Montag, 18. Oktober 2010

[REZENSION] "Ein echter Schatz" (Band 13)

 Cover

Die Autorin
Janet Evanovich, die mit jedem ihrer Romane in den USA einen Nummer-1-Bestseller landet, stammt aus South River, New Jersey, und lebt heute in New Hampshire. Die Autorin wurde von der Crime Writers Association mit dem "Last Laugh Award" und dem "Silver Dagger" ausgezeichnet und erhielt bereits zweimal den Krimipreis des Verbands der unabhängigen Buchhändler in den USA.

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (20. September 2010) /Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442469279 / ISBN-13: 978-3442469277
Originaltitel: Lean Mean Thirteen
Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 11,6 x 2,4 cm

Leseprobe
Quelle: Weltbild  *Humor pur*


Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Chaosqueen Stephanie Plum soll in Rangers Auftrag eine Wanze in Dickie Orrs (Ex-Mann von Stephanie) Büro platzieren und dabei kommt es zu einem Handgemenge zwischen den beiden Ex-Eheleuten. Als Dickie kurz darauf spurlos verschwindet, ist die Kautionsdetektivin natürlich die Hauptverdächtige der Polizei. Und so bleibt Stephanie nichts anderes übrig, als ihre Unschuld zu beweisen. Doch dies gestaltet sich schwerer als gedacht, denn neben den Kautionsflüchtlingen, die sie dingfest machen soll (darunter befinden sich ein Tierpräparator, der Tierbomben baut und ein Grabräuber, der sich auf Steuerberatung verlegt hat), wird sie auch noch von Scheidungsgrund  Joyce Barnhardt verfolgt. Außerdem machen sich Joe Morelli (Teilzeit-Freund und sexy Polizist) und Ranger (ebenfalls Kopfgeldjäger und verdammt anziehend) Sorgen um die liebenswerte Chaotin... 

Meine Meinung:
Auch in Band 13 sorgt Stephanie Plum wieder für Chaos und Aufregung! Neben der Jagd auf NVG-ler (d.s.  Nicht vor Gericht erschienene Leute, die Stephanie aufspüren und bei Gericht bzw. der Polizei abliefern soll) muss sie sich diesmal mit dem Verschwinden ihres Ex-Mannes Dickie Orr herumschlagen. Und so macht sich die chaotische Kopfgeldjägerin, die ihre Waffe in einer Keksdose aufbewahrt und bei der Verbrecherjagd mit Riesenschlangen und Elektroschockern zu kämpfen hat, auf die Suche nach der Wahrheit und stößt schon bald auf eine verkohlte Leiche und Verbrecher, mit denen nicht zu spassen ist...
Mehr wird nicht verraten, sonst nehme ich euch die Freude am Lesen.

Zu den Charakteren:
Bei Stephanie Plum ist noch immer alles beim Alten: Sie arbeitet noch immer bei Cousin Vinnie als Kautionsdetektivin und macht sich gemeinsam mit Kollegin Lula (die mit Vorliebe zu enge Klamotten trägt) auf Verbrecherjagd. Und auch ihr Privatleben ist alles andere als langweilig: Zum einen gibt es da den höchst attraktiven Polizisten Joe Morelli, der jeden Freitagabend mit zu Familienessen geht und auch gegen einen gemeinsamen Wohnsitz nichts hätte. Doch auf der anderen Seite wartet da noch immer Ranger. Der höllisch sexy Kopfgeldjäger und Besitzer der Security-Firma RangeMan übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Stephanie aus. Und obwohl Stephanie eigentlich mit Morelli zusammen ist, knistert es doch immer wieder zwischen Ranger und ihr...

Mit Protagonistin Stephanie, die ungarische Wurzeln hat, noch immer mit Hamster Rex in Trenton lebt und einen horrenden Autoverschleiß hat, wird es dem Leser nie langweilig, denn in Mrs. Plums Leben herrscht immer Abwechslung & Aufregung. Und auch die Nebencharaktere sind eine kunterbunte Mischung, die für Unterhaltung sorgen. Da wären neben den Männern in Stephs Leben die Kolleginnen Lula und Connie, Kontrahentin Joyce, die durchgeknallte Oma Mazur, ihre restliche Familie und diverse Verbrecher...

Gewohnt unterhaltsam beginnt die Geschichte und ebenso interessant geht es -aus der Sicht der Hauptperson erzählt- weiter. Der Roman hat es geschafft, mich zu fesseln und mir oftmals ein herzhaftes Lachen zu entlocken. Einfach exzellent, wie es der Heldin immer wieder gelingt, in diverse Fettnäpfchen zu treten...

Mittels süchtigmachendem Schreibstil fängt die Autorin die skurrile Umgebung von Stephanie ein und bietet neben Abenteuer auch noch eine anständige Prise Erotik.
Außerdem stellt sich auch diesmal die alles entscheidende Frage, die sich durch alle Bände zieht: "Morelli oder doch Ranger?"

FAZIT:
Wegen dem locker-flockigem Schreibstil gepaart mit unkonventionellen Charaktere, die man einfach lieben muss und einem unterhaltsamen Plot verteile ich nun rasante 5 (von 5) Punkte und freue mich auf die Fortsetzung "Kuss mit lustig". 

Kommentare:

  1. Ich hab aus dieser Reihe noch gar kein Buch gelesen ... ist ja auch nicht so, als wenn nichts bei mir subben würde oder meine WL nicht lang genug wäre ... aber meinst du, die Serie wäre auch was für mich?!

    AntwortenLöschen
  2. Schande über dich, Nicki! Du bist (glaub ich) eine der wenigen, die noch keinen Band aus der Plum-Serie gelesen haben. *unglaublich*

    Stephanie Plum ist definitiv etwas für dich. Unter Bücherserien/Evanovich Janet findest du die genaue Reihenfolge...

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine