Samstag, 23. Februar 2013

[ANGELESEN] "Hundert Namen"



Und schon wieder ein Fall für die Kategorie "Angelesen"...



Heute geht es um "Hundert Namen" von Cecelia Ahern und ich bin echt froh, dass ich mir das Buch nicht gekauft (sondern nur ausgeborgt) habe. Denn nach  67 Seiten habe ich das Buch wieder zugeklappt...

Leider hat mich die Geschichte überhaupt nicht gefesselt, obwohl ich die Grundidee interessant finde. Hauptperson Kitty bleibt blass und die Story zieht sich total in die Länge. Da ich Cecelia Aherns Bücher eigentlich total gern mag, war ich von "Hundert Namen" sehr enttäuscht und hoffe, das dies nur ein Ausrutscher war.



Ich hoffe, ihr lest "bessere" Bücher...
Einen wunderbaren  Samstag wünsche ich euch!
 
 

Kommentare:

  1. Hatte sowas schon befürchtet ....;) Langsam errate ich was du wahrscheinlich abbrichst...LOL ;)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      da weißt du oft mehr als ich. ;-)
      Ich find es nur schade, wenn ich von meinen Lieblingsschriftstellern Bücher abbrechen muss, weil ich mit dem Inhalt/Schreibstil etc. nicht klar komme...

      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Hi, hi...=)...aber ich muss sagen, dass ich von meinen Lieblingsautoren auch immer öfters enttäuscht werde....oder erwarte ich mir einfach zu viel?
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Seit wann hast du die Kommentarfunktion geändert auf Sicherheitsabfrage????
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab nur herumprobiert, weil ich in letzter Zeit so viele Spams erhalte, aber die werden trotz Sicherheitsabfrage nicht weniger... *grübel*

      LG
      Sabine

      Löschen
    2. Ich habe kaum welche...aber meinen Blog kannst du auch bei Google nicht finden....ich weiß nicht, ob du das willst....sonst kann ich es dir empfehlen einfach umzustellen, dass man ihn nicht findet!
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine