Mittwoch, 17. August 2011

[REZENSION] "Wenn ich bleibe" (Band 1)

Cover

Die Autorin
Gayle Forman arbeitete als Journalistin, u. a. für Cosmopolitan und Elle. Ihr erstes Buch schrieb sie über ihre einjährige Weltreise mit ihrem Mann Nick, dem inzwischen weitere preisgekrönte Bücher gefolgt sind. Sie lebt mit ihrer Familie in New York.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag (4. Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3764503513
ISBN-13: 978-3764503512
Originaltitel: 
If I Stay
Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,2 x 2,8 cm

Leseprobe
Quelle: Randomhouse 
*bitte lesen*


Die Geschichte...
An einem verschneiten Februarmorgen verändert sich Mias Leben von Grund auf: Bei einem schweren Autounfall wird ihre ganze Familie getötet und Mia so schwer verletzt, dass sie ins Koma fällt. Obwohl sie im Koma liegt, bekommt sie alles mit, was um sie herum geschieht und erinnert sich immer wieder an unzählige Ereignisse aus ihrer Vergangenheit. Erinnerungen an den ersten Kuss von Adam, an ihre Liebe zur klassischen Musik und wie ihre Freundin Kim sie für ein Sommer-Musik-Camp. Doch Mia muss sich auch entscheiden. Soll sie mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder Teddy ins Jenseits gehen? Oder soll sie bei ihren Verwandten und ihrem Freund Adam bleiben sowie ihrer anderen Liebe, der Musik folgen?

Meine Meinung:
"Wenn ich bleibe" heißt ein wundervoller Roman, in dem sich alles um Freundschaft, Familie und natürlich Liebe dreht. Als Handlungsschauplatz dient ein kleiner Ort in
OregonIn Filmen sieht man immer so schön, wie vor dem Tod das Leben noch einmal abgespult wird und hier ist es so ähnlich. Während uns Mia immer wieder in ihre Vergangenheit zurückführt, kehrt sie doch regelmäßig in ihr Krankenzimmer zurück und beschreibt aus ihrer Perspektive, wie ihre Freunde und Verwandten um sie kämpfen und ihr Mut machen, wieder ins Leben zurückzukehren. Dieser Hoffnungsschimmer wird hier sehr positiv dargestellt und lässt uns einen guten Ausgang herbeisehnen...

Mia wächst in einer liebevollen Familie auf und Musik hat schon immer eine Rolle in ihrem Leben gespielt. Die 17-jährige ist eine begnadete Cellistin und durfte sogar an der Juilliard in New York vorspielen. Während Mia auf klassische Musik steht, spielt ihr Freund Adam in der Rockband "Shooting Star", die gerade erste Erfolge feiert. Und obwohl Klassik und Rock eigentlich wie Feuer & Wasser sind, passen die Beiden doch wunderbar zusammen und ergänzen sich.  Adam ist natürlich erschüttert, als er von dem Unfall erfährt und versucht mit allen Mitteln, Mia zu besuchen, was anfangs gar nicht so leicht ist.. Die Liebesgeschichte zwischen Mia und Adam wirkt so glaubwürdig und authentisch, dass man fast gar nicht glauben kann, dass es sich hier um Jugendliche handelt. Und auch die Protagonisten wurden vielschichtig und liebevoll erschaffen & wirken sehr real.

Die Geschichte von "Wenn ich bleibe" nimmt einen von der ersten bis zur letzten Seite vollkommen gefangen und bleibt durchgehend spannend, da der Leser bis zuletzt nicht ahnt bzw. weiß, welchen Ausgang die Story nimmt. Herzzerreißend schildert Ich-Erzählerin Mia die turbulenten Begebenheiten aus ihrer Sicht, wobei wir in Rückblenden auch einiges über die Beziehung zu ihren Eltern und Adam erfahren. Gayle Forman hat eine Hauptperson erschaffen, mit der man sich sofort identifizieren kann und die es schafft, dass der Leser mit ihr mitfühlt, mitfiebert, mitlacht und mitweint.

Obwohl diese wunderbar ausgearbeitete Story sehr emotional und gefühlsintensiv geschrieben ist, besteht die Handlung nicht nur aus traurigen Szenen. Es gibt durchaus witzige und humorvolle Stellen, die die bedrückte Atmosphäre etwas auflockern. Außerdem merkt man während des Handlungsverlaufs, wie sehr Mia von allen geliebt wird und dass sie eine ganz besondere Person ist. Gayle Forman versteht es, so sensibel und ausdrucksvoll zu schreiben, dass einem die Tränen in die Augen treten und Taschentücher von Vorteil wären. Allerdings driftet diese Geschichte niemals ins Kitschige oder Klischeehafte ab.

FAZIT:
Wer gern gefühlvoll erzählte Geschichten liest, dem kann ich "Wenn ich bleibe" wärmstens empfehlen. Trotz der traurigen Thematik zaubert die Autorin mit diesem besonderen Roman (neben vielen Tränen) ein Lächeln ins Gesicht und versteht es, den Leser tief im Herzen zu berühren. Deshalb kann ich nur 5 (von 5) Punkte vergeben und freue mich auf den Nachfolgeband
"Lovesong".

Kommentare:

  1. ach ja, was für ein schönes Buch - ich hab´s ja auch verschlungen. Und, macht das Rezi-Schreiben noch Spaß?

    LG Kerry

    AntwortenLöschen
  2. @Kerry: Ja, das ist ein wirklich zauberhaftes Buch. :) Hast du "Lovesong" auch schon gelesen?

    Der Spaß am Rezensieren hat sich momentan etwas verflüchtigt, aber ich schaffe es einfach nicht, mich kürzer zu fassen (vor allem bei Büchern, die mir wirklich am Herz liegen).

    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt wirklich nach einem tollen Buch, müßte ich mal auf die Wunschliste setzen. Schöne Rezi!

    AntwortenLöschen
  4. @Fabella: Freut mich, dass dir die Rezi gefällt.
    Wenn du solche Bücher magst, kann ich es dir nur wärmstens empfehlen. :)

    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich eine schöne Rezi.. :)

    Lg Jana

    AntwortenLöschen
  6. @Jana: Dankeschön. Mir sind während des Schreibens sogar die Tränen gekommen, das merkt man vielleicht ein bißchen. ;-)

    Deine Rezi ist aber auch schön geworden.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hi Sabine,

    den 2. Teil habe ich NOCH nicht, der müsste aber auf dem Weg zu mir sein ;-D

    LG Kerry

    AntwortenLöschen
  8. @Kerry: Dann wünsche ich dir schöne Lesestunden mit "Lovesong". :)

    LG,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich schleiche schon eine ganze Weile um dieses Buch herum, aber nach deiner rezi werde ich es mir gleich mal auf die Wunschliste setzen. Schön hast du es übrigens hier, bin gleich mal Leserin geworden. Villeicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen ;) Würde mich freuen.

    LG Sophie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine