Sonntag, 13. November 2011

[ABGEBROCHEN] "Tales of Partholon: Ausersehen" (Band 1)

Cover
Die Autorin
Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karriere in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New-York-Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Romantic Times Reviewer's Choice Award, dem Daphne du Maurier Award und dem Bookseller's Best. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma.

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Auflage (11. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3899418557
ISBN-13: 978-3899418552
Originaltitel: Divine by Mistake
Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 14 x 4,2 cm


Leseprobe
Quelle: Mira Taschenbuch  *Lese-Kostprobe*


Die Geschichte...
Quelle: Amazon 
Eben noch in der Highschool und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird.In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe...

Meine Meinung:
Nachdem ich schon so viel Gutes darüber gehört & gelesen hatte, durfte der 1. Band der Tales of Partholon-Reihe ins Hause Büchersüchtig einziehen. Dieser Serien-Auftakt hat mich (auf andere Art & Weise als gedacht) sehr überrascht. Wieso, warum, weshalb - könnt ihr gleich nachlesen...

Die Geschichte beginnt damit, dass die Highschool-Englischlehrerin Shannon Parker bei einer Auktion von einer Urne magisch angezogen wird (auf der sich eine Frau befindet, die ihr sehr ähnlich sieht) und diese kurzerhand kauft. Wenig später hat die 35-jährige Lehrerin einen Autounfall und als sie aufwacht, findet sie sich plötzlich im Körper von Rhiannon, Hohepriesterin der Göttin Epona, wieder. Shannon weiß gar nicht, wie ihr geschieht, als sie erfährt, dass sie an Rhiannons Stelle, den Zentauren ClanFintan ehelichen soll...

Obwohl die Handlung ansprechend beginnt und ich mich über Shannons Gedankengänge manchmal sehr amüsiert habe, konnte mich "Ausersehen" nicht wirklich fesseln. Einerseits bleibt die Protagonistin aus Oklahoma farblos, andererseits nervt die schwülstige Ausdruckweise, die in Partholon vorherrscht (Shannon wird z.B. immer als "Mylady" bezeichnet und wie eine Göttin verehrt). Allerdings mag ich ja auch keine historischen Liebesromane und der Schreibstil ist hier ähnlich. ;-)

Erzählt werden die Geschehnisse von Ich-Erzählerin Shannon (mit der ich mich auch nicht wirklich identifzieren konnte, obwohl wir im gleichen Alter sind ;-)) und ich finde es total schade, dass dieser Fantasy-Roman und meine Wenigkeit keine Freunde werden. Keine Ahnung, woran es liegt, aber ich konnte mich mit dem 1. Band nicht wirklich anfreunden und bin in die Geschichte auch nicht "hineingekommen".

FAZIT:
113 Seiten lang habe ich versucht, in die Welt von Shannon bzw. Partholon einzudringen, aber leider Gottes nicht geschafft. Schade, aber dann bleibe ich wohl besser bei der House of Night-Reihe...


Kommentare:

  1. Ich hatte es auch schon mal in der Hand, mich aber dagegen entschieden, weiß gar nicht mehr genau warum, aber jetzt merk ich es wahr wohl ganz gut so.

    AntwortenLöschen
  2. Nun bin ich froh, mit meiner Meinung nicht mehr allein zu sein. Habe auch nicht geschafft, das Buch zu Ende zu lesen.
    Grüßchen!

    AntwortenLöschen
  3. Hab mir überlegt, ob ich es mir kaufe. Jz werde ich das wohl besser lassen ...

    AntwortenLöschen
  4. Muss ich wohl auch noch lesen.
    Habe die House of Night Reihe fast durch und finde sie ganz unterhaltsam aber halt sehr typisch highschool mässig, auch die scrheibweise...
    (lese sie auf englisch)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sabine,

    das tut mir leid, denn ich war von dem Buch begeistert :D Und der 2. Teil wartet hier auch schon auf mich, ich hoff der ist dann auch wieder so gut.

    Schwülstig? Hm... hab ich so gar nicht empfunden, naja, ein bissi vielleicht aber hab auch schon viel schlimmeres gelesen *lach*

    Aber sind wir mal ehrlich, jedes Buch können wir ja nicht gut finden oder? Wär doch auch komisch! Mir geht es zur Zeit mit "Hexengold" so, ich find das Buch so langweilig. Ist aber ein Rezi-Exemplar daher wird es fertig gelesen.

    Dann wünsch ich dir mit der neuen Lektüre mehr Spass und vergnügen :D

    Liebe Grüsse und starte gut in die neue Woche
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Hi Sabine,
    Ich fand das Buch damals auch klasse und musste oft laut lachen. Verstehe aber auch jeden deiner Gedankengänge. Die Sprache fand ich okay, hatte aber manchmal das Gefühl "wenn jetzt nochmal ein lustiger Spruch kommt nervt's". Manchmal war der permanente Sprüchehumor etwas viel. Ich möchte Bd. 2 auch lesen, im Moment hat aber so viel anderes Vorrang ;-)
    Eine gute Woche für dich!
    Damaris

    AntwortenLöschen
  7. @Leseengels Bücherblog: Das war wohl deine innere Stimme, die dir da zugeflüstert hat.. ;-)

    @Aly: Bei diesem Buch werden wir mit unserer Meinung sicher zur Minderheit gehören.

    @Sophia: Vielleicht gefällt es dir ja besser. Eventuell kannst du es dir ausleihen, dann ist auch nichts verhaut, wenn es dir nicht so gefällt. =)

    @Stichflamme: Nachdem ich auch schon einige Teile der HoN-Reihe gelesen habe, verstehe ich dich wegen der Schreibweise voll und ganz. Das habe ich bei meinen Rezensionen auch immer kritisiert. ;-)

    @Alexandra: Du liest ja auch öfters historische Romane und wirst dich deshalb wahrscheinlich nicht an der Schreibweise gestört haben, für mich war das wirklich nix. ;-)
    Dann wünsche ich dir noch viel Durchhaltevermögen mit "Hexengold".

    @Damaris: Schön, dass du mich verstehst. :)
    P.C. Cast hat mit ihren humorvollen Sprüchen teilweise wirklich übertrieben. Ich hätte mir davon viel mehr versprochen, aber es sollte nicht sein...

    Wünsche euch einen tollen Wochenbeginn!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sabine,
    das Buch hab ich vor einigen Monaten gelesen und dachte anfangs auch, dass es nix für mich ist, das Warmwerden damit hat etwas gedauert. Ich hab durchgehalten, weil es ein Rezensionsexemplar war, und irgendwann hat´s mir dann auch ganz gut gefallen. Die House of Night-Reihe mag ich wesentlich lieber und ich weiß noch nicht, ob ich die Partholon-Reihe weiter verfolgen werde.
    Liebe Grüße
    Melanie (wieder unter den Lesenden)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,

    das Buch wartet auch auf meinem SUB auf mich ;)
    Meine Freundin hats mir ausgeliehen und sie war total begeistert davon. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mir gefallen wird.
    Aber zum Glück sind (Buch)Geschmäcker so verschieden und zum Glück gibt es auch so unendlich viele Bücher, die wir lesen können :)

    Auch dir eine schöne Woche!
    herzlichst,
    mirjam

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe die Reihe - witzig, romantisch, heiss und gefährlich - ich warte jetzt auf den fünften Teil - Geschmäcker sind aber verschieden, ich mag z.B. House of Night gar nicht. Also - jedem das seine :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine