Freitag, 3. Februar 2012

[REZENSION] "Das 9. Urteil" (Band 9)

Cover
Der Autor
James Patterson, geboren 1949, war Kreativdirektor bei einer großen amerikanischen Werbeagentur. Seine Thriller um den Kriminalpsychologen Alex Cross machten ihn zu einem der erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt. Inzwischen erreicht auch jeder Roman seiner packenden Thrillerserie um Detective Lindsay Boxer und den „Women´s Murder Club“ regelmäßig die Spitzenplätze der internationalen Bestsellerlisten. James Patterson lebt mit seiner Familie in Palm Beach und Westchester, N.Y.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Limes Verlag (24. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3809025526
ISBN-13: 978-3809025528
Originaltitel: 9th Judgement
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,4 x 3,4 cm

Leseprobe
Quelle: Randomhouse  *für alle Fans dieser Serie*


Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Eine Juwelendiebin, die wegen ihrer bisherigen Raubzüge von der Presse "Hello Kitty" genannt wird, entkommt mit ihrer Beute aus dem Haus der steinreichen, quietschlebendigen Casey Dowling nur mit knapper Not und erfährt später aus den Medien, dass Casey ermordet wurde. Lindsay Boxer und ihr Partner Rich Conklin übernehmen die Ermittlungen, als plötzlich ein anderer, besonders brutaler Fall San Francisco erschüttert. Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums wurden eine junge Mutter und ihr Baby bestialisch getötet, der Täter hinterlässt mit Lippenstift die Initialen FKZ. Dieser Fall geht Lindsay besonders an die Nieren und versetzt die Bewohner von San Francisco in Angst und Schrecken...

Meine Meinung:
"Das 9. Urteil" ist der 9. Band der Woman´s Murder Club-Reihe und knüpft an den Vorgängerband "Das 8. Geständnis" an. Als Handlungsschauplatz dient erneut San Francisco.  Der Prolog erzählt uns von der raffinierten Juwelendiebin, während wir im 1. Teil Zeuge eines kaltblütigen Doppelmordes werden. Insgesamt besteht die Handlung aus 4 Teilen und endet mit einem interessanten Epilog.

Der Woman´s Murder Club bekommt abermals viel zu tun... Sergeant Lindsay Boxer ist seit kurzem mit Joe verlobt, obwohl sie sich nicht ganz sicher ist, ob diese Entscheidung richtig war. Die hochgewachsene Blondine fühlt sich nämlich noch immer zu ihrem charmanten Partner Rich Conklin hingezogen, der indessen mit der Polizeireporterin Cindy Thomas eine Liaison begonnen hat. Cindy, mit großer Beharrlichkeit und einem scharfen Verstand ausgestattet, ist für Lindsay fast wie eine kleine Schwester... Staatsanwältin Yuki Castellano möchte endlich einen Prozess gewinnen bzw. ihre Karriere vorantreiben und die Gerichtsmedizinerin Dr. Claire Washburn hat von ihrer Schwangerschaft ein paar Pfunde zurückbehalten und muss die Leichen der Mutter und ihres Babys untersuchen, was ihr schwer fällt...

Leider erfährt man diesmal nicht sehr viel über das Privatleben der vier Freundinnen, dennoch habe ich das Ermittlerinnen-Kleeblatt nach nunmehr 9 Bänden ins Herz geschlossen. Die ansprechenden Protagonisten sind generell gut ausgearbeitet, obwohl sie manchmal eine gewisse Klischeehaftigkeit aufweisen und nicht immer 100%ig überzeugen.

James Patterson präsentiert die Story so schonungslos & unerbittlich, dass ich stellenweise Gänsehaut bekommen habe. Auch wenn die Geschichte ein paar Längen birgt und gelegentlich etwas konstruiert wirkt, fliegen die Seiten durch den spannungsgeladenen Plot und die kurzen Kapitel (117 Kapitel auf 352 Seiten) nur so dahin. In "Das 9. Urteil" gibt es mehrere Handlungsstränge, die sich im Handlungsverlauf vereinen und am Ende ein schlüssiges Bild ergeben. Geschildert werden die rasanten Begebenheiten größtenteils von Ich-Erzählerin Lindsay, während einige Nebenfiguren in der 3. Person über die Ereignisse berichten.

Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven und dadurch, dass wir gemeinsam mit dem Täter der Polizei immer einen Schritt voraus sind, erscheint die Geschichte sehr abwechslungsreich. Wie erwartet, hat James Patterson erneut verwirrende Irrwege und unerwartete Wendungen in den Plot eingebaut, um so die Spannung zu erhöhen, was ihm auch meistens gelingt. Trotz kleiner Mankos überzeugt der 9. Thriller dieser Buchserie mit der typisch actionreichen Handlung sowie mit der gewohnt spannungsgeladenen Schreibweise dieses Autors.

FAZIT:
Auch der 9. Band der Woman´s Murder Club-Reihe ist nicht der allerbeste Teil dieser Buchserie, hat mich aber dennoch gut unterhalten. Durch die interessante Handlung, die liebenswerten Hauptpersonen und den fesselnden Schreibstil lassen sich die 352 Seiten sehr schnell lesen. "Das 9. Urteil" (den Buchtitel finde ich nicht wirklich passend) bekommt deshalb von mir 4 (von 5) Punkte.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine