Montag, 27. September 2010

[REZENSION] "Mord ist ihre Leidenschaft" (Band 6)

Die Autorin
J. D. Robb ist das Pseudonym der international höchst erfolgreichen Autorin Nora Roberts. Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte 1979 ein eisiger Schneesturm sie in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück, denn inzwischen zählt Nora Roberts zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht sie seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. April 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442365457 / ISBN-13: 978-3442365456
Originaltitel: Vengeance in Death (06 Death)
Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 3,6 cm

Leseprobe
Quelle: buecher.de  *hier probelesen*

Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Lieutenant Eve Dallas wird zu einem besonders grausamen Mordfall gerufen und kurz darauf wird sie vom Täter telefonisch kontaktiert. Der Mörder fordert sie zu einem Spiel heraus, denn wenn Eve Dallas das gestellte Rätsel lösen kann, wird dem nächsten Opfer nichts geschehen. Die Polizistin löst die Aufgabe, doch da ist dieses Opfer bereits tot.  Die Spurensuche nach dem cleveren Täter führt sie in ihr eigenes Haus, denn anscheinend sind ihr Butler Summerset und ihr Göttergatte Roarke in diese Verbrechen irgendwie verwickelt. Denn Roarke scheint die Toten gekannt zu haben und Summerset taucht immerzu in Tatortnähe auf. Als Eve Roarke zur Rede stellt, kommt ein Geheimnis aus der Vergangenheit ans Tageslicht.
**Achtung SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren
Vor vielen Jahren wurde die damals 14-jährige Marlena (Tochter von Summerset) vergewaltigt und anschließend ermordet. Der 16-jährige Roarke hatte damals nur ein Ziel: Rache. Und deshalb tötete er im Laufe der kommenden Jahre die 6 Täter auf verschiedene Arten. *wow*
Und nun verdichten sich alle Hinweise, dass hier jemand Vergeltung für Roarkes Taten fordert und alle Menschen tötet, die Roarke dabei geholfen haben. Und Eve erkennt ziemlich bald, dass Roarke sein letztes Opfer sein wird und fordert den Serientäter zu einem extrem waghalsigen Spiel heraus....
 
Meine Meinung:
Der 6. Band der Eve Dallas-Reihe beginnt im November 2058 und bringt Lieutenant Dallas fast zum Verzweifeln. Der Täter hinterlässt keine Spuren und ist der Polizei immer einen Schritt voraus. Und als der Killer Roarke und Summerset bedroht, beschützt Eve Dallas ihre Mitbewohner wie eine Löwin.
 
Hauptperson in diesem Krimi bzw. der ganzen Reihe ist die hartnäckige und authentische Polizistin Eve DallasAls Lieutenant bei der Mordkommission New York bekommt sie immer wieder die brutalsten und gefährlichsten Fälle, so wie in "Mord ist ihre Leidenschaft". Denn hier betrifft der Fall auch ihren Mann Roarke und seinen Butler, der Eve eigentlich gar nicht mag (was auf Gegenseitigkeit beruht). Roarke wird im 6. Band mit seiner Vergangenheit konfrontiert und reist mit Eve wegen des Falls sogar nach Dublin, um einen alten Freund zu warnen. Mit dem schwerreichen Selfmademan verheiratet zu sein, hat für beide nicht immer Vorteile, was in diesem Band gut herausgearbeitet wurde.
 
Neben Faktotum Summerset ist natürlich auch Peabody, Eves allzeit bereite Assistentin mit einem Hang für schöne Dinge, zur Stelle und statt Feeney (der mit seiner Familie in Roarkes mexikanischem Anwesen urlaubt) wird der elektronische Ermittler Mac Naab eingeführt. Die Protagonisten und vor allem Eve sind mir nach 6 Bänden bereits ans Herz gewachsen und sich immer wieder für eine Überraschung gut und entwickeln sich interessant weiter. Auch die Dialoge zwischen den Mitwirkenden sind herzerfrischend und geben der Geschichte den richtigen Kick.
 
Durch den Schauplatz "New York im Jahre 2058", hat die Autorin sehr viel Freiraum. Hier gibt es fliegende Autos, AutoChefs (die Ess- und Trinkbares liefern) und echten Kaffee (was 2058 durch die Abholzung der Regenwälder sehr selten geworden und teuer ist). Insgesamt wird die Handlung durch diesen Aspekt sehr unterhaltsam und reizvoll, weiters gibt es diesmal keine Längen, die den Lesefluss stoppen könnten.
 
Im 6. Band nehmen die Sex-Szenen gottseidank nur einen kleinen Teil des SciFi-Romans ein, denn in den letzten 2 Bänden waren mir diese Passagen "too much".  Aber diesmal finde ich die Balance von Krimianteil und Liebesszenen gelungen. Charakteristisch für die J.D. Robb-Reihe sind neben den Schilderungen aus der Sicht von Eve der verwendete Schreibstil und Sprache. Sie präsentieren sich originell, gefühlsintensiv und bewegend.

FAZIT:
Waren die letzten 2 Bände nicht gewohnt spannend, hat es Nora Roberts alias J.D. Robb hier geschafft, dass man (wie bei Band 3) sofort mitten im Geschehen ist und mitfiebern kann. Ein voller Gewinn für diese Buchserie - dafür gibt es fesselnde 5 (von 5) Punkte!

Kommentare:

  1. tolle rezension =)
    bin totaler fan der bücher reihe, band 25 und 26 warten schon auf meinem sub...
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Carina!

    Danke für das nette Kompliment!
    Deine Rezensionen (hab grad eben in deinem Blog gestöbert) gefallen mir auch sehr.

    Bis zu Band 25 und 26 dauert´s bei mir noch eine Weile. Wahnsinn, dass Nora Roberts über so viele Bände hinweg noch immer was Neues einfällt...

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine