Donnerstag, 1. März 2012

[REZENSION] "Ich folge deinem Schatten"

Cover
Die Autorin
Mary Higgins Clark, geboren in New York, lebt und arbeitet in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautorinnen weltweit. Mit ihren Büchern führt sie regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten "Edgar Award". Zuletzt bei Heyne erschienen: "Flieh in die dunkle Nacht".

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (5. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453266854
ISBN-13: 978-3453266858
Originaltitel: I'll Walk Alone
Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 4 cm

Leseprobe
Quelle: Randomhouse  *es darf geschmökert werden*


Die Geschichte...
Vor 2 Jahren wurde der kleine Sohn der jungen Innenarchitektin Zan Moreland mitten am Tag aus dem Central Park entführt, während die Babysitterin neben dem 3-jährigen Matthew ein Mittagsschläfchen gehalten hat. Seitdem hat Zan alles versucht, um ihren Sohn wieder zu finden, doch vergeblich... Einzig die Arbeit als selbstständige Innendesigner bewahrt sie davor, wahnsinnig zu werden. Und dann geschehen unerwartet eigenartige Dinge: ein Flugticket und Inneneinrichtungsware wird bestellt, obwohl sie nichts bestellt hat, Zans Kreditkarte wird mit Zahlungen belastet, die sie nicht getätigt hat und die junge Frau wird an Orten gesehen, wo sie niemals war. Und dann taucht auch noch ein Foto auf, das Zan zeigt, wie sie 2 Jahre zuvor ein Kleinkind aus einem Buggy nimmt. Wer ist die Frau, die wie sie aussieht und wer will Zan ruinieren?

Meine Meinung:
Seit Jahren bin ich ein großer Fan von Mary Higgins Clark bzw. ihrer Bücher und nachdem mich "Flieh in dunkle Nacht" enttäuscht hat, habe ich meine Hoffnungen in "Ich folge deinem Schatten" gesetzt. Als Schauplatz des Geschehens hat die Autorin erneut New York gewählt. Die Geschichte beginnt am 22. März, die Handlungsdauer umspannt ein paar Tage und der Epilog findet 1 Jahr später statt.

Alexandra "Zan" Moreland ist eine junge, selbstständige Innendesignerin, die sehr unter dem Verlust ihres Sohnes leidet. Weiterer Ärger droht ihr von ihrem Ex-Chef und Konkurrenten sowie von ihrem Ex-Mann Ted Carpenter, der Zan die Schuld an Matthews Verschwinden gibt. Auch Hobbydetektivin und Lottogewinnerin Alvirah Meehan spielt eine große Rolle, da sie seit knapp 2 Jahren mit Zan befreundet ist und mit der jungen Frau mitfühlt. Neben diesen beiden ansprechend gestalteten Hauptpersonen werden noch Unmengen von Nebenfiguren in der Handlung untergebracht, die teilweise nur am Rande mit der Geschichte zu tun haben und die man sich unmöglich alle merken kann.

"Ich folge deinem Schatten" unterteilt sich in viele Handlungsstränge, die im Handlungsverlauf allmählich miteinander verweben und erst am Ende ein klares Bild ergeben. Erzählt werden die Geschehnisse von unterschiedlichen Erzählern (in der 3. Person), allerdings wirkt die Handlung durch die zahlreichen Handlungsstränge und Erzählperspektiven häufig verwirrend sowie sehr langatmig. Außerdem erzeugt der Plot oftmals einen bemühten bzw. konstruierten Eindruck, weiters wird schnell klar, wer hier seine Hände im Spiel hat.

Ein Pluspunkt ist der typisch ausdrucksvolle Schreibstil von Mary Higgings Clark, die angenehme Sprache sowie die Kapitel in angenehmer Länge, wodurch sich die 432 Seiten von "Ich folge deinem Schatten" trotz aller Mankos flüssig lesen lassen. Allerdings würde ich dieses Werk nicht als Thriller bezeichnen, sondern eher im Genre Familiendrama ansiedeln, da hier wenig Spannung aufkommt.

FAZIT:
"Ich folge deinem Schatten" ist sicherlich der beste Roman von Mary Higgins Clark, aber wenn man von den kleinen Schwächen im Plot sowie in der Ausarbeitung absieht und sich im Vorhinein bewusst macht, dass man es hier mit einem etwas verwirrenden Familiendrama zu tun hat, lässt sich "Ich folge deinem Schatten" schnell lesen. Dafür gibt's von mir mittelprächtige 2 1/2 (von) 5 Punkte.




Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Die Geschichte hört sich auf jeden Fall ziemlich spannend an. Normalerweise lese ich nur selten Thriller, allerdings hat mich "Ich folge deinem Schatten" jetzt recht neugierig gemacht.
    Danke für deine Rezension. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine