Dienstag, 31. Mai 2011

[REZENSION] "House of Night-Betrogen" (Band 2)

Cover
Die Autorin
P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Sie leben beide in Oklahoma, USA. House of Night hat bereits über 8 Millionen Fans in den USA und erscheint in über 40 Ländern. Die Verfilmung ist in Vorbereitung.


Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 509 Seiten (inkl. Leseprobe des 3. Bandes) 
Verlag: Fischer FJB; Auflage: 1. (23. März 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841420028
ISBN-13: 978-3841420022
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Betrayed / A House of Night 2
Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,8 x 4,6 cm

Leseprobe
Quelle: houseofnight.de  *Kostprobe* 


Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!


Die Geschichte...
Einen Monat ist die 16-jährige Zoey Redbird bereits im House of Night, dem Vampir-Internat in Tulsa. In ihrer Eigenschaft als neue Anführerin der "Töchter der Dunkelheit" muss Zoey ein Vollmondritual durchführen, wobei sie ihre Freunde nach allen Kräften unterstützen. Doch die Hohepriesterin in Ausbildung mit den besonderen Fähigkeiten hat auch noch mit anderen Problemen zu kämpfen: Denn gleich drei männliche Wesen fühlen sich zu Zoey hingezogen und sie weiß nicht, was sie tun oder für wen sie sich entscheiden soll. **Achtung SPOILER** Da wären 1.) ihr Fast-Freund und Jungvampyr Erik Night, der an einem Schauspielwettbewerb in London teilnimmt, 2.) ihr menschlicher Ex-Freund Heath Luck, den Zoey durch ihren Blutdurst im 1. Band geprägt bzw. an sich gebunden hat und 3.) der Vampyr-Meisterpoet und Junglehrer Loren Blake, der immer wieder bei Zoey auftaucht und mit ihr flirtet. **SPOILER Ende** Als jedoch ein Junge aus Zoeys ehemaligem Bekanntenkreis spurlos verschwindet und kurze Zeit später brutal ermordet aufgefunden wird, konzentriert sich Zoey auf die Suche nach dem Täter. Denn die Spur führt scheinbar ins House of Night und eines Nachts macht sie eine schreckliche Entdeckung...

**Achtung SPOILER**
Sie sieht ihre Mentorin, die Hohepriesterin Neferet, wie sie ein Wesen, das an den verstorbenen Vampyrjungen Eliott erinnert, von ihrem Blut trinken lässt und belauscht Gesprächsfetzen. Dann wird ein weiterer Highschooljunge verstümmelt aufgefunden und plötzlich wird ihr Ex-Freund Heath vermisst. Hat Neferet etwas mit der Sache zu tun? Und warum ist die bösartige Aphrodite plötzlich so nett zu Zoey und erzählt ihr sogar von ihren Visionen?


Meine Meinung...
Der 2. Band der House of Night-Reihe trägt den passenden Titel "Betrogen". Die Ereignisse knüpfen nahtlos an das Ende von "Gezeichnet" an und die packende Geschichte startet im November.


Dieses Mal erfahren wir viel mehr über Zoeys Gedanken, Gefühle sowie die innere Zerrissenheit, die sie manchmal fühlt. Unsere Heldin Zoey freundet sich allmählich damit an, dass sie kein normales Vampyrmädchen ist, sondern von der Göttin Nyx mit besonderen Kräften bedacht wurde und deshalb die Elemente Luft, Wasser, Erde, Feuer und Geist beschwören kann. Leider wird Zoey oftmals als Einzelkämpferin dargestellt, die ihr eigenes Ding durchzieht (was mir nicht wirklich gefällt).

Und im 2. Band lernen wir endlich Zoeys loyale Freunde Stevie Rae, Erin, Shaunee, Damien und Erik besser kennen. Alle Protagonisten wurden facettenreich ausgearbeitet, zeigen ihre Stärken, Schwächen & Macken und entwickeln sich gut weiter. Hier könnt ihr euch einen Überblick der mitwirkenden Charaktere verschaffen: *klick*  

Ich-Erzählerin Zoey schildert abermals die rasanten Begebenheiten mit ihrem eigenen lockeren Humor und gewährt uns abermals einen tiefen Einblick in ihre abwechslungsreiche Gefühls- und Gedankenwelt.  Schauplatz des Geschehens ist erneut die amerikanische Stadt Tulsa, wobei es weltweit mehrere House of Night gibt.

Inzwischen habe ich mich an die interessant gestaltete Welt des House of Night bzw. der Jungvampyre gewöhnt (Unterricht mit coolen Fächern von 20 Uhr bis 3 Uhr morgens, die Verwandlung in einen Vampyr etc.). Durch die spannende Handlung bzw. die gut umgesetzten Ideen gibt es im 2. Band kaum unnötige Längen. **Achtung SPOILER** Die Atmosphäre schlägt von rasant in traurig um, als Zoeys Zimmermitbewohnerin Stevie Rae stirbt, da ihr Körper den Wandel nicht verkraftet. Dadurch ist Zoey am Boden zerstört...  **SPOILER Ende** Allerdings endet auch "Betrogen" mit einem Cliffhanger, was mich nur stört, wenn ich monatelang auf den Nachfolgeband warten muss. ;-)

Durch den fesselnden Schreibstil des Autoren-Duos P.C. und Kristin Cast lässt sich dieser Fantasyroman sehr flüssig lesen. Die (zuletzt von mir kritisierte vulgäre) Sprache findet sich hier in abgemildeter Form wieder, doch Begriffe wie Höllenhexe, Höllenhure oder Stiefpenner kommen noch immer vor. Und die Ausdrucksweise bzw. der Oakland-Akzent von Stevie Rae haben auch etwas genervt.

FAZIT:
Der 2. Band "House of Night-Betrogen" wartet mit einer Steigerung zu seinem Vorgänger auf und unterhält mit einer mitreißenden Story sowie reizvollen Charakteren. Dafür verleihe ich fantasievolle 4 1/2 (von 5) Punkte.


Kommentare:

  1. ich hab die Rezi jetzt mal nicht gelesen - weil ich ja noch House-of-Night-unschuldig bin *heul*, aber die Reihe scheint sich zu steigern.

    LG Kerry

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Sabine,

    ich hab da http://lesendes-katzenpersonal.blogspot.com/2011/06/gleich-2-awards-auf-einmal.html mal ne Kleinigkeit für dich hinterlegt ;-D

    LG Kerry

    AntwortenLöschen
  3. @Kerry: Wenn du die Reihe noch lesen willst, würde ich dir nicht empfehlen, die kommenden Rezis zu lesen (sonst nimmst du dir selbst den Spaß am Lesen).

    Ich bin sehr froh, dass sich die Serie steigert. :)

    Danke für den Award - muss gleich nachsehen...

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine