Freitag, 1. August 2014

[MINI-REZENSION] "Sternschnuppenträume"

Cover

Quelle: Julie Leuze
Die Autorin
Julie Leuze, geboren 1974, studierte Politikwissenschaften und Neuere Geschichte in Konstanz und Tübingen, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben von Romanen für Erwachsene und Jugendliche. Ihr Buch "Der Geschmack von Sommerregen" wurde als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres 2013 mit dem "DeLiA-Award 2014" ausgezeichnet.
 Julie Leuze lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Stuttgart.

*Produktinformation*
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (3. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863960653 / ISBN-13: 978-3863960650
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 15 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,4 x 3,2 cm

Leseprobe
Quelle: egmont-ink.de  *lies mich*



Die Geschichte...
Svea und Nick kennen sich vom Sehen und kommen auf einer Strandparty beim Sternschnuppenzählen zum ersten Mal miteinander in Berührung. Obwohl sich die beiden Gymnasiasten, die aus unterschiedlichen Welten kommen, bisher noch nie unterhalten haben, geht ihnen diese besondere Begegnung nicht aus dem Kopf. Außerdem haben Nick und Svea zu Hause große Probleme, die sie belasten und wissen deshalb nicht genau, ob sie dazu bereit sind, dem anderen zu vertrauen...
 
Meine Meinung in Kurzform:
Kauf-/Lesegrund: Die vielen begeisterten Rezensionen haben mich neugierig gemacht. Sehr hübsch finde ich auch die Aufmachung bzw. die abgerundeten Ecken des Buches.

Reihe: Einzelbuch
 
Handlungsschauplatz: Die Nordseeinsel, auf der Svea und Nick wohnen.
 
Handlungsdauer: Die Handlung beginnt im August und umspannt mehrere Monate.

Hauptpersonen: Die 17-jährige Svea Kossmann lebt mit ihren Eltern in einem kleinen Häuschen und die Familie kämpft mit vielen Schwierigkeiten, da ihr Vater als Kellner nicht viel verdient und ihre Mutter gerade abwesend ist, was niemand auf der kleinen wissen soll. Die Gymnasiastin mit den braunen Locken kommt bald in die 12. Klasse und möchte nach dem Abi Meerbiologie studieren, weshalb sie in der örtlichen Seehundestation ehrenamtlich arbeitet. Der gleichaltrige und gutaussehende Nick Pietersen geht in Sveas Parallelklasse und träumt davon, Richter zu werden. Der gutaussehende Nick ist ein Mädchentyp und führt mit Astrid eine turbulente Beziehung mit Höhen und Tiefen. Nick liebt das Kitesurfen und das Gefühl der Freiheit, denn in der wohlhabenden Arztfamilie liegt einiges im Argen. Die Hauptpersonen sind interessante, authentische Charaktere, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben und trotzdem zueinander finden.

Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebenfiguren wie diverse Familienmitglieder, Freunde und Mitschüler sind reizvolle Persönlichkeiten, die sich wunderbar in die Handlung einfügen.

Romanidee: Ansprechende Grundidee, die allerlei Höhen & Tiefen beinhaltet und hervorragend umgesetzt wurde.

Erzählperspektiven: Abwechselnd berichten die Ich-Erzähler Svea und Nick die Geschehnisse aus ihrer Perspektive. Ihr Gefühlschaos wird so eindrucksvoll geschildert, dass man einfach mit  den sympathischen Protagonisten mitleiden & mitfühlen muss.

Handlung: "Sternschnuppenträume" erzählt die Geschichte von zwei Jugendlichen, ihrem Leben, Träumen, Hoffnungen und Ängsten. Auch wenn man das Ende vielleicht erahnt, so birgt der Weg dorthin viele Stolperscheine, ungeahnte Wendungen und einige Sex-Szenen.
 
Schreibstil & Co:  Die Story wird durch die gefühlsbetonte, mitreißende Schreibweise, die jugendliche Sprache und kurze Kapitel abgerundet. Dadurch fliegt man durch die 352 Seiten.

FAZIT:
"Sternschnuppenträume" ist mein erster Roman von Julie Leuze und sicherlich nicht mein letztes Buch dieser Autorin. Dank des emotionsgeladenen Plots mit einigen Irrwegen, der sympathischen Protagonisten und des ausdrucksstarken Schreibstils habe ich den gefühlvollen Roman in einem Rutsch gelesen. Da mich "Sternschnuppenträume" wunderbar unterhalten hat, gibt es von mir 5 (von 5) Punkte.
 
smilie_girl_131.gif

Kommentare:

  1. Wow klingt sehr gut und meine Wunschliste füllt sich wieder mehr!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist auch sehr gut und das mit der immer länger werdenden WL kenne ich nur zu gut. ;-)

      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Haha das glaub ich dir :-)

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine