Mittwoch, 9. Mai 2012

[ANGELESEN] "Fabelheim"




Eigentlich hatte ich mir aufgrund des interessant klingenden Klappentextes viel von "Fabelheim" versprochen. Doch leider plätschert die Handlung ohne wirkliche Spannungsmomente dahin und auch die Hauptpersonen, das Geschwisterpaar Kendra und Seth, konnten mich leider nicht ganz überzeugen.


Cover & Klappentext
Kurzbeschreibung
Irgendwo in Amerika existiert bereits seit Jahrhunderten ein Ort namens Fabelheim, gut verborgen und kaum bekannt — und das aus gutem Grund: Fabelheim ist ein Schutzreservat besonderer Art, eines der weltweit letzten Rückzugsgebiete für vom Aussterben bedrohte magische Kreaturen. Als Kendra und ihr Bruder Seth in den Urlaub zu ihren Großeltern fahren, ahnen sie noch nicht, was sie erwartet. Denn ihr Großvater ist der Hüter von Fabelheim. Nur mühsam kann der alte Stan Sorensen mithilfe uralter Gesetze den Frieden zwischen habgierigen Trollen, schadenfrohen Satyren, intriganten Hexen und eifersüchtigen Feen wahren. Doch als Seth inmitten der dichten Wälder von Fabelheim eines dieser Gesetze bricht, werden unvorstellbare Kräfte des Bösen freigesetzt. Nun können allein Kendra und Seth ihre Familie, Fabelheim — und vielleicht sogar die ganze Welt — vor der Vernichtung bewahren ...




Bis Seite 67 habe ich tapfer durchgehalten, bevor ich das Buch entnervt zugeschlagen habe. Die Geschichte hat sicher ihre Vorzüge, aber mich konnte "Fabelheim" leider nicht fesseln. 




Einen schönen & lesereichen Mittwoch wünsche ich euch!

Und noch ein wenig Musik für uns alle
(da werden Erinnerungen wach ;-))


Kommentare:

  1. Hi meine Liebe,

    ich bin auch schon öffters um diese Büchlein rum scharwänzelt aber konnte mich nie wirklich für entscheiden, und jetzt bin ich froh liegts nicht bei mir auf dem SuB *gg*

    Auf zu einem neuen Buch, ich kämpf mich noch durch meins, aber da es ein rezibuch ist, muss ich es ferzig lesen und hoff ich habs am Wochenende dann geschafft.

    Liebe GRüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alexandra,

      für mich ist kein Haben muss und ich bin auch froh, dass es nur ein Leihbuch ist. :)

      Ich hoffe, du schaffst dein Buch und liest danach ein besseres. Bei Rezensionsexemplaren ist das besonders blöl (wenn sie nicht "gut" sind). Drück dir die Daumen.

      Liebe Grüße
      Sabine

      Löschen
  2. Oh, wie schade!!!! Mir hatte "Fabelheim" ja wirklich gut gefallen, aber für mich war es eher ein Kinderbuch, so dass mich die manchmal etwas fehlende Spannung nicht so sehr gestört hat. es ist einfach sehr fantasievoll und schön geschrieben. :)

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,

      vielleicht liegt es auch daran, dass ich normalerweise keine Kinderbücher lese. Für mich hat sich einfach zu wenig getan, aber es kann ja nicht jedem alles gefallen. ;-)

      LG
      Sabine

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine