Montag, 21. Mai 2012

[Geblubber] Wie ich gern lese ODER wie es sich Frau Büchersüchtig beim Lesen gemütlich macht...

Hallo meine Lieben!

Bin mir nicht ganz sicher, ob wir dieses "Thema" schon mal hatten, möchte ich euch mal zeigen, wie ich (vor allem am Wochenende) liebend gern lese.


Im Idealfall ist es in Sachen Geräuschkulisse halbwegs ruhig und wenn ich dann auch noch ein "gutes" Buch, eine Tasse wunderbar schmeckenden Kaffee (der, für den Clooney Werbung macht) und eventuell auch noch etwas Süßes vor mir habe (auf dem Foto seht ihr die relativ gesunde Variante: Dinkelkekse), steht dem Lesevergnügen nichts mehr im Weg.


Das sieht dann ungefähr so aus:



Welche "Hilfsmittel" nehmt ihr beim Lesen in Anspruch?





Zum Abschluß noch ein wenig Musik:
Dieses Lied höre ich momentan seeeehr gern


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sabine!
    Ich knotze mich meistens in meinen Schaukelstuhl und brauche ebenfalls Kaffee dazu und leider auch viel zu oft was Süßes...hmm....oder ich lese im Bett vorm einschlafen. Da gibt es nur mein Buch ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine,

    Das sieht echt gemütlich aus, aber ich für meinen Teil kann ehrlich gesagt nicht immer was dabei essen oder trinken. Wenn das Buch einfach zu spannend ist, dann vergesse ich schnell meinen Tee oder Cappu und schwupps ist er ungenießbar. Einmal hatte ich noch Vanilleeis, da war das ganze ja noch zu retten^^ Aber sonst ist es bei mir eher selten, dass ich nebenbei nasche oder trinke.

    Liebe Grüße,
    Nalla

    AntwortenLöschen
  3. Ich finds auch immer spannend "wie" andere Leute lesen. Also essen oder knabbern tu ich nebenbei nie, und was trinken eigentlich auch nicht. Also nicht so, dass ich mich da mit Kaffee hinsetzten würde (sondern eher so, dass ich plötzlich aufspringe, zum Tisch stürze und mein Wasser suche).
    "Zubehör" beim Lesen habe ich also nicht. Da es mir manchmal schwer fällt mal nru bei einer Sache zu bleiben, krabbel ich gerne zum Lesen in die Badewanne (ich hätte fast Waschmaschine geschrieben, aber es ist die Badewanne!) oder lege mich in die Sonne. So, mit der Wärme, habe ich selten Grund aufzustehen und irgendwas anderes tun zu wollen.
    Umgekehrt lenkt mich Kälte sehr vom Lesen ab.
    Ach ja: Enorm wichtig zum Lesen ist für mich Ruhe. Schon das kleinste Geräusch macht mich affig, es sei denn es ist so White Noise (z.B. Das Geräusch vom Auto auf der Autobahn oder das Rumpeln der Waschmaschine - irgendwas monotones).

    AntwortenLöschen
  4. Was gutes zum Trinken gehört auf jeden Fall dazu. Und wenn es Kaffee dazu gibt bei mir zu Hause, dann ebenfalls Nespresso *g*

    AntwortenLöschen
  5. Also ich esse eigentlich auch nichts dazu... Da hätte ich viel zu viel Angst das das Buch schmutzig wird.

    AntwortenLöschen
  6. Ich brauche - egal ob im Schaukel-Sessel oder auf der Couch - immer eine Decke, weil ich sonst friere. Die Decke lockt dann immer noch meinen Kater an, der sich daneben oder auch obenauf quetscht und das Schnarchen anfängt.Außerdem, wenn mein Kater auf meinem Bauch liegt, ist er eine herrvorragende "Leselotte", wenigstens für leichte Bücher *g*.

    Außerdem brauche ich ein bisschen Hintergrundgeräusche beim Lesen. Absolute Stille bzw. nur die Geräusche der Autos und der Busse, die sich den Berg hochquälen, macht mich wahnsinnig. Meistens laufen Radio oder TV bei mir im Hintergrund.
    Und dann brauche ich noch eine Flasche Mineralwasser. Heiße Getränke werden bei guten Büchern immer kalt.

    AntwortenLöschen
  7. Kaffee gehört für mich auch dazu. Und nach Möglichkeit Ruhe. Mehr brauch ich nicht. Wenn ich nebenbei essen würde, würde ich gar nicht merken, was ich alles in mich reinstopfe :(

    AntwortenLöschen
  8. Also ich sitze meistens auf meinem Bett, ein riesiges Seitenschläferkissen im Rücken. Meistens stelle ich nur ne Flasche Wasser neben mich. Gestern gabs noch Salzstangen dazu. Aber meistens esse oder trinke ich nichts beim Lesen...

    AntwortenLöschen
  9. Hmm, eigentlich kann ich fast immer und überall lesen. Aber am liebsten? In meinem Lesesessel mit ner Tasse heißen Tee (ja, wird auch bei mir öfters mal kalt, dann kommt er halt in die Mikrowelle, klappt mit Tee ganz gut). Zu essen brauche ich nix. Und die Mietzis stören nach ner Weile eher, weil ich mich dann nicht mehr bewegen kann und mir die Beine einschlafen. Vor allem, wenn se alle beide ankommen. Musik oder Fernsehen muss ich nicht grad nebenbei haben, aber es geht auch mit, wenn es sein muss und das Buch genug Spannung bietet. =)

    AntwortenLöschen
  10. Einer schöner Tee - aber der wird meist schnell kalt und muss dann so getrunken werden. Lesen tue ich am liebsten im Wohnzimmer. Da wir ein Ledersofa haben ist es im Winter nur immer so kalt - da brauche ich dann eine Decke! Plötzlich kriege ich Hunger und muss mir was süßes gönnen. Lesen ist für mich echt nicht gesund ;)
    Ach ja... und absolute Ruhe! Fernseher geht gar nicht...

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  11. Klingt gemütlich, sieht auch so aus. Ein gelungenes Rundumpaket. Ich ersetzte den Kaffee nur mal durch eine heiße Schokolade oder eine Tasse Tee. Dir noch viele solcher schönen Lesemomente!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine