Montag, 19. Dezember 2011

[REZENSION] "City of Fallen Angels-Chroniken der Unterwelt" (Band 4)

Cover
Die Autorin
Cassandra Clare wurde als Tochter amerikanischer Eltern in Teheran geboren. Einen Großteil ihrer Kindheit reiste sie gemeinsam mit ihrer Familie durch die Welt. Die ersten zehn Jahre ihres Lebens verbrachte sie unter anderem in Frankreich, England und der Schweiz. Später lebte sie in Los Angeles und New York, wo sie für Zeitschriften und die Boulevardpresse schrieb. Seit 2006 arbeitet Cassandra Clare als freie Autorin. Sie lebt in New York.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 573 Seiten
Verlag: Arena (Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401065599
ISBN-13: 978-3401065595
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 14,8 x 6,4 cm

Leseprobe
Quelle: Buchrücken  *Lesevergnügen garantiert*

Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Simon, Clarys bester Freund und tageslichtresistenter Vampir, wird zu einem Gespräch mit Camille, dem wahren Oberhaupt des New Yorker Vampirclans, gebeten. Camille möchte sich die Hilfe des Tageslichtlers sichern, um die Herrschaft des Vampirclans von ihrem Stellvertreter Raphael zurückzugewinnen. Doch Simon erbittet sich Bedenkzeit, denn er hat auch sonst genug Schwierigkeiten. Er hat sich noch immer nicht ganz an das Vampirdasein gewöhnt, seine Mutter weiß noch immer nicht, dass ihr Sohn ein Vampir ist und außerdem muss er sich bald entscheiden, wen er lieber als feste Freundin hat: Werwölfin Maia oder Schattenjägerin Isabel? Und als wäre das nicht schon genug, verbringt Clary mit Simon sehr wenig Zeit, da sie nur Augen für Jace hat, ihre Gabe in den Griff bekommen muss und ihre Schattenjäger-Ausbildung vorantreibt. Obendrein häufen sich in New York die Morde an fremden Schattenjägern, was für Aufruhr sorgt. Was geht in der New Yorker Unterwelt vor sich? Wer hat es auf die Nephilim abgesehen?

Meine Meinung:
"City of Fallen Angels" heißt der heißersehnte 4. Band der Chroniken der Unterwelt-Reihe und  seit den Ereignissen im Vorgängerroman "City of Glass" sind nun 6 Wochen vergangen. Die Geschichte ist in 2 Teile gegliedert, als Schauplatz hat Cassandra Clare erneut New York gewählt.

Dieses Mal steht nicht Clary, sondern ihr bester Freund Simon Lewis im Zentrum des Geschehens. Darüber freue ich mich sehr, da mir Simon in den letzten Bänden ans Herz gewachsen ist. Seit einiger Zeit ist der Teenager ein Vampir, der sich seiner besonderen Fähigkeiten nicht bewusst ist. Von seinen Artgenossen wird er "Tageslichtler" genannt, da ihm Sonnenlicht nichts anhaben kann. Ansonsten muss er seiner Familie beichten, dass er seit kurzem ein Vampir ist und sich zwischen zwei weiblichen Wesen entscheiden. Seine beste Freundin Clary Fray ist ihm dabei keine große Hilfe, da sie sich vorwiegend auf ihre Ausbildung zur Schattenjägerin bzw. auf ihren Freund Jace Wayland konzentriert. Der smarte Schattenjäger wird von schrecklichen Albträumen geplagt, weshalb er Clary auf Abstand hält, was zu Spannungen führt. Und Simon und Jace sind auch nicht gerade die besten Freunde...

Neben altbekannten Charakteren wie den Lightwoods, Clarys Mutter Jocleyn, deren zukünftigen Mann Luke, Werwölfin Maia und Hexer Magnus Bane treffen wir hier auch auf interessante Neuzugänge wie z.B. Vampirchefin Camille und Kyle, der sich als Sänger in Simons Band vorstellt. Die interessanten Protagonisten wurden neuerlich wunderbar vielschichtig gestaltet bzw. so sympathisch und lebendig dargestellt, dass man sich schnell mit ihnen identifizieren kann. Weiters machen die mitwirkenden Charaktere, allen voran Simon, Clary und Jace, eine ansprechende Weiterentwicklung durch.

Abermals wird der Leser in "City of Fallen Angels" sofort in das atemberaubende Geschehen gezogen. Die Story wartet immer wieder mit frischen Ideen, unerwarteten Wendungen, Irrwegen & diversen Überraschungen auf. Der Urban Fantasy-Roman liest sich praktisch von selbst, denn hat man mit dem 573 Seiten-Schmöker erst einmal begonnen, lässt sich das Buch sich nur schwer beiseitelegen. Allerdings muss ich auch anmerken, dass mich der 3. Band "City of Glass" doch etwas mehr gefesselt hat, was wahrscheinlich auch an dem dort verwendeten Schauplatz Idris liegt.

Erzählt werden die rasanten Begebenheiten abwechselnd aus der personalen Erzählperspektive von Simon, Clary und Jace. Weiters gewähren uns die unterschiedlichen Erzähler einen tiefen Einblick in ihre intensive Gedanken- und Gefühlswelt. Dadurch wird die Geschichte abwechslungsreicher und teilweise sehr emotional. Ich bin froh, dass sich Cassandra Clare dazu entschlossen hat, die "Chroniken der Unterwelt" fortzusetzen. Einige ungelöste Handlungsstränge wurden hier aufgenommen und weiter verfolgt. Doch leider endet "City of Fallen Angels" mit einem unglaublichen Cliffhanger bzw. ein paar offenen Fragen, weshalb alle Fans dieser Serie sich auf den nächsten Band gedulden müssen.

Der 4. Teil ist trotz der mehr als 500 Seiten an keiner Stelle langatmig oder gar einschläfernd, ganz im Gegenteil. Cassandra Clares mitreißender Schreibstil verspricht Spannung pur. Egal, ob es um die Probleme der Protagonisten, um zwischenmenschliche Beziehungen oder größere Entscheidungen geht - die Autorin versteht es vorzüglich, durch ihre emotionale Schreibweise, die bildhaften Schilderungen, die angenehme Sprache sowie die unterhaltsamen Dialoge der Geschichte rund um Simon, Clary & Jace Leben einzuhauchen.

FAZIT:
Obwohl mir "City of Glass" noch ein wenig besser gefallen hat, kann auch der 4. Band der "Chroniken der Unterwelt" mit einer Vielfalt an neuen Ideen samt exzellenter Umsetzung, liebenswerten Charakteren sowie Cassandra Clares packendem Schreibstil punkten.  Die gelungene Mischung aus Urban Fantasy, Spannung & etwas Romantik  garantiert fantastische Lesestunden, weshalb ich für "City of Fallen Angels" gern 5 (von 5) Punkte vergebe!


Kommentare:

  1. Liest du gerade nur Bücher passend zum lila-blauen Blogdesign?! :D
    Finde deine Rezi zu CoFA sehr gut und kann dir da nur zustimmen. Hatte auch 5 Sterne vergeben, aber CoG war eindeutig besser :)

    Wünsche dir noch viel Spaß mit Plötzlich Fee- Winternacht. Das fand ich auch ebenso bezaubernd wie den ersten Band und freue mich schon tierisch auf den dritten!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,

    was soll ich sagen, ich MUSS dieses Buch lesen, vielleicht habe ich in meiner Bibliothek mal Glück - ich will mir die Reihe dann später als Schuber holen.

    Liebe Grüße

    Kerry

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss diese Reihe auch endlich mal lesen. Teil eins dümpelt schon seit einem 3/4 Jahr bei mir ungelesen rum "hüstel" und ich höre nur gutes von diesen Büchern!
    Ach wenn es die nur als Schuber gäbe, denn hätte ich auch einen Grund die alle zu kaufen und dann müsste ich sie auch lesen (so ist es bei Panem auch gewesen, jetzt wo ich den Schuber habe, lese ich sie auch "hihi")
    Aber wieder eine gelungene Rezi, ich habe sie gelesen obwohl ich die anderen Bücher nicht kenne und ich muss sagen das du mir nichts vorweg genommen hast.
    LG und falls wir uns nicht mehr schreiben, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!
    Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll geschriebene Rezension. :) Ich war mir zwar schon vorher sicher, dass ich City of Fallen Angel bald lesen werden würde, aber jetzt ist meine Neugier abermals um ein Vielfaches gesteigert worden. :)
    Vielleicht hättest du ja auch mal Lust an einem kleinen Bücher-Gewinnspiel teilzunehmen? http://fearsomeangel.blogspot.com/2011/12/wintergewinnspiel.html

    AntwortenLöschen
  5. Hallo allerseits!

    @Ayanea: Das mit den lila-blauen Covern ist nur Zufall. Mit "Plötzlich Fee-Winternacht" bin ich nun schon durch und kann es kaum erwarten, bis "Herbstnacht" erhältlich ist (das ist immer das fiese an den Reihen/Trilogien).

    @Kerry: Nachdem du auch die drei Vorgängerbände verschlungen hast, ist "City of Fallen Angels" ein Muss. ;-) Vlt. hast du ja in der Bücherei Glück...

    @Jess: Dann musst du unbedingt mit "City of Bones" bald beginnen - du wirst es nicht bereuen. Einen Schuber gibt es von dieser Reihe nicht, allerdings gibt es die Bücher auch in broschierter Form (da sind sie etwas günstiger als in der Hardcover-Ausgabe).
    Der Panem-Schuber sieht toll aus, allerdings hatte ich zum Zeitpunkt des Erscheinens schon alle 3 Bücher. That´s life...

    @Sara: Wenn du die Reihe auch so gern (wie ich) magst, dann musst du CoFA unbedingt lesen. Und ich fand es schön, endlich mehr über Simon zu erfahren. :)

    Falls wir uns nicht mehr lesen/schreiben, wünsche ich euch allen noch eine schöne restliche Vorweihnachtszeit & ein wunderbares Weihnachtsfest mit gaaanz vielen Geschenken in Buchform. =)

    Liebe Grüße von
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Könnte mir jemand einen großen Gefallen tun? Ich habe die ersten drei Bände gerade gelesen und fühle mich wohl mit dem Ende für Clary und Jace.
    Ich lese oft das Ende eines Buches, damit ich die Spannung besser ertragen kann. Nun würde ich gerne wissen, welch furchtbares Ende das Buch nimmt? Wäre es möglich mir dies auf meine EmailAdresse mitzuteilen astrid.prinz@unitybox.de?
    Dann könnte ich entscheiden, ob ich das Buch direkt kaufe oder besser warte, bis der gesamte Rest erschienen ist und ich mir so mein wohliges Gefühl einfach erhalte!
    Vielen vielen lieben Dank!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine