Donnerstag, 23. Juni 2011

[REZENSION] "Mörderspiele" (2. Fall - "Mörderspiele")

Cover
Die Autorin
J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Auch in Deutschland sind ihre Bücher von den Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: Exklusive Buchgemeinschaftsausgabe, (13. August 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442367530 / ISBN-13: 978-3442367535
Originaltitel: Midnight in Death, Haunted in Death, Interlude in Death
Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 3,4 cm

Leseprobe
Quelle: bilandia  *für alle Eve Dallas-Fans*


Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die 2. Geschichte...
Lieutenant Eve Dallas muss an einer Tagung zum Thema "Mordmotive" teilnehmen und dort zu allem Überfluß auch noch einen Vortrag halten. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, findet der Kongreß ausgerechnet  im Weltall gelegenen "Olympus Resort"  statt.  Denn Eve hasst Reisen und vor allem außerplanetarische... Doch zu ihrem Glück wird die Polizistin von ihrem geliebten Mann Roarke begleitet, dem zufällig das Resort gehört. ;-) Auf dem Empfang hat Eve eine Auseinandersetzung mit dem pensionierten Commander Skinner und dessen Bodyguard, denn Skinner verlangt  von Eve, dass sie ihm dabei behilflich sein soll, ihren Ehemann zu überführen... Davon hält Eve natürlich überhaupt nichts und kurze Zeit später wird Skinnners Leibwächter erschlagen im Treppenhaus gefunden.  In der Blutlache entdeckt man den Stern-Anstecker einer Hotel-Wachdienstuniform und nun gerät auch Hotelbesitzer Roarke ins Visier der Ermittler...
**Achtung SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren
Denn schnell kristallisiert sich heraus, dass der pensionierte Commander es bereits vor langer Zeit auf Roarkes Vater abgesehen hatte und nachdem dieser nun tot ist, macht er bei seinem Sohn Roarke unerbittlich weiter...

Meine Meinung:
"Mörderspiele" besteht aus 3 Geschichten, die zwischen Band 7/8, 12/13 und 23/24 passen bzw. auch dort gelesen werden sollten. Und da diese Geschichten zeitlich sehr weit auseinander liegen, wird die jeweilige Story erst dann rezensiert, wenn ich mit den Eve Dallas-Bänden soweit bin. ;-)

Die Geschichte spielt sich im Frühjahr 2059 ab und beschäftigt sich diesmal mit Roarkes Vergangenheit sowie der Thematik Söhne & Väter. Die 2. Kurzgeschichte umfasst die Seiten 145 bis 282.

"Mörderspiele" fängt rasant an und lässt ab der Hälfte leider wieder etwas nach. Der gewohnte Wortwitz und die großen Gefühle zwischen Eve und Roarke (was ich in den letzen 2 Krimis vermisst hatte) stellen sich hier auch wieder ein. Eve schildert die packenden Ereignisse abermals aus ihrer Perspektive und bekommt bei diesem Fall Unterstützung von Darcia Angelo, der bildhübschen Polizeichefin von Olympus...

Wegen der knapp 140 Seiten kommen weder die Story noch die Protagonisten richtig zur Geltung. Allerdings gefällt mir der Schauplatz Olympus und die neue Nebenfigur Darcia Angelo sehr gut - ich hoffe, dass wir noch einmal auf sie treffen. Leider spielen Peabody, Feeney und Dr. Mira nur kleine Rollen. Die Schreibweise von Nora Roberts  ist wie üblich sehr fesselnd und flüssig, so dass sich diese Kurzgeschichte schnell lesen lässt.

FAZIT:
"Mörderspiele" heißt der 2. der insgesamt 3 Kurzromane dieses Bandes und auch wenn sich durch die Knappheit nicht alles vollständig entfalten kann, so gehört dieser Kurzgeschichtenband doch zur Reihe dazu. Für die 2. Geschichte vergebe ich spannende 4 (von 5) Punkte. 



Kommentare:

  1. Hallo sabine,

    ich liebe auch die eve dallas reihe..sammle die auch..
    finde toll dass ich net damit alleine bin...
    Dieses Buch steht noch auf mein Sub...
    Habe erst letztens Das Laecheln des Killers gelesen..
    Rezi steht bei mir...
    http://giniesleseecke.blogspot.com/

    U dein Blog find ich echt super schoen gemacht...
    Mach so weiter..

    lg ginie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ginie!

    Hab deine Rezi schon gesehen, gelesen und kommentiert. ;-)
    Ja, diese Reihe ist echt toll und Band 13 wartet in den Startlöchern.

    Schön, dass wir auch fast gleich weit sind. Ich will ja alle (bei Amazon erhältliche) Bände bis Ende des Jahres gelesen haben.

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sabine!
    Oh es tut mir leid, dass ich mich so endlos lange nicht gemeldet habe. Mach dir keine Sorgen! Ich denke, dass alles gut wird. Ich hoffe es zumindest. Mir selbst geht es so weit ganz gut. Ich drück dich ganz lieb und melde mich, wenn ich wieder regelmässig online bin. Die Challenge für den nächsten Monat werde ich noch vor meiner Abreise posten. *knuffundherzel*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine