von Menschen lesen. Die 17-jährige wird vom FBI für ein besonderes Programm rekrutiert - sie soll mit ihrer Gabe bei der Aufklärung von alten, offenen Fällen helfen und Serienmörder aufspüren. Cassie nimmt den außergewöhnlichen Job an, denn der nie aufgeklärte Mord an ihrer Mutter lässt sie nicht los und das Mädchen hofft, auf diesem Weg mehr darüber zu erfahren...
 
Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Das Cover und der Klappentext haben mich sehr angesprochen.

Reihe: 1. Band der Gifted/Naturals-Reihe

Handlungsschauplätze: Die Geschichte, die sich in 5 Teile gliedert, führt uns von Denver nach Quantico.

Handlungsdauer: umfasst mehrere Wochen

Hauptperson: Cassandra "Cassie" Hobbes, 17, wohnt seit dem Tod ihrer Mutter vor 5 Jahren bei ihrer Großfamilie in Denver, Colorado. Cassie ist ein Naturtalent im Profiling bzw. Erkennen von Verhaltensmuster und soll deshalb dem FBI helfen - gemeinsam mit anderen Teenagern, die besondere Fähigkeiten haben. Cassie ist eine sympathische und facettenreiche Protagonistin mit einer außergewöhnlichen Gabe, die einem schnell ans Herz wächst.

Nebenfiguren: Für dieses außergewöhnliches Programm stellen außerdem noch die Teenager Michael Townsed (ein Gefühlleser, d.h. Naturtalent im Erkennen von Emotionen), Dean Redding (ein exzellenter Profiler, der Cassie bei ihrer Ausbildung hilft), Lia (eine Täuschungsspezialistin, die Lügen erkennt) und Sloane (die Statikerin und Zahlenjongleurin teilt sich mit Cassie ein Zimmer) ihre vielfältigen Talente zur Verfügung und wohnen in einem Haus in Quantico. Die Special Agenten Tanner Briggs und Lacey Locke unterstützen die Naturtalente und suchen sich immer wieder interessante Fälle aus. Die mitwirkenden Nebencharaktere sind ebenfalls reizvolle Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Interessante Grundidee (eine Hauptperson mit übersinnlichen Fähigkeiten einzubauen), die einige Mystery-Elemente beinhaltet und hervorragend umgesetzt wurde.

Erzählperspektive(n): Ich-Erzählerin Cassie schildert die temporeichen Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und gewährt uns Einblick in ihre Gefühlen und Gedanken, zwischendurch gibt es Abschnitte, die mit "Du" beginnen und von einem Mörder erzählt werden. Man fiebert, fühlt und leidet mit der liebenswerten Hauptperson mit.

Handlung: "The Gifted - Vergiss mein nicht" birgt eine spannende Geschichte mit unterwarteten Wendungen und geschickt gelegten falschen Fährten, aber auch klitzekleine Längen und einige ausschweifende Schilderungen, wodurch der Lesefluss hin und wieder ein wenig gebremst wird.

Schreibstil & Co:  Abgerundet wird die Story von Cassie durch die mitreißende & emotionsgeladene Schreibweise, die jugendliche Sprache und die kurzen Kapitel, weshalb man nur so durch die 320 Seiten fliegt.

FAZIT:
"The Gifted - Vergiss mein nicht" von Jennifer Lynn Barnes hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und lässt sich rasend schnell verschlingen. Wer gern Jugendthriller mit einem übersinnlichen Touch, einer Hauptperson mit einer außergewöhnlichen Gabe und einem fesselnden Schreibstil liest, liegt mit diesem Serienauftakt richtig. "The Gifted - Vergiss mein nicht" hat mir trotz klitzekleiner Mankos ein paar spannungsgeladene Lesestunden beschert und so vergebe ich dafür packende 4 1/2 (von 5) Punkte.



Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi, das Buch klingt sehr interessant :D Es landet auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Jessi.
      Ich bin zufällig darauf gestoßen und kann es nur empfehlen. :)

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Klingt genau nach einem Buch, was bei mir noch ins Regal gehört. Grüße Fiona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann nichts wie rein in den Einkaufskorb, Fiona. ;-)
      Fand es erstaunlich gut und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine