Montag, 15. August 2016

[MINI-REZENSION] "Alma & Jasmin"

Cover
9783423216401
Quelle: dtv
Die Autorin
Caro Martini studierte englische und deutsche Literatur in Leipzig und London. Seit ihrer Jugend ist sie süchtig nach Büchern und hat schließlich selbst mit dem Schreiben begonnen. Wenn sie gerade nicht schreibt, kümmert sie sich um die zahlreichen Lebewesen in ihrem Haus: Kinder, Mann, Mops, Schäferhund, Katze, Igel und eine sich ständig ändernde Anzahl von Koi-Fischen.
 
*Produktinformation*
Format: Kindle Edition / Dateigröße: 412 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3423216409
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (24. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ASIN: B01C76K1H6

 

Leseprobe
Quelle:  bic-media.com  *lies mich*
 



Die Geschichte...
Während eines Zusammenstoßes in der Straßenbahn tauschen die 28-jährige Jasmin und die 82-jährige Alma aus einem unerfindlichen Grund die Körper. So findet sich Alma in einem knackigen Körper und einer chaotischen Wohnung wieder, während sich Jasmin mit Falten, allerlei Zipperlein und einem aufdringlichen Besucher herumschlagen muss. Die beiden unterschiedlichen Frauen wissen nicht, wie sie ihren derzeitigen Zustand wieder ändern können und versuchen, das Beste daraus zu machen, was zu einigen Komplikationen führt...

Meine Meinung in Kurzfassung:
Kauf-/Lesegrund: Da ich "Beim nächsten Mann links abbiegen" mochte, war ich schon auf das neueste Werk von Caro Martini gespannt.

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in eine deutsche Stadt verlegt.

Handlungsdauer: Die Story beginnt im November und dauert mehrere Wochen.

Hauptpersonen: Jasmin Ahrendt ist 28 Jahre jung, lebenslustig und mit ihren langen blonden Haaren, der schlanken Gestalt und den grünen Augen hübsch anzusehen. Die Singlefrau genießt ihr Leben in vollen Zügen und hasst ihren Job bei der Bank, wo ihr ihre strenge Vorgesetzte das Leben manchmal zur Hölle macht. Als sie nach einem peinlichen One Night-Stand mit der Straßenbahn nach Hause fährt, trifft sie dort auf die 82-jährige Alma Winter, die sich mit anderen Problemen herumschlägt. Die alte Dame mit der dicken Brille wohnt mit ihrer Katze Dina in einer bescheidenen Wohnung und bekommt eines Tages Besuch von einem schmierigen Kredithai. Ihr verstorbener Mann Harry soll sich kurz vor seinem Tod Geld ausgeborgt haben und nun möchte der "Geschäftsmann" von Alma mit Zinsen € 11.000,00 haben, die sie nicht besitzt. Also beschließt sie, einen Schlussstrich zu ziehen, als sie in der Straßenbahn Jasmin begegnet und das Schicksal seinen Lauf nimmt...  
Alma und Jasmin sind sympathische und höchst unterschiedliche Protagonistinnen mit Ecken und Kanten, die man schnell ins Herz schließt, obwohl sie manchmal recht vorhersehbar handeln.

Nebenfiguren:  Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Freunde, Nachbarn oder Kollegen sind reizvolle Nebencharaktere, die sich wunderbar in die Handlung einfügen.

Romanidee: Nette Grundidee mit ansprechender Umsetzung

Erzählperspektiven: Die rasanten Geschehnisse werden abwechselnd aus der Sicht der Ich-Erzählerinnen Jasmin und Alma erzählt, die sich mit ihrem neuen Körper anfreunden müssen, was nicht immer ganz einfach ist.

Handlung: "Alma & Jasmin" birgt eine turbulente Körpertausch-Geschichte mit allerlei  -manchmal einen Touch zu dramatischen- Wirrungen & diversen Stolpersteinen, die leider auch kleine Längen, etliche allzu ausführliche Schilderungen sowie eine gewisse Vorhersehbarkeit enthält. Neben etlichen witzigen Szenen wartet die Story manchmal aber auch mit einem nachdenklichen Unterton auf, der die verschiedenen Probleme der Hauptpersonen aufzeigt.
 
Schreibstil & Co:  Eine locker-leichte Schreibweise, die angenehme Sprache sowie unterhaltsame Dialoge runden die unterhaltsame Geschichte ab, wodurch man durch die 304 Seiten fliegt.

FAZIT:
"Alma & Jasmin" erzählt die amüsante Geschichte von 2 höchst gegensätzlichen, die sich plötzlich im Körper der jeweils anderen befinden und sich in deren Welt zurechtfinden müssen. Trotz kleiner Mankos hat mich dieser Roman von Caro Martini angesichts des abwechslungsreichen Plots, der liebenswerten Charaktere und des flüssigen Schreibstils gut unterhalten, weshalb ich dafür gern kurzweilige 4 (von 5) Punkte vergebe.

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine