Sonntag, 20. Dezember 2015

[MINI-REZENSION] "Kitty Kathstone" (Band 1)

Cover
Quelle: Mr. Bumblebees House
Die Autorin
Sandra Öhl wurde 1975 in Linz geboren und lebt momentan mit ihrer Familie nach längerem Aufenthalt in Wien wieder in Oberösterreich. Seit Abschluss des Regie-, Drehbuch- und Produktionsstudiums arbeitet sie als freier Regisseur im Bereich Werbung und Spielfilm. Nach diversen Drehbüchern ist Kitty Kathstone ihre erste Romanreihe im Bereich all age fantasy.

Format: ePUB / Dateigröße: 956 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 444 Seiten
Verlag: Mr Bumblebee's House; Auflage: 1 (15. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00ZA8FBME

Leseprobe

Quelle: media.wix.com  *lies mich*



Die Geschichte...
Kitty Kathstone ist ein außergewöhnliches Mädchen, das mit ihrer ehrlichen Art oft aneckt. Als sie wieder mal von einer Schule fliegt, meldet sie ihre resolute Großmutter kurzerhand an der C.O.G. (besser bekannt als "Club of Goofers") an, auf die nur sonderbegabte Schüler gehen, also was soll Kitty dort? Doch was sie in der Privatschule erfährt, stellt Kittys bisheriges Leben auf den Kopf... **ACHTUNG SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren Denn Kitty soll aus einer mächtigen Linie von Werkatzen abstammen und die C.O.G. (= Central Organisation of Guardians) ist ein Internat samt Schule für Guardians bzw. Wächter, die über das Gleichgewicht der Welt wachen und an der C.O.G. für diese Aufgabe ausgebildet werden. Hier sollen sich alle Arten von magischen Wesen wie z.B. Werwölfe, Werkatzen, Drachen, Walküren, Zwerge, Riesen oder Gorgonen auf ihr gemeinsames Ziel beilegen. Jeder der jugendlichen Wächter steht für einen der 14 Edelsteine des Kosmos und ausgerechnet die tollpatschige Kitty soll den letzten Platz in der Riege der Guardians einnehmen, was nicht allen an der magischen Schule gefällt...Außerdem verschwinden immer wieder Artefakte, die von der Geheimorganisation U.P.S. aufbewahrt und zwischen den Stämmen vermittelt werden. Doch wer steckt hinter den Diebstählen? **SPOILER ENDE**


Meine Meinung in Kurzfassung:
Kauf-/Lesegrund: Wegen der begeisterten Meinung von Nina wollte ich diesen Jugendroman unbedingt lesen.

Reihe: 1. Band des Kitty Kathstone-Reihe

Handlungsschauplätze: Die Geschichte führt uns von der Kleinstadt Little's Law über die fiktive Stadt Khara Khoto bis nach Berlin und wartet mit lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen auf.

Handlungsdauer: Die Geschichte beginnt am 31. Oktober (Kittys 15. Geburtstag) und endet am 24. Dezember.

Hauptperson: Kitty Kathstone (heißt mit vollem Namen Katharina Victoria Esmeralda Kathstone) ist eine intelligente Einzelgängerin mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und wohnt seit einiger Zeit mit ihrer Mutter Emilia Esmeralda Kathstone-Butterfield (die Antiquarin liebt altmodische Dinge und macht sich gern auf die Suche nach alten Büchern) in Little's Law, da ihr Vater James Barnaby Butterfield II (der Altertumsforscher ist oft auf Forschungsreisen unterwegs und vor 6 Monaten in Jordanien spurlos verschwunden) verschollen ist, was der 15-jährigen Schülerin zu schaffen macht. Doch als sie von ihrer Großmutter an einer neuen, höchst seltsamen Schule angemeldet wird, ist nichts mehr, wie es war, denn Kitty erfährt mehr über ein Familiengeheimnis und dass sie eine besondere Fähigkeit besitzt (mehr möchte ich darüber nicht verraten)...
Kitty ist eine sympathische und ungewöhnliche Protagonistin, die man schnell ins Herz schließt.

Nebenfiguren: Kittys Familie (besonders hervorzuheben wäre Kittys Großmutter Victoria Kathstone III. Die elegante und toughe Erscheinung fährt einen Austin Healy und arbeitet für eine geheime Organisation) sowie ihre neuen Mitschüler sind trotz ihrer Vielzahl und schwer zu merkenden Namen reizvolle Charaktere, die sich gut in die Handlung einfügen. Alle Interessierten finden hier eine Liste aller mitwirkenden Charaktere: *klick*

Romanidee: Höchst interessante Grundidee, die eine originelle Welt samt Fantasy-Elementen beinhaltet und ansprechend umgesetzt wurde.

Erzählperspektive: Ausnahmsweise werden die Geschehnisse mal nicht von der Hauptperson, sondern von einem allwissenden Erzähler, in diesem Fall Sir Larry Oehl, geschildert. Sir Larry Oehl ist ein weißer Saluki, der derzeit bei der Autorin lebt und auch selbst in der Geschichte auftaucht. Diese Art der Erzählweise passt ausgezeichnet zu dieser Geschichte.

Handlung: "Kitty Kathstone" birgt eine spannende & abwechslungsreiche Geschichte mit allerlei Irrwegen, Abenteuern, Geheimnissen und Überraschungen. Leider beinhaltet die Story neben einigen offenen Fragen (die hoffentlich im Nachfolgeband beantwortet werden) auch kleine Längen sowie etliche ausführliche Beschreibungen, die jedoch sehr lebendig geraten sind. Für die volle Punktzahl fehlt mir hier allerdings das gewisse Etwas.

Schreibstil & Co:  Komplettiert wird dieser Serienauftakt durch den ausdrucksstarken Schreibstil von Sandra Öhl bzw. den erfrischenden Erzählstil von Sir Larry Oehl, die jugendliche Sprache und amüsante Dialoge.
 
FAZIT:
"Kitty Kathstone" ist alles andere als ein 08/15-Fantasyroman und wartet mit einer gelungenen Mischung aus Fantasy, Magie, Abenteuer, Rätsel & einem Hauch Romantik auf.  "Kitty Kathstone" hat mich positiv überrascht und mir dank der fantasievollen Story mit einer interessant angelegten Welt, der reizvollen Hauptperson Kitty sowie einem ungewöhnlichen Erzählstil ein paar unterhaltsame Lesestunden beschert. Da dieser Reihen-Auftakt klitzekleine Mankos birgt und noch etwas Luft nach oben ist, vergebe ich hiermit grandiose 4 (von 5) Punkte und freue mich schon auf eine Fortsetzung.
 





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine