Montag, 22. November 2010

[REZENSION] "Festtagsstimmung"

Für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars bedanke ich mich recht herzlich bei Bastei Lübbe!

Das ansprechende Cover


Die Autorin
Katie Fforde wurde in Wimbledon geboren, wo sie ihre Kindheit verbrachte. Heute lebt sie mit ihrem Mann, drei Kindern und verschiedenen Katzen und Hunden in einem idyllisch gelegenen Landhaus in Gloucestershire, England. Erst vor wenigen Jahren begann sie mit dem Schreiben romantischer, heiterer Gesellschaftskomödien, die stets sofort die englischen Bestsellerlisten eroberten.

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Bastei Verlag); Auflage: DE (26. März 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404154681
ISBN-13: 978-3404154685
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 3,4 cm

Leseprobe
Quelle: buecher.de  *hier lesen*

 
Die Geschichte...
Grace Ravenglass, geb. Soudley hat eine Scheidung hinter sich und lebt allein in Lukenham House, einem zauberhaften Anwesen aus dem 17. Jahrhundert. Die 31-jährige Journalistin mit den hellbraunen Haaren lebt von ihren Artikeln über Wein bzw. Weinproben  und macht eines Tages Bekanntschaft mit der 25-jährigen Ellie Summers. Die schwangere Kunststudentin hält sich mit dem Malen und Verkaufen von Bildern über Wasser. Die beiden Frauen finden sich sympathisch und so zieht Ellie bei Grace ein. Es dauert nicht lange, bis sich eine dritte Mitbewohnerin findet - Demi, die 17-jährige Stieftochter von Grace, die bei ihren Eltern nicht erwünscht ist und sogar auf allerhand Annehmlichkeiten verzichtet. Das Zusammenleben gestaltet sich überraschend einfach, doch als eine teure Reparatur des Hauses anfällt, ist guter Rat teuer - denn wie soll Grace so schnell die nötigen 30.000 Pfund dafür aufbringen?

Meine Meinung:
"Festtagsstimmung" heißt mein erstes Buch von Katie Fforde, es werden aber sicher noch mehr Bücher von dieser Autorin folgen.

Die Geschichte erzählt vorwiegend aus dem Leben von Grace und Ellie.
Die beiden Frauen sind eigentlich grundverschieden, doch verstehen sie sich auf Anhieb. Während die hübsche  introvertierte Grace ein paar Jahre mit dem 15 Jahre älteren Edward verheiratet war, der sie wegen einer Jüngern verlassen hat, muss sie nun mühsam lernen, auf eigenen Füßen zu stehen. Dagegen ist die rothaarige quirrlige Ellie schwanger und ohne Bleibe, da sie sich von ihrem unreifen Freund getrennt hat. Da sich die beiden Frauen gleich verstehen und das Haus für Grace allein zu groß ist, bietet Grace Ellie an, bei ihr zu wohnen. Ellie nimmt begeistert an und bald darauf zieht auch noch Demi, die aufmüpfige Stieftochter von Grace, in Luckenham House ein. Das Zusammenleben gestaltet sich als abwechslungsreich und recht harmonisch, doch gibt es einige Probleme zu lösen...
**Achtung SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren
Denn das alte Herrenhaus ist von Trockenfäule befallen und die Trockenlegung kostet  30.000 Pfund, die Grace nicht aufbringen kann. Rettung naht in Form von 2 alten Gemälden, die lange hinter Vorhängen verborgen waren. Da Kunst in Ellies Metier fällt, sucht sich diese kurzerhand den Gemäldekonservator Randolph Frazier aus den Gelben Seiten und will sich von ihm anlernen lassen und somit die Gemälde retten. Denn Grace´s geldgierige Geschwister Allegra und Nicholas warten nur darauf, dass sie ihr geliebtes Haus verkaufen muss und sie dann einen Teil vom Erlös abbekommen...
Auch in Sachen Männerwelt tut sich einiges: Der irische Bauunternehmer Flynn Cormack hat ein Auge auf Grace geworfen, doch die trauert noch immer ihrem Exmann nach. Ellie dagegen will unbedingt eine Affäre, bevor man ihr die Schwangerschaft ansieht und hat dafür ihren Lehrherrn auserkoren. Demi wiederum hat es Ellies Exfreund Rick angetan, was natürlich in einer kleinen Katastrophe endet.
Werden sie ihr Glück finden? Und können sie Luckenham House retten?

Die Protagonistinnen sind vom Wesen und Aussehen her so verschieden, dass man sich gar nicht vorstellen kann, wie das Zusammenleben funktionieren soll. Doch die 3 sympathischen Frauen verstehen sich wunderbar und lassen uns daran teilhaben. Weiters gefällt mir die Weiterentwicklung der Hauptpersonen ausnehmend gut. Alle mitwirkenden Charaktere wurden liebevoll ausgearbeitet und fügen sich gut in die Geschichte ein.

Erzählt werden die Begebenheiten aus der Sicht von Grace und Ellie. Als Schauplatz dient größtenteils Luckenham House, das renovierungsbedürftige englische Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Katie Fforde beschreibt das Aussehen des abgeschieden liegende Anwesens so bildhaft, dass man die grauen Steinmauern, den gepflegten Gartenweg, das Wohnzimmer mit den Holzvertäfelungen & Kamin und die spartanische Küche fast vor sich sieht. 

Katie Fforde beherrscht ihr Handwerk, denn die Geschichte wird so fesselnd und interessant beschrieben, dass es schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen. Man schafft es, sich in die Protagonisten hineinzuversetzen und fragt sich immer wieder, was wohl als nächstes geschehen wird. Der Schreibstil darf ruhig als herzerwärmend und gefühlvoll bezeichnet werden und die Dialoge sind humorvoll & gekonnt auf den Punkt gebracht. Und trotz der 528 Seiten kommt keine Langeweile auf und es gibt auch keinerlei unnötige Passagen, die den Lesefluss stoppen könnten.

FAZIT:
Ein wundervoll berührendes Buch, das mit einem interessanten Plot, liebenswerten Figuren und einem berührenden Schreibstil überzeugt und mir das Wochenende versüßt hat. Dafür werden natürlich 5 (von 5) Punkte verliehen.

Kommentare:

  1. Hallo,

    mal eine Frage: Wie bekomme ich das "Das könnte Sie auch noch interessieren:" auf meine Seite? GlG,

    Jimmy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jimmy!

    Klick mal hier auf "Link Within", dann öffnet sich eine Seite, wo du nur Mailadresse, Blogadresse, Blogger etc. und wieviele Felder du angezeigt haben willst, ausfüllen musst - auf Get Widget klicken & FERTIG!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine