Mittwoch, 8. Juni 2011

[REZENSION] "House of Night-Gejagt" (Band 5)

Cover
Die Autorin
Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karriere in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New-York-Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Romantic Times Reviewer's Choice Award, dem Daphne du Maurier Award und dem Bookseller's Best. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 575 Seiten (inkl. Leseprobe des 6. Bandes) 
Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (11. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841420052 / ISBN-13: 978-3841420053
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: A House of Night Novel
Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 5,2 cm


Leseprobe
Quelle: houseofnight.de  *es darf gelesen werden* 


Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!
Die Geschichte...
In Tulsa wütet ein furchtbarer Schneesturm, als Zoey mit ihren Freunden, den roten Jungvampyren und dem Krieger Darius vor Neferet, ihrem neuen Gefährten Kalona und den Rabenspöttern in die Tunnel unter dem Bahnhof (wo die roten Vampyre leben) flieht. Stevie Rae wurde von Starks Pfeil schwer verletzt und nun von Darius verarztet. Zoey traut den roten Vamypren um Stevie Rae noch immer nicht ganz (haben sie ihre Menschlichkeit wirklich zurück erhalten?) und hat das Gefühl, beobachtet zu werden. Außerdem wird sie von dem gefallenen Engel Kalona in ihren Träumen heimgesucht, der das gesamte House of Night in seinen Bann gezogen hat. Durch verschiedene Vorkommnisse sind Zoey und ihre Freunde gezwungen, wieder in das Vamyprinternat zurückzukehren und den Kampf gegen Kalona und Neferet aufzunehmen...
**Achtung SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren
Doch wie soll die Hohepriesterin in Ausbildung das Böse besiegen? Denn Kalona übt große Macht auf seine Umgebung aus und alle scheinen ihm verfallen zu sein. Dazu muss Zoey in die Vergangenheit reisen, denn dort liegt die Lösung zum Sieg. Außerdem bekommt sie Hilfe von ihren Freunden sowie Darius, dem Sohn des Erebos, der großen Gefallen an Aphrodite gefunden hat...

Und wie könnte es bei Zoey anders sein, als dass sie sich mal wieder nicht zwischen ihren Verehrern entscheiden kann... Diesmal stehen wieder Heath (der sie vor großem Blutverlust gerettet und somit wieder eine Prägung mit ihm hat), Erik (der mit Zoey wieder zusammen ist und unangenehme Eigenschaften an den Tag legt) sowie Stark (der untote rote Vampyr steht unter dem Einfluß von Neferet und findet nichts dabei, sich Mädchen gefügig zu machen - dabei wird das Wort "Vergewaltigung" mindestens 25x erwähnt *ärger*) "zur Verfügung". Warum sie sich zu dem unsympathischen Stark hingezogen fühlt, wissen wohl nur die Autorinnnen...

Meine Meinung...
Der 5. Band der House of Night-Reihe knüpft gleich an seinen Vorgänger "Ungezähmt" an und beginnt Ende Dezember, wobei das winterlich-dunkle Tulsa als Schauplatz eine düstere Atmosphäre mitbringt.

Leider gefällt mir die Hauptperson Zoey Redbird immer weniger. Fortwährend kann sich die 17-jährige nicht zwischen mehreren männlichen Wesen entscheiden und mutiert immer mehr zum Flittchen, obwohl sie sich einredet, dass sie genau das nicht ist. Diese Wankelmütigkeit kann ich mit der starken zukünftigen Hohepriesterin, die die Welt vor dem Bösen retten soll, leider nicht in Einklang bringen. Dagegen mag ich die Figur der Aphrodite immer mehr. Die Wandlung von der Mega-Zicke bis hin zur liebenswerten, hilfsbereiten Person (nach dem Motto: "harte Schale, weicher Kern") mit trockenem Humor ist dem Autorenduo gut gelungen und lässt mich schon auf die Nachfolgebände freuen.

Dagegen treten die restlichen "Streberfreunde" (wie sie Aphrodite nennt) etwas in den Hintergrund, was ich schade finde, denn sie hätten eine größere Rolle verdient. Neben den bewährten Nebencharakteren erfahren wir im 5. Band mehr über die roten Jungvampyre und ihre Fähigkeiten, aber auch über den verführerisch wirkenden Antagonisten Kalona. Insgesamt wirken die jugendlichen Protagonisten etwas erwachsener als in den ersten Bänden, obwohl ich manche Taten (vor allem von Zoey) nicht ganz nachvollziehen kann. Dennoch wurden die  Protagonisten vielschichtig und interessant ausgearbeitet und wie schon im 4. Band erwähnt, überrascht vor allem Aphrodite mit ihrer unerwarteten Weiterentwicklung. **Achtung SPOILER** Interessant dargestellt wird auch Kalona, der sowohl als charmanter Engel, als auch als das Böse in Person gezeigt wird und seine Umgebung manipuliert. Eine weitere reizvolle Neuerung sind die Gruppe der roten Vampyre, wobei vor allem Kramisha mit ihrem witzigen Dialekt überzeugt und Zoey durch ihre Gedichte wichtige Hinweise über Kalona und seine Zerstörung liefert. Außerdem gibt es immer wieder Hinweise, dass Stevie Rae ihrer Freundin Zoey etwas verschweigt... **SPOILER Ende** 

 Wie gewohnt schildert Ich-Erzählerin Zoey den Lesern die rasanten Geschehnisse und gewährt uns abermals einen Blick auf ihre Gedanken und Gefühle. Kaum schlägt man das Buch auf, wird man auch schon von den Begebenheiten rund um das House of Night gefangen genommen. Auch diesmal wartet die Story mit viel Action, Abwechslung und unerwarteten Wendungen auf. Die wenigen überflüssigen Szenen sowie der Cliffhanger stören mich schon fast nicht mehr. ;-)

Wie ich schon bei "Ungezähmt" erwähnt habe, hat sich die derbe Umgangssprache gottseidank sehr gebessert und nun nerven nur noch diverse Aussagen von Stevie Rae oder den ZwillingenDer Schreibstil von P.C. und Kristin Cast ist nach wie vor flüssig und fesselnd.

FAZIT:
Leider bleibt der 5. Band "Gejagt" hinter seinem Vorgänger "Ungezähmt" etwas zurück, bietet allerdings ein unterhaltsames Lesevergnügen mit ausbaufähigen Charakteren, einer reizvollen Geschichte sowie einer düsteren Atmosphäre. Wegen der kleinen Mankos gibt es Abzüge und so verleihe ich hiermit  4 (von 5) Punkte.






Kommentare:

  1. Liebe Sabine, sehr schöne Rezension! Hast du den nächsten Band auch schon vorliegen? Bei mir subbt er noch, aber momentan zieht es mich nicht so in Zoeys Liebeswirrwarr ;)

    AntwortenLöschen
  2. *schmacht - schmacht - schmacht*, ich auch lesen will. Ich klammere mich aber gerade an einen anderen Gedanken: Wenigstens bei den Chroniken der Unterwelt bin ich dir 2 Bücher voraus ;-D

    LG Kerry

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine