Donnerstag, 22. März 2012

[REZENSION] "Diät-Pralinen"

Cover
Die Autorin
Lucy Diamond wurde 1970 in Nottingham geboren und hat für das Fernsehen und diverse Verlage gearbeitet. Heute widmet sie sich nur noch dem Schreiben und lebt zusammen mit ihrem Mann und den drei Kindern in der Nähe von Bath.

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: rororo (1. Juli 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349925607X  / ISBN-13: 978-3499256073 
Originaltitel: Sweet Temptation
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 11,4 x 3 cm

Leseprobe
Quelle: Rowohlt  *wunderbar zu lesen*

Die Geschichte...
Drei Frauen, wie sie nicht unterschiedlicher sein könnten, haben etwas gemeinsam: Maddie, Jess & Lauren essen für ihr Leben gern, was sich auch in ihrem Gewicht niederschlägt. Sie leiden unter ihren überflüssigen Pfunden und wollen aus verschiedenen Gründen etwas an ihrem Körpergewicht ändern, obwohl das alles andere als leicht ist. Bei einer Zusammenkunft der örtlichen Fat Busters-Gruppe lernen sich Jess, Lauren und Maddie kennen und mögen...

Meine Meinung:
Wer bei diesem Buch an einen seichten Roman denkt, hat sich durch den ansprechenden Titel und das süße Cover täuschen lassen. ;-) Empfohlen wurde mir dieses wunderbare Werk von Tine, wofür ich mich bedanke, da mich dieses Buch bezaubert hat. :) Der Handlungsschauplatz wurde nach Birmingham, England verlegt. Die Story beginnt im Frühsommer und dauert ungefähr 1 Jahr.

Die 34-jährige Maddie Lawson kocht und isst für ihr Leben gern. Ihrem Mann Paul gefällt sie so wie sie ist, doch als sie in der Schule ihrer Kinder Emma (10) und Ben (7) bei einem Wettlauf teilnehmen muss, erkennt Maddie, dass sie etwas an ihrer Lebenseinstellung und vor allem an ihrem Gewicht ändern muss... Für ihren Arbeitgeber, einen Radiosender in Birmingham, müssen Maddy und ihre Kollegen an einer Schönheits-Offensive teilnehmen. Da Maddies Chefin die pummelige Produktionsassistentin nicht mag, soll ausgerechnet sie einer Diätgruppe namens Fat Busters beitreten und die Ergebnisse in der Sendung dokumentieren...

Jess Linley ist schätzungsweise Ende 20 und arbeitet als Kosmetikerin in einem schicken Beautysalon, wo sie ebenfalls mit einer bösartigen Vorgesetzten zu kämpfen hat. Jess möchte unbedingt für ihre bevorstehende Hochzeit abnehmen, da ihr Freund Charlie nicht mit Jess Aussehen zufrieden ist und nur mit einer schlanken Braut vor den Traualtar treten möchte. Doch die sensible Kosmetikerin lässt sich immer wieder von diversen Leckereien verführen, was Charlie, der sich oft wie ein Tyrann benimmt, überhaupt nicht gefällt. So ist Jess gezwungen, etwas gegen ihre überflüssigen Pfunde zu unternehmen... Die dritte im Bunde ist die 32-jährige Lauren Malone, der eine Partnervermittlungsagentur namens Love Hearts gehört und die nach einer gescheiterten Ehe den Mann fürs Leben sucht. Durch ihre schlechten Erfahrungen wirkt die toughe Singlefrau oft zynisch. Da Lauren mit ihrem Aussehen überhaupt nicht zufrieden ist, entschließt sie sich für einen Besuch der Fat Busters-Gruppe...

Und so treffen Lauren, Maddie & Jess in der Diät-Gruppe aufeinander und lernen sich bei einem anschließenden Barbesuch näher kennen. Durch ihre Gewichtsprobleme werden die grundverschiedenen Frauen zusammengeschweißt... Die lebendig gestalteten, facettenreichen Protagonisten wurden mit liebenswerten Macken, Ecken & Kanten ausgestattet. Alle machen eine ansprechende Weiterentwicklung durch und agieren authentisch. Es kommt einem so vor, als würde man die Hauptpersonen schon lang kennen und schließt sie schnell ins Herz.

Liebe LeserInnen, lasst euch nicht vom Titel "Diät-Pralinen" in die Irre führen, denn hier wird eine gefühlvolle Story rund um drei Frauen erzählt, die neben dem Abnehmen auch mit Intrigen, Krankheit und Trauer zu kämpfen haben, wo es aber ebenso um Freundschaft, Liebe und Glück geht. Abwechselnd berichten Maddie, Jess und Lauren in der Ich-Form aus ihrem Leben, warum sie mit ihrem Leben nicht mehr zufrieden sind und wie sie ihre Situation ändern wollen.

Man fiebert, leidet und fühlt mit den sympathischen Frauen mit, erlebt hautnah die Veränderungen mit und wünscht natürlich dem Dreier-Gespann nur das Beste. Hier findet man keinerlei Längen oder überflüssige Passagen, dafür beinhaltet die Geschichte eine reizvolle Idee samt einer glaubhaften Umsetzung, viele  interessante Wendungen und einige Überraschungen. Der emotionsgeladene, ausdrucksstarke Schreibstil von Lucy Diamond und die unterhaltsamen Dialoge machen es einem leicht, die 384 Seiten zu genießen.

FAZIT:
"Diät-Pralinen" erzählt die Geschichte von Jess, Lauren und Maddie, die mit ihren üppigen Rundungen nicht mehr zufrieden sind und ihr Leben ändern möchten. Der Roman regt auch zum Nachdenken an, ohne belehrend zu wirken und hat mich wunderbar unterhalten - dank einer schönen Geschichte, liebenswerten Charakteren sowie einer gefühlvollen Schreibweise. Für "Diät-Pralinen" vergebe ich liebend gern 5 (von 5) Punkte.





ZITAT Seite 13:
"Das Problem war, ich liebte Essen. Es war schon immer so gewesen. Ich konnte kein Rezeptbuch zum reinen Vergnügen lesen - hmmmm, Hähnchenpastete und Kartoffelpüree mit Soße ... ooooh, Schweinelendchen mit Knoblauch und Lorbeerblättern ... mariniertes Lamm auf Rosmarinkartoffeln ... Ich saß im Bett und bemühte mich, nicht auf die Seiten zu sabbern. Es gibt aber auch nichts Besseres, als wenn Familie und Freunde am Tisch sitzen, die Küche voller wohlriechender Essensdämpfe, und ich mit gerötetem Gesicht und überglücklich einen riesigen Braten mit knusprig, goldenen Kartoffeln servieren kann. Die Oooohs! und Aaaahs! und Das ist so köstlich! und Maddie, du bist die Größte! Wer würde das nicht mögen?" (Maddie)

ZITAT Seite 39:
"Ich leckte den Finger an und las damit die Krümel (Anm.: des Käsekuchens) auf (enttäuschend wenige), und dann schnitt ich - buchstäblich sabbernd - ein winziges Stückchen ab und verschlang es gierig. Es war köstlich. Aber der Genuss hatte nur wenige Sekunden gedauert, da war er auch schon vorbei. Und nun? Ich stöberte in den Schränken. Mein Appetit war jetzt angeregt. Toast? Dauerte zu lange. Müsli? Nein - zu kalt, mit der ganzen Milch. Ahhh! Cräcker und Käse. Perfekt. Ich stand in der dunklen Küche und aß Cräcker mit dicken Scheiben Brie und fühlte mich dabei so verschlagen und schuldbewusst, als würde ich eine Bank ausrauben. Normalerweise tröstete mich so ein mitternächtlicher Imbiss. Aber in dieser Nacht stellte ich fest, während ich kaute und schluckte, kaute und schluckte, dass ich Tränen in den Augen hatte. Tränen, die meine Wangen nur so herunterliefen. In letzter Zeit kam es mir vor, als wäre in mir eine Leere, die nie gefüllt werden würde, egal wie viel Essen ich in mich hineinstopfte." (Jess)

ZITAT Seite 156:
"Ich hatte im letzten Jahr eine ziemliche Leidenschaft für Schuhe entwickelt ... wahrscheinlich lag das daran, dass so viele schöne Klamotten mir als Pummel nicht passten. Bei Schuhen haben sogar die Dicksten noch große Auswahl. (Lauren)

Kommentare:

  1. Vielen dank für die tolle Rezension. Ich habe das Buch noch auf meinem Sub und freu mich jetzt schon richtig drauf!

    lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Mich hätte der Titel vermutlich wirklich abgeschreckt - also danke für deine tolle Rezension!

    AntwortenLöschen
  3. das ist anscheinend ein perfektes Buch für mich: ich liebe es zu essen und würde am liebsten stets und ständig etwas in mich reinstopfen ^^ Wunschliste :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Rezi jetzt nicht gelesen, sondern nur auf deine Punktevergabe geschaut, da das Buch bei mir auch noch auf dem Sub liegt.
    Wieder etwas, worauf man sich dann freuen kann.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne das Buch nicht aber deine Rezi dazu hört sich gut an. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine