Freitag, 26. August 2011

[PROJEKT] 7 Dinge in 7 Tagen - die 8. Woche ist vorbei

Wie ihr ja wisst, bin ich momentan diversen Projekten verfallen und eine besondere Aktion hat am 1. Juli 2011 begonnen und dauert genau 1 Jahr.

Dabei handelt es sich um 7 Dinge in 7 Tagen  - dieses Projekt wurde von der lieben JED in´s Leben gerufen. Alles Wissenswerte könnt ihr gern HIER nachlesen. :) 

Also gesagt, getan. Zu Hause habe ich eine Weile herumgesucht, was ich denn nicht alles aussortieren könnte - und es haben sich doch etliche Sachen gefunden. Die Liste mit den "die dürfen mich gern verlassen"-Dingen wird immer länger, worüber ich mich natürlich freue.


In der Woche vom 19.08.2011 - 25.08.2011 wurde aussortiert:




Wieder mal ein Buch, dass mich verlässt und meiner Freundin (hoffentlich) besser als mir gefallen wird . Der Schreibstil von Richard Lsaymon ist nichts für mich (siehe Rezension).

Alle Fotos werden, wie gewohnt, durch Anklicken größer











Eine gläserne Karaffe, die seit Jahren ungenutzt herum steht und sicher nicht mehr verwendet wird. Wird verschenkt...


 





Eine Teigspachtel in unpraktischer Form, die ebenfalls seit Jahren ungenutzt in der Küchenlade herumliegt. Ab damit in den Gelben Sack...







Alte Kalender, die ich aus unerfindlichen Gründen aufgehoben habe und die ich von einer Lade in die andere geräumt habe, warum auch immer... Jedenfalls werden die Kalender nicht mehr gebraucht und kommen in die Altpapiertonne.








Meine erste Digitalkamera, die gar nicht mehr funktioniert, aber aus Nostalgiegründen trotzdem aufgehoben wurde. Jetzt ist der Tag der Abrechnung gekommen und die Digicam wird (fachgerecht) entsorgt. 






Flüssiger Eyeliner, den ich irgenwann  gekauft habe. Leider bin ich so ungegabt und kann damit nicht richtig umgehen. Außerdem brennt es in den Augen und ist so ein Fall für die Tonne geworden...









Nach einer gewissen Zeit werden diese Dinger sehr unhygienisch, deshalb müssen sie den Weg in die Tonne antreten (werden auch nicht mehr nachgekauft)...








Mittlerweile sind schon etliche Wochen vergangen und das Ausmisten macht noch immer  Spaß...


Kommentare:

  1. Gute Sachen ausgemistet ;)
    Ich könnte mich nicht so leicht von irgendetwas trennen ... :D

    AntwortenLöschen
  2. @ Jane

    Komischerweise fällt es immer leichter, je länger man das macht. Als wenn man einen Ausmist-Muskel trainiert. Merke ich bei mir auch ganz stark!

    *WINK* an Sabine, die so fleißig Werbung für meine Aktion macht!!

    LG,
    JED

    AntwortenLöschen
  3. Ich benutze auch diese Duschmöffs, so heißen die bei uns. ;o) Ich möchte nicht mehr ohne diese Dinger sein, warum magst Du sie nicht mehr? Was nimmst Du stattdessen?
    LG
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. @Jane: Wie JED (winke dir zu und umarme dich :)) schon sagte: Je länger man ausmistet, desto leichter fällt es einem. Und ich finde es immer wieder erschreckend, was sich so alles ansammelt...

    @Melanie: Den korrekten Begriff für diese Duschschwämme weiß ich jetzt gar nicht und ich komme ganz ohne Schwämme etc. aus, da sie meine Haut, die anscheinend immer empfindlicher wird, teilweise schlimm reizen. Aber jahrelang habe ich die Dinger andauernd benutzt.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, das ist doof... Ich mag grade den Peeling-Effekt der Schwämme, kann mir aber gut vorstellen, dass empfindliche Haut das nicht mag. Wenn ich unterwegs bin und mal keinen Schwamm dabei habe, dann fehlt mir richtig was.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  6. @Melanie: Ich kann dich verstehen, denn ich habe diese Duschschwämme echt gern benutzt, aber momentan zickt meine Haut voll herum. :(

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine