Sonntag, 17. Oktober 2010

[MINI-REZENSION] "Leichenblässe" (Band 3)

Wenig Zeit, deshalb gibt´s wieder eine ältere Buchbewertung...


Cover
Der Autor
Simon Beckett arbeitete als Hausmeister, Lehrer und Schlagzeuger, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Als Journalist hatte er Einblick in die Polizeiarbeit, dieses Wissen verarbeitet er in seinen Romanen. Sein Thriller DIE CHEMIE DES TODES war der Überraschungserfolg des Jahres 2006. Mit dem Nachfolger, KALTE ASCHE, konnte er ihn sogar noch übertreffen. Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten / Sprache: Deutsch
Verlag: WUNDERLICH VLG.; Auflage: 13 (16. Januar 2009)
ISBN-10: 3805208669 / ISBN-13: 978-3805208666
Originaltitel: Whispers of the Dead
Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 3,6 cm


Leseprobe
Quelle: buecher.de  *hier lesen*

Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Nachdem David Hunter nur knapp dem Tod entkommen ist, reist er nach Tennessee, um während eines mehrwöchigen Aufenthalts in der "Body Farm" herauszufinden, ob er seinem Job als forensischer Anthropologe überhaupt noch gewachsen ist. Dort zieht ihn sein Freund und Mentor Tom Lieberman (der herzkranke Leiter der Body Farm) als Berater zu einem ungewöhnlich makaberem Fall hinzu... Leider wird David Hunter die Arbeit nicht leicht gemacht: der Ermittlungsleiter Dan Gardner und der Pathologe Dr. Hicks können ihn nicht ausstehen und der mediengeile Profiler Professor Irving sorgt für so manche  Reiberei. Zu allem Überfluss sind Tom Liebermans Herzprobleme so gravierend, dass er als Leiter der Body Farm zurücktritt und seinen Platz für Paul Avery frei macht. Bevor die Leiche aus der Hütte fertig untersucht werden kann, tauchen noch mehr Tote auf, bei denen weitere Merkwürdigkeiten auftreten.
**Achtung SPOILER**  Zum Lesen bitte Text markieren
Nachdem David, Tom und Paul trotz mehrerer Obduktionen im Fall nicht recht weiterkommen, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse: Tom erleidet einen Herzinfarkt, Professor Irving verschwindet und dann wird auch noch Pauls schwangere Frau Sam entführt.
David Hunter und Paul Avery heften sich an die Fersen des Psychopathen, der bereits entlarvt wurde. Eine rasante Verfolgungsjagd mit einem überraschenden Ende nimmt ihren grausamen Lauf…

Meine Meinung in Kurzform:
"Leichenblässe" ist der 3. Teil der allseits beliebten David Hunter-Reihe. Zum ersten Mal wurde der Handlungsschauplatz der David Hunter-Reihe von England in die USA verlegt, wo vieles für den Briten "anders" ist.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Dr. Hunter erzählt, wobei uns der Serienmörder ebenfalls an seinen morbiden Gedanken und Taten teilhaben lässt. Protagonist David Hunter kennt bzw. mag man ja bereits aus den Vorgängerromanen und die Hauptperson hat eine gute Weiterentwicklung hinter sich. Die lebendig wirkenden Nebencharaktere sind ebenfalls gut in die Handlung integriert worden.

In "Leichenblässe" erfahren wir ser viel über den menschlichen Körper, im speziellen über die menschliche Haut. Ebenso wie über die Verwesungsprozesse und die Rolle, die dabei Insekten, Larven und Maden spielen. Die ganzen Fakten wurden gut in die Geschichte verarbeiten, obwohl es mir manchmal doch "too much" war und die Handlung drohte, ins Langweilige abzudriften. **Achtung SPOILER** Weiters habe ich den Täter relativ früh erkannt (nicht aber seine Motive). Das sollte einem Bestsellerautor wie Simon Beckett nicht passieren... **SPOILER ENDE**

FAZIT:
Aufgrund des offenen Endes freue ich mich schon auf den hoffentlich bald erscheinenden 4. Band und vergebe spannungsgeladene  4 (von 5) Punkte.



Kommentare:

  1. Ich hab erst den ersten Teil gelesen, den 2. steht hier im SuB und der 3 muss ich mir erst noch holen. Aber der erste Teil hat mich wirklich überzeugt und hat mich gleich gepackt und solche Forensik-Krimis find ich sehr interessant, daher guck ich auch solche Serien gern, CSI ... Bones.

    Danke für die Erinnerung das diese Serie auch noch fertig gelesen werden will von mir ;)

    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Die ersten beiden Teile fand ich besser als den dritten. Ich mag auch solche Bücher und Serien (ich sag nur "gleicher Geschmack" *freu*).

    Nur von Kathy Reichs und Patricia Cornwell bin ich etwas enttäuscht, diese Damen lassen mit zunehmender Bandanzahl nach. *ärger*

    Liebe Grüße retour (der Fernseher ruft)
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. *hihi* Schön... dann scheinen wir ja noch was gemeinsam zu haben ;)

    Die beiden Autorinnen kenn ich gar nicht. Muss ich gestehen, denn Thriller oder Krimis sind erst seit einem Jahr für mich relevant ;) Also noch frisch auf in dem Genre.

    Mal sehen welche Autoren es mir noch ion die Hände treibt.

    AntwortenLöschen
  4. Alexandra, Kathy Reichs bzw. ihre Figur Tempe Brennan stand Pate für die TV-Serie "Bones" und Patricia Cornwells Figur ist eine Gerichtsmedizinerin namens Kay Scarpetta. Die ersten 7-8 Bände dieser Serien fand ich echt toll und dann gings nur noch bergab...

    Ich kann dich gern mit Tipps in Sachen Thriller & Co versorgen. Kein Problem.

    AntwortenLöschen
  5. Oh, siehst, und wieder was gelernt!! Danke. Dann werd ich mal gucken... Aber eben, mein Sub wächst ja eh wie blöd und meine Wunschliste sprengt alles *lach* Aber hat auch noch mehr platz *haha*

    Das mit den Serien kenn ich, da besteht wirklich die Gefahr das es irgendwann nachlässt, wie bei der Highland Saga von gabaldon, die ersten 4 Bände waren super, der 5. war nur noch... ganz nett und den 6. hab ich mir gar nicht mehr gekauft.

    AntwortenLöschen
  6. Frau lernt halt nie aus (selbst in unserem Alter noch, ich gehe ja auch schon auf die 40 zu *WiederEineGemeinsamkeit*).

    Weißt du, was ich heute gemacht habe? Ich wollte meine SuB-Liste übersichtlicher gestalten und habe es geschafft, die Seite zu löschen. Echt ärgerlich!

    Schade, dass das anscheinend eine Serienkrankheit ist.

    Schönen Abend,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. *lol* Wir sind ja auch nur menschen nicht ;)

    Oh, dass ist ja vielleicht blöd!! Jetzt hast noch mal so ne heiden Arbeit :(

    Wann hast du denn Geburi?

    AntwortenLöschen
  8. Klar, sind wir nur Menschen und vor allem Frauen...

    Ja, was soll ich machen. Gottseidank hab ich noch ein paar Notizen, aber verlinken etc. darf ich nochmals von vorn. *schwitz*

    Mein Geburtstag ist der 8. Juli (1973). Und deiner?

    AntwortenLöschen
  9. Ei, das ist ja ne mega arbeit, wie viele Bücher warsns nochmal?

    Meiner ist nicht mehr so lange hin, werde am 23. Januar 40 ;)(23.01.1971)

    AntwortenLöschen
  10. 114 Bücher... *ohnmacht*

    Ein runder Geburtstag-wie schön!

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Oh wow... Wirst es schon schaffen *knuddel*

    Jep... ich alle Nuss *hihi*

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin schon dran, aber es kann noch dauern...
    Du ist Nüsse? *lupe*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine