Montag, 27. Januar 2014

[MINI-REZENSION] "Ein Herzschlag bis zum Tod"

Cover
Quelle: dtv
Die Autorin
Sara Henry, geboren in Tennessee, hat u. a. als Journalistin, Lektorin, Bodenkundlerin, Webdesignerin und Fahrradmechanikerin gearbeitet. Für ihren ersten Roman, 'Ein Herzschlag bis zum Tod', wurde sie mit dem Edgar/Mary Higgins Clark Award ausgezeichnet.

*Produktinformation*
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423248882
ISBN-13: 978-3423248884
Originaltitel: Learning To Swim
Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,2 x 3,4 cm

Leseprobe
leider keine gefunden



Die Geschichte...
Als die freie Journalistin Troy sieht, wie etwas ins Wasser geschmissen wird, springt sie todesmutig von der Fähre ins eiskalte Wasser und rettet damit einem kleinen Jungen das Leben. Doch niemand scheint das Kind zu vermissen und so nimmt sie Paul, der nur französisch spricht, vorerst bei sich auf. Eines Tages erzählt ihr Paul, der Troy inzwischen ans Herz gewachsen ist, eine furchtbare Geschichte: Seine Mutter und der 6-jährige Junge wurden vor einigen Monaten entführt, die Mutter erschossen und Paul über Bord der Fähre geworfen. Troy kann nicht glauben, was sie da hört und stellt Nachforschungen an, mit denen sie eine Lawine lostritt...

Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Dieses Buch, das ich als Mängelexemplar erstanden habe, ist ein Tipp von Martina.

Reihe: Nein, Einzelband

Handlungsschauplatz: vorwiegend Lake Placid im US-Bundesstaat New York

Hauptperson: Troy Chance und arbeitet als freiberufliche Journalistin und IT-Beraterin. Die burschikose Singlefrau vermietet ein paar Zimmer ihres Hauses an Sportler und ist verrückt nach Radfahren und Computern. Protagonistin Troy ist bodenständig, alles andere als perfekt und so sympathisch, dass man sie einfach ins Herz schließen muss.

Nebenfiguren: Der kleine Paul, sein Vater Philippe, Haushälterin Elise, Troys Bruder Simon und der Polizist Jameson sind interessante Persönlichkeiten.

Romanidee: Reizvolle Grundidee, die ansprechend umgesetzt wurde.

Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Troy schildert die rasanten Geschehnisse aus ihrer Sicht und lässt uns dabei an ihren Gedanken & Gefühlen teilhaben.

Handlung: Gemeinsam mit Troy macht man sich auf die Suche nach der Wahrheit, die einiges an Wirrungen und Überraschungen birgt. "Ein Herzschlag bis zum Tod" ist eine durchwegs fesselnde Story, die ab der Mitte allerdings ein wenig an Spannung verliert und mit einem etwas konstruiert wirkenden Ende aufwartet.

Schreibstil & Co:  mitreißende & emotionsgeladene Schreibweise, kurze Kapitel
 
FAZIT:
Obwohl auf dem Cover "Thriller" steht, ist "Ein Herzschlag bis zum Tod" für mich ein packender Roman, der in Richtung Psychothriller geht. Dank der reizvollen, mit einigen Überraschungen gespickten  Story, der interessanten Hauptperson und des ausdrucksstarken Schreibstils hat mich der Debütroman von Sara Henry gut unterhalten und erhält deshalb von mir fantastische 4  (von 5) Punkte.

Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch gefallen hat und ein Mängelexemplar nicht abgebrochen wurde ;)
    Verschneite Grüße schickt dir
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Martina,
    das war das beste Mängelexemplar bisher, danke für den Tipp. :)

    Bei uns hat nur wenig geschneit.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine