Sonntag, 12. Februar 2012

[REZENSION] Plötzlich Fee - Herbstnacht (Band 3)

Cover
Die Autorin
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (23. Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453267265 / ISBN-13: 978-3453267268
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
Originaltitel: The Iron Queen
Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,4 x 4,8 cm

Leseprobe
Quelle: Randomhouse  *unterhaltsames Lesevergnügen*

Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
Kurz vor ihrem 17. Geburtstag lässt Meghan Chase die Geschehnisse der vergangenen 12 Monate Revue passieren, denn seitdem ist viel passiert. Inzwischen wurden die Tochter des Sommerkönigs und Winterprinz Ash wegen ihrer verbotenen Liebe aus Nimmernie verbannt und nun befinden sich die beiden Exilanten in der Menschenwelt. Und Meghan droht Gefahr: Der falsche Eiserne König will die Sommerprinzessin gefangen nehmen, um an ihre Macht zu gelangen. Doch da hat er nicht mit Meghan und ihren Freunden gerechnet, denn es steht viel auf dem Spiel... **ACHTUNG SPOILER** Die Eisernen Feen und ihre Welt zerstören immer mehr vom Nimmernie, weshalb Meghan, die die Kraft des toten Eisernen Königs in sich trägt, von den Höfen des Nimmernie gebeten wird, gegen die Eisenfeen vorzugehen. Und so rüstet sich Meghan, gemeinsam mit Ash und ihrem ältesten Freund Puck, für den Kampf gegen den falschen Eisernen König und seine Untertanen... **SPOILER ENDE**

Meine Meinung:
Den ansprechenden Titel "Plötzlich Fee - Herbstnacht" trägt der 3. Teil der Plötzlich Fee-Reihe. Die Geschichte beginnt ein paar Stunden vor Meghans 17. Geburtstag, knüpft an den Vorgänger "Plötzlich Fee - Winternacht" an und gliedert sich erneut in 3 Teile. Julie Kagawa räumt in dieser Buchreihe mit dem Feen-Klischee auf und hat sich dazu einiger Charaktere aus Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" sowie der Mythologie bedient, denn dort werden die Feenwesen ganz anders dargestellt. Mehr Infos zu Feen: *klick* und *klick* 

Für Protagonistin Meghan Chase ist mittlerweile klar, dass ihr Herz für Nimmernie schlägt, weshalb sie auch ihr altes Leben zurückgelassen hat. Die 17-jährige Tochter von Sommerkönig Oberon ist eigensinnig und dickköpfig, aber auch überaus mutig und sehr verliebt. Ash, das gutaussehende Objekt ihrer Begierde, empfindet ebenso viel für Meghan, auch wenn er es nicht immer zeigen kann. Wegen seiner Liebe zu Meghan wurde der jüngste Winterprinz vom Winterhof verbannt und zeigt sich seitdem viel offener... Meghan Chase ist dank ihrer Talente, Fehler & Macken eine liebenswerte Hauptperson, die sich seit dem 1. Band großartig weiterentwickelt hat, auch wenn ich nicht immer all ihre Handlungen nachvollziehen konnte.

Natürlich sind auch wieder der undurchsichtige sprechende Kater Grimalkin und Meghans ältester Freund Puck mit von der Partie. Die rothaarige, immer zu Streichen aufgelegte Fee hegt ebenfalls Gefühle für Meghan und kann Ash einfach nicht ausstehen. Die Sticheleien, z.B. wenn Puck Ash "Eisbubi" nennt, sind einfach herrlich und lenken von der ernsten Lage Nimmernies ab. Neben bereits bekannten Charakteren tauchen auch neue Figuren auf und fügen sich gut in die Handlung ein. Alle Protagonisten, auch die reizvollen Nebenfiguren, sind facettenreiche Persönlichkeiten, die wunderbar ausgearbeitet wurden.

Mit der vielfältigen Feenwelt Nimmernie hat die Autorin den Handlungsschauplatz erneut abwechslungsreich und interessant dargestellt.  Auch in "Herbstnacht" herrscht eine mysteriösere, düstere Atmosphäre als im Auftakt "Sommernacht" vor, denn  die mannigfaltigen Bewohner des Feenlandes (wie z.B. die unterschiedlichen Feenarten, Kobolde, Dunkerwichtel, Nymphen, Satyre oder Wyvern) meinen es nicht immer gut mit den Abenteurern, was sich auch in den unzähligen Kampfszenarien und Wagnissen wiederspiegelt.

Kaum hat man die ersten Zeilen gelesen, nimmt einen die Geschichte rund um Meghan und ihre Weggefährten sofort gefangen. Neben der Action nimmt auch die Romantik eine wichtige Rolle ein, denn sowohl Ash als auch Puck wetteifern um Meghans Gefühle. Ich-Erzählerin Meghan schildert die rasanten Geschehnisse eindrucksvoll aus ihrer Perspektive und lässt dabei ihren Gefühlen & Gedanken freien Lauf, wodurch wir gemeinsam mit Meghan die spannenden Vorkommnisse durchleben.

Die abenteuerliche Story punktet mit vielen fabelhaften Einfällen und deren wunderbaren Umsetzung, aber... manchmal verzettelt sich die Handlung in Nebensächlichkeiten, langatmigen Ausführungen und Unmengen von Kampfszenen. Doch zum Glück fängt sich der Handlungsverlauf schnell wieder und bietet mit interessanten Wendungen sowie einigen Überraschungen großes Lesevergnügen. Das offene Ende steigert außerdem die Vorfreude auf Band 4. Natürlich beinhaltet auch der 3. Plötzlich Fee-Band neben bildhaften Schilderungen ebenfalls einen ausdrucksvollen Schreibstil bzw. witzige Dialoge, wodurch sich die 512 Seiten schnell lesen lassen.

FAZIT:
Auch wenn der 3. Band der "Plötzlich Fee"-Reihe (für mich) nicht der beste Teil dieser phantasievollen Buchserie ist, so unterhält "Herbstnacht" seine Leser mit einer eindrucksvollen Story, vielen reizvollen Charakteren & einer mitreißenden Schreibweise. Deshalb erhält Band 3 von mir zauberhafte 4 1/2 (von 5) Punkte.



ohne Schutzumschlag


 
ZITAT Seite 186:
"Es gab keine guten Feen, und selbst wenn, würden sie nicht einfach ihren Zauberstab schwingen und alles wäre gut - zumindest nicht ohne bindenden Vertrag." (Meghan)

Kommentare:

  1. Schöne Rezi. Ich habe das Buch noch vor mir und freue mich sehr darauf.

    Ohh ob Dark Love was für dich ist "hmmm" ich fand es ja irgendwie total schräg und das allein machte es zu einem wahren Highlight für mich.
    Bin gespannt auf deine Meinung.

    LG Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Bin schon neugierig, wie du "Herbstnacht" finden wirst. :)

      Bis jetzt gefällt mir "Dark Love" eigentlich recht gut, obwohl mich diese neuviktorianische Zeit (wegen den altmodischen Aspekten) ein wenig nervt. Aber die Sache mit den Zombies ist schon was anderes...

      LG
      Sabine

      Löschen
  2. Hach, was bin ich auf die Reihe gespannt. Deine Rezi konnte ich leider nicht lesen, die Reihe subt im Ganzen bei mir, aber die Punktevergabe stimmt mich sehr optimistisch.

    Liebe Grüße

    Kerry

    AntwortenLöschen
  3. Uiuiuiui - Klingt sehr nach einer Serie, die ich sicher einmal lesen werde. Danke für Deine tolle Rezi!

    LG Kerstin

    PS: Die Berliner Bande hat Dich getaggt und würde sich sehr freuen, wenn Du dabei wärst!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine