Sonntag, 21. August 2011

[Kurzzeit-Challenge 08/2011] SuB-Abbau - die 3. Woche ist vorbei...

Quelle

Bei der Kurzzeit Challenge geht es darum, im Zeitraum vom 01. - 31. August 2011 so viele Bücher wie möglich zu lesen, um den persönlichen SuB zu verkleinern.

Alle Infos zu dieser August-Challenge, die von der lieben  myriel initiiert wurde, könnt ihr hier nachlesen: *klick mich an* 





01.08.2011: Ausgangssituation: 70 Bücher
07.08.2011: Zwischenstand: 66 Bücher
14.08.2011: Zwischenstand: 55 Bücher
17.08.2011: Bücherzuwachs seit 14.08.2011: 7 Bücher
17.08.2011: Zwischenstand: 62 Bücher
21.08.2011: Seit 14.08.2011 gelesen: -5 Bücher
21.08.2011: Neuer Zwischenstand: 57 Bücher


Insgesamt habe ich in der 3. Woche 5 Bücher mit 2.474 Seiten gelesen. Für eine ganz normale Arbeitswoche eine ganz gute Leistung... Allerdings sind einige Bücher dazu gekommen und ich bin mit dem Rezensieren noch immer stark im Rückstand. :(

Kommentare:

  1. Dein SuB wird ja immer kleiner ... bald isser weg!! ;-)

    LG
    Nicki

    AntwortenLöschen
  2. @Nicki: Ja, genau - und ich bin auch wieder dabei, auszusortieren. :)

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. wow, 5 Bücher o.O
    ich habe leider mal wieder nur 1 geschafft xD irgendwie hab ich immer ne Menge anderen Kram um die Ohren, als zu lesen....

    LG, Nora

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Hinterherhinken bei den Rezis kenn ich nur zu gut. Weil ich gerade Urlaub habe und den ganzen Tag fast nichts anderes mache als lesen, stapeln sich hier die unrezensierten neben meinem Bett und schauen mich böse an *g* ;)

    AntwortenLöschen
  5. @Nora: Ist ja nicht so schlimm. Hauptsache, du liest überhaupt. *knuddel*

    @Caro: Schön, dass mich jemand versteht. Mich gucken momentan 7 A4-Zettel voller Notizen an (jede Rezi bekommt einen Zettel)...
    Aber dein Mega-SuB kann deinen Lesefluss sicher vertragen, oder?

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine