Montag, 29. Juli 2013

[MINI-REZENSION] "Darf´s ein bisschen Sommer sein?" (Kurzgeschichten)

 Cover
Die Autoren
Martina André, Lilli Beck, Isabel Beto, Sofie Cramer, Carla Federico, Stefanie Gerstenberger, Anja Goerz, Anette Göttlicher, Gaby Hauptmann, Tessa Hennig, Anne Hertz, Elisabeth Kabatek, Anna McPartlin, Mia Morgowski, Petra Oelker, Gisa Pauly, Britta Sabbag, Kim Schneyder, Emma Sternberg, Jana Voosen, Sibylle Weischenberg und Steffi von Wolff.
 
Taschenbuch: 333 Seiten (inkl. Autorenverzeichnis)
Verlag: rororo (1. Juni 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499235587
ISBN-13: 978-3499235580
Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,6 x 3 cm

Leseprobe
Quelle: Rowohlt.de  *lies mich*
Meine Meinung in Kurzform:
Für die Sommerchallenge habe ich einem passenden Kurzgeschichtenband gesucht und wurde auch fündig. "Darf's ein bisschen Sommer sein?" vereint Sommergeschichten von 22 namhaften Autorinnen wie z.B. Jana Voosen, Mia Morgowsko, Emma Sternberg, Steffi von Wolff, Emma Sternberg, Sibylle Weischenberg und Anna McPartlin. Herausgegeben wurde diese Kurzgeschichtensammlung von Carolin Klemenz und Friederike Ney.

Versüßt wird uns der Sommer hier mit 22 Geschichten von ebenso vielen Autorinnen, die das ganze Spektrum von heiteren bis nachdenklichen Storys der wohl schönsten und heißesten Jahreszeit umspannen. Jede Geschichte behandelt ein anderes Sommer- und Urlaubs-Szenario und trifft sicherlich nicht jedermanns Geschmack, wobei Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind.

Wir bekommen es auf insgesamt 333 Seiten u.a. mit einer turbulenten Autofahrt an den Urlaubsort, einem Identitätsschwindel, Unfällen mit Selbstbräuner und venezianischen Gondeln, Urlaub mit Tante Käthe, Selbstfindung und einer Reise mit dem vorlauten Neffen  zu tun. Alles in allem ist "Darf's ein bisschen Sommer sein?" leichte Lesekost, die sich durchwegs rasch lesen lässt.

Besonders gut haben mich die Geschichten Nr. 11 ("Mein verlorenes Paradies" von Sibylle Weischenberg - hier erzählt die Autorin über einen wunderschönen Sommer ihrer Kindheit) und Nr. 21 ("Wann wird's mal wieder richtig Sommer?" von Jana Voosen - darin kommt das Wetter zur Sprache) unterhalten. Die anderen Geschichten stufe ich zwischen gut und mittelmäßig ein, so richtig schlecht ist keine der Sommergeschichten.
 
FAZIT:
In "Darf's ein bisschen Sommer sein?" geben bekannte Autorinnen insgesamt 22 Kurzgeschichten zum Thema "Sommer, Sonne & Strand" zum Besten. Ich finde es extrem schwierig, diese Kurzgeschichtensammlung zu bewerten, da die Ministorys doch sehr unterschiedlich sind. Da der Großteil der Geschichten allerdings eher mittelmäßig ist, erhält diese abwechslungsreiche Sommer-Anthologie erhält von mir kurzweilige 3 (von 5) Punkte.

bruzzel_girl.gif
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine