Mittwoch, 25. Mai 2011

Das wars mit den Buchreihen...

Mit folgenden Autoren bzw. deren Buchserien habe ich abgeschlossen und werde (voraussichtlich - außer, es geschieht ein Wunder) auch nichts mehr von diesen Schriftstellern/Reihen lesen... 



Adler-Olsen Jussi - Carl Mørck: Werde mit dem Kommissar nicht warm
Andersen Susan: Nichts mehr für mich, viel zu oberflächlich (allerdings liegt noch eins auf dem SuB)
Atherthon Nancy - Tante Dimity: Nette Bücher, die ich aber nicht alle lesen muss
Bass Jefferson - Dr. Brockton: Der 1. Band war furchtbar

Chance Karen - Cassandra Palmer: Der 1. Band hat mich nicht genug überzeugt
Connor Beverly - Diane Fallon: Die ersten beiden Bände waren mittelmäßig bis schlecht
Cornwell Patricia - Kay Scarpetta: Habe bei Band 15 enttäuscht aufgegeben
Davidson Mary Janice - Betsy Taylor: Bei Band 4 war Schluß (Bücher wurden immer schwächer)

Deaver Jeffery - Lincoln Rhyme: Mein Buchgeschmack hat sich anscheinend geändert
Föhr Andreas - Kommissar Wallner: Eindeutig als Flop deklariert
French Tana - Cassie Maddox & Co: Der ausführliche Schreibstil liegt mir nicht
Gibson Rachel: Mochte ich früher gern, jetzt allerdings nicht mehr
Lackey Mercedes - Die verzauberten Reiche: Langweiliger Märchen-Abklatsch
O´Flanagan Sheila: Mit dem Humor/Schreibstil der Autorin komme ich nicht klar
Reichs Kathy - Tempe Brennan: Auch hier konnten die letzten Bände nicht mehr überzeugen, aber auf "Virals" bin ich neugierig



Gibt´s bei euch auch Autoren, von denen ihr genug habt?


Kommentare:

  1. Catherine Jinks
    Ich hab ihre Teufel-Serie gelesen... alle 3 Bände und der erste "Teuflisches Genie" war genial.. der zweite ging so und der dritte... nö, war nix mehr für mich!
    Also wenn jetzt noch ein 4ter kommt lass ich's wahrscheinlich bleiben...

    AntwortenLöschen
  2. Henning Mankel - 1 Buch gelesen und für immer kuriert
    Terry Pratchett - die Scheibenwelt ist nichts für mich, bis jetzt das einzige Buch, das ich dieses Jahr abgebrochen habe
    Tommy Jaud - würde ich im Leben nicht lesen und nicht geschenkt haben wollen
    Hans J. Rehfisch - nie wieder, das war total öde, der gute konnte sich einfach nicht kurz fassen

    da gibt es bestimmt noch einige andere, aber im Moment sind mir nur die spontan eingefallen.

    LG Kerry

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich aufgegeben habe ich noch nicht, aber momentan komm ich einfach mit der House of Night-Reihe nicht weiter.
    Normalerweise hab ich jedes Buch nach 1-2 Tagen verschlungen gehabt, aber der 6. Band liegt hier immer ungerührter. Hab gerade mal 5 Kapitel gelesen.

    Ich hoffe, ich werde da nicht einfach aufgeben. :)

    AntwortenLöschen
  4. Nach drei Büchern von ihm habe ich von Nicholas Sparks glaube ich genug. Im Grunde bedient er sich nämlich immer des gleichen Schemas: Zwei Menschen treffen sich, ein schlimmes Ereignis kommt dazwischen, das Ende ist traurig schön.
    Die Bücher sind zwar nett zu lesen, aber Geld werde ich dafür bestimmt nicht mehr ausgeben.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo alle miteinander!

    @paralauscher: Catherine Jinks sagt mir gar nichts und anscheinend habe ich auch nicht viel versäumt. ;-)

    @Kerry: Mankell muss ich auch nicht mehr haben, obwohl ich früher seine Krimis verschlungen habe. Mit seinen Romanen kann ich allerdings nichts anfangen.
    Um Terry Pratchett habe ich bisher einen Bogen gemacht und Tommy Jaud hat halt einen speziellen Humor, obwohl ich "Millionär" und "Hummeldumm" ganz nett fand.

    @kleinbrina: Da bin ich extra gespannt, da ich gerade den 1. House of Night-Band lese und Band 2-5 noch auf´s Lesen warten. Ich werde berichten...

    @puzzeline: Hin und wieder lese ich schon ein Nicholas Sparks-Buch, allerdings laufen seine Geschichten immer nach "Schema F" ab, da hast du schon recht. Und es kann nie tragisch genug sein...
    Ich leihe sie immer aus der Bücherei aus...

    Danke für eure Antworten!
    Wünsche euch einen wunderschönen Donnerstag!
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hi! Ich kenne ja nicht einen Autor, den du da genannt hast. Doch den Olsen, habe aber nie etwas gelesen. Ich weiß, dass ich ähnlich viele Autoren habe, bei denen ich denke, KÖNNTE man lesen, MUSS ich aber nicht! ;) Nur auf die schnelle brandet da bei mir gerade ein riesiges schwarzes Loch. Aber vielleicht kommen die Namen noch einmal wieder in mein Gedächtnis zurück!
    Lg!

    AntwortenLöschen
  7. Du hast ja gar nicht mal so wenige verbannt :O
    Ich gebe den meisten noch eine dritte Chance.

    AntwortenLöschen
  8. Schönen guten Abend!

    @Charlouise: Alle Autoren/Bücher kann man ja auch nicht kennen. Falls dir die Namen wieder einfallen, kannst du sie mir hier gerne mitteilen. ;-)

    Welche sind denn deine Lieblingsautoren?


    @kimspencil: Na ja, ich lese schon lange und auch sehr viel - da kommt schon etwas zusammen. Mit der Kay Scarpetta-Reihe z.B. habe ich Ende der 90-er Jahre! begonnen.
    Seit dieser Zeit bin ich auch ein Fan von Janet Evanovichs Heldin Stephanie Plum (falls du sie kennst).

    Liebe Grüße schicke ich euch!
    @

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine