Montag, 5. Januar 2015

[MINI-REZENSION] "Krähenmann" (Band 1)

Cover
Quelle: Coppenrath
Die Autorin
Schon seit sie lesen kann, ist Corina Bomann den Büchern verfallen. Nachdem sie zahlreiche Romane für Jugendliche und Erwachsene geschrieben hat, unter denen mehrere Bestseller waren, veröffentlicht sie mit dem „Krähenmann“ nun ihren ersten Mädchenthriller. Geboren 1974 in Mecklenburg, lebt sie heute mit ihrer Familie in Berlin. Wenn sie nicht gerade schreibt, malt oder liest, unternimmt sie lange Spaziergänge am Meer.

*Produktinformation*
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Coppenrath, F; Auflage: 1 (August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3649616769 / ISBN-13: 978-3649616764
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 4 x 21,1 cm

Leseprobe
Quelle: coppenrath.de  *lies mich*
  


Die Geschichte...
Dank ihrer hervorragenden schulischen Leistungen bekommt die elternlose Clara ein Stipendium für die renommierte Schule Rotensand auf der Insel Rügen. Gleich der erste Schultag beginnt für Clara mit einer Katastrophe, denn die Oberzicke Melanie kann sie aus unerfindlichen Gründen nicht ausstehen und dann erfahren die Schüler auch noch, dass eine Mitschülerin grausam ermordet wurde. Camilla war die frühere Mitbewohnerin von ihrer Zimmergenossin Susanne und wurde mit angenähten Krähenflügeln auf den Schultern tot aufgefunden. Der Tod von Camilla lässt Clara nicht los und so beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln. Kurz nachdem sie E-Mails von einem anonymen Absender namens "Ratgeber" erhält, wird ein weiteres totes Mädchen mit Krähenflügeln gefunden...

Meine Meinung in Kurzfassung:
Kauf-/Lesegrund: Da ich gern (Jugend-)Thriller mag und mir "Und morgen am Meer" von Corina Bomann gefallen hat, wollte ich auch unbedingt "Krähenmann" lesen. Das düstere Cover und der hellrote Buchschnitt wirken optisch sehr gut.

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in das Rotensand-Gymnasium und Internat auf die deutsche Insel Rügen verlegt.  Durch die lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen kann man sich alles wunderbar vorstellen.

Handlungsdauer: Die Story beginnt nach dem Prolog an einem Donnerstag und endet 2 Wochen später.

Hauptperson: Clara Hansen, 15, ist seit einigen Jahren Vollwaise und hat dank ihrer tollen Noten ein Stipendium für die angesehene Schule Rotensand ergattert. Unter all den reichen und schönen Sprösslingen fühlt sich die wissbegierige Blondine, die nur schwarze Klamotten trägt, unwohl und auch die Feindseligkeit, mit der ihr die ungekrönte Schulprinzessin Melanie begegnet, trägt nicht zur Eingewöhnung bei. Doch das alles wird nebensächlich, als Clara einen toten Spatz in ihrem Bett findet und die entstellte Leiche einer Mitschülerin entdeckt wird... Mit Clara hat die Autorin eine sympathische und couragierte Protagonistin mit Ecken & Kanten erschaffen, die man einfach mögen muss.

Nebenfiguren: Nebencharaktere wie Claras Mitbewohnerin Susanne, Oberzicke Melanie, die ihr das Leben schwer macht; der gutaussehende Alex, der immer wieder die Nähe von Clara sucht; Kommissar Dräger von der Kripo Stralsund sowie diverse Schüler und Lehrer von Rotensand wurden ebenfalls reizvoll gestaltet und fügen sich hervorragend in die Handlung ein.

Romanidee: Internatsgeschichten mit Spannungselementen sind immer wieder interessant.

Erzählperspektiven: Die Geschehnisse werden vorwiegend von Ich-Erzählerin Clara geschildert, hin und wieder berichten ein unbekannter Mann sowie die vermissten Mädchen die Ereignisse aus ihrem jeweiligen Blickwinkel (in der 3. Person). 

Handlung: Spannende & emotionsgeladene Geschichte mit einigen ungeahnten Wendungen, Wirrungen gepaart mit eigenmächtigen Ermittlungen und einem Hauch Romantik. Leider hat sich mein Verdacht im Hinblick auf den Täter bzw. das Motiv bewahrheitet, weiters enthält "Krähenmann" klitzekleine Längen und ausführliche Schilderungen, die den Lesefluss etwas bremsen.

Schreibstil & Co:  Die Story wird durch die mitreißende, leidenschaftliche Schreibweise von Corina Bomann samt unterhaltsamen Dialogen und die jugendliche Sprache abgerundet.

FAZIT:
"Krähenmann" ist ein packender, atmosphärisch dichter Jugend-Thriller und hat mich angesichts der rasanten Story, der toughen Hauptperson sowie der spannungsgeladenen Schreibweise -abgesehen von kleinen Mankos- wunderbar unterhalten. Deshalb erhält "Krähenmann" von mir großartige 4 (von 5) Punkte


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine