Donnerstag, 29. Dezember 2016

[LESEEINDRUCK] "Pala - Das Geheimnis der Insel" (Band 2)

Cover

Quelle: Oetinger
Der Autor

Marcel van Driel ist ein niederländischer Autor, der bereits mehr als fünfzig Kinderbücher geschrieben hat. Er ist für seine temporeichen, spannenden Geschichten bekannt, die oft mit Online-Computerspielen verknüpft sind. Mit der Trilogie "Pala" landete er in den Niederlanden auf Anhieb einen Bestseller-Erfolg. Marcel van Driel lebt in Utrecht, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Wenn er nicht gerade ein neues Buch schreibt, spielt er mit seinen Söhnen Computerspiele. 

Format: Kindle Edition / Dateigröße: 1330 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: Oetinger Taschenbuch; Auflage: 1 (24. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
ASIN: B019FY6IE8


Leseprobe
Quelle: oetinger.de  *lies mich*

Alle, die diese Buchserie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Quelle: Oetinger
Seit Iris weiß, dass ihr verschollen geglaubter Bruder Justin auf Pala war und ihm als bisher Einzigem die Flucht gelungen ist, schöpft sie neue Hoffnung: Es scheint nicht mehr unmöglich, von der Insel zu entkommen. Justin nimmt unbemerkt Kontakt zu Iris auf. Gemeinsam wollen sie herausfinden, welche Pläne Mr Oz verfolgt und wie man ihn stoppen kann. Doch als Mr Oz erfährt, dass Iris heimlich Nachforschungen anstellt, wird es richtig gefährlich.

Mein Leseeindruck:
Obwohl der Vorgänger nicht ganz perfekt geraten ist, so wollte ich doch wissen, wie es mit Iris und Alex weitergeht. Die Story, die sich in 2 Teile gliedert, beginnt in Colorado, führt auf die tropische Insel Pala und dauert schätzungsweise mehrere Monate. Die Braingame-Reihe  enthält eine interessante, wenn auch nicht ganz neue Grundidee mit ansprechender Umsetzung.

Inzwischen ist die hübsche Iris Goudhaan mit dem fotografischen Gedächtnis 14 Jahre alt geworden, doch auf der geheimnisvollen Insel Pala tickt die Zeit anders, denn Iris und die anderen Gewinner des Online-Spieles wohnen unterirdisch und werden in grausamen Spielen immer wieder aufs Neue auf die Probe gestellt... Iris wird als außergewöhnlich mutige und kluge Protagonistin, die eine beachtliche Weiterentwicklung durchlaufen hat. Die Nebencharaktere wie die Superhelden Alex und Fiber, Mr Oz sowie die anderen Kinder auf der Insel sind reizvoll gestaltete Persönlichkeiten.

Die temporeichen Geschehnisse werden hauptsächlich aus der Sicht von Iris sowie von Nebenfiguren wie Alex oder Justin (in der 3. Person) geschildert, allerdings nerven die vielen englischen Redewendungen noch immer etwas. "Pala - Das Geheimnis der Insel" birgt eine spannende & abenteuerliche Story mit vielen Turbulenzen, Geheimnissen und Überraschungen gepaart mit ein wenig Romantik sowie etlichen brutalen und unerbittlichen Passagen, die mir für 12-jährige Leser nicht so ganz passend erscheinen.

Wie bereits in "Das Spielt beginnt" enthält der Plot, der einige Fragen aufwirft, auch diesmal sehr ausführliche Beschreibungen und allzu dramatische bzw. unrealistische Szenarien. Der 2. Band wird durch eine fesselnden Schreibstil und lebendige Schauplatzbeschreibungen abgerundet.
 
FAZIT:
Mit "Pala - Das Geheimnis der Insel" geht die Braingame-Reihe in die 2. Runde und hat das Potential, das die Geschichte birgt, noch immer nicht ganz ausgeschöpft. Wegen der kleinen Mankos enthält "Das Geheimnis der Insel" von mir ganze 4 (von 5) Punkte.
 
*help*

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine