Freitag, 22. April 2011

[REZENSION] "Scherbenmond" (Band 2)

Cover
Die Autorin
Bettina Belitz, geboren 1973, studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft. Sie arbeitete als Redakteurin und freie Journalistin. Heute lebt Bettina Belitz als freie Autorin mit vielen Tieren in einem Dorf im Westerwald.

Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 686 Seiten
Verlag: Script5 (10. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001226
ISBN-13: 978-3839001226
Größe und/oder Gewicht: 22 x 15,6 x 5,4 cm


Leseprobe
Quelle: script5  *muss man gelesen haben*




Wer diese Trilogie noch nicht kennt bzw. noch lesen möchte, sollte im eigenen Interesse nicht weiter lesen.

Die Geschichte...
Seit sich Ellie Sturm in den Nachtmahr Colin Blackburn verliebt hat, ist einiges geschehen. Inzwischen ist der Winter ins Land gezogen und sowohl Colin als auch Ellies Vater sind schon seit Monaten spurlos verschwunden, ihr Schulfreund Tillman kommt nicht mehr zur Schule und nach einer schweren Krankheit hat Ellie endlich das Abitur geschafft. Doch glücklich ist Ellie, die von Albträumen geplagt wird, nicht.

In einem Brief bittet ihr Vater Ellie, ihren Bruder Paul nach Kaulendorf zu bringen und einen Safeschlüssel zu suchen, der in Pauls Wohnung versteckt sein soll. Nachdem Ellie nichts anderes vor hat, macht sie sich auf die Reise nach Hamburg, um ihren älteren Bruder zu besuchen. Allerdings wirkt Paul sehr verändert, fast so als wäre er krank. Ellie tut alles, um herauszufinden, was Paul fehlt bzw. ihn zu einer Rückkehr zu überreden und begibt sich dadurch in Gefahr... 

Meine Meinung:
Den wohlklingenden Titel "Scherbenmond" trägt der Nachfolgeband von "Splitterherz" Der Roman gliedert sich, wie schon sein Vorgänger, in vier Abschnitte (Acedia, Superbia, Gula und Ira) und diese sind wiederum in einzelne Kapitel unterteilt. Meinen relativ hohen Erwartungen konnte es allerdings nicht ganz gerecht werden...

Seit den Ereignissen in "Splitterherz" sind einige Monate vergangen und die 18-jährige Ellie versucht nach Phasen voller Zorn, Wut, Hass, Trauer sowie Apathie ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen. Die Figur der Ellie wirkt nun erwachsener und gefühlsbetonter, obwohl sie mir mit ihrer Art manchmal ganz schön auf die Nerven gefallen ist. Der geheimnisvolle Colin nimmt diesmal (leider) keine allzu große Rolle ein, dafür erfahren wir mehr über Paul, der schon vor Jahren mit seiner Familie gebrochen hat und seitdem in Hamburgs Speicherstadt lebt. Weitere Nebenfiguren sind der (bereits bekannte) hilfsbereite Technikfreak Tillmann, Pauls unsympathischer Lebensgefährte und Galerist Francois sowie die italienische Journalistin Gianna.

Durch ihre Stimmungsschwankungen und die verworrene Gefühlswelt hat es mir Ellie diesmal gar nicht so leicht gemacht, mich in sie hinzuversetzen, mit ihr zu fühlen und zu leiden. Zusätzlich sind ihre Taten und Handlungen für mich oftmals nicht nachvollziehbar und schade finde ich auch Colins Abwesenheit über lange Strecken. :( Trotz allem sind die Protagonisten wunderbar ausgefeilt und wirken dank ihrer Ecken & Kanten recht authentisch und reizvoll.

Ebenfalls ein kleiner Kritikpunkt ist für mich das oftmalige Auftauchen von Kampf, Sex und Drogen. Bettina Belitz sagt *hier* selbst, dass "Scherbenmond" nicht als Jugendbuch zu sehen ist, sondern für "junge Erwachsene ab 16 Jahren" gedacht ist. Allerdings kommt es auch auf die jeweilige Person an und man kann nicht pauschal sagen, ab welchem Alter das Geschriebene verstanden wird. ;-) Die ganze Atmosphäre kommt allerdings spürbar düsterer & dunkler rüber, als wir es von "Splitterherz" gewohnt sind.

Die tolle Idee mit den Mahren gefällt mir nach wie vor, denn  das kenne ich aus keinem anderen Fantasybuch. Auf alle Fälle bin ich schon sehr auf den Abschlußband gespannt, denn davon erhoffe ich mir in Sachen Ideenreichtum & Spannung viel. :)

Im 2. Band gibt es mehrere Schauplätze, die so bildhaft beschrieben werden, dass man sich alles genau vorstellen kann. Die faszinierende Geschichte beginnt in Kaulenfeld (im Westerwald), zieht sich über Hamburg nach Trischen und Sylt. Auch diesmal schildert Ich-Erzählerin Ellie Sturm die rasanten Geschehnisse aus ihrer Perspektive und lässt uns an all ihren persönlichen Gedanken und Gefühlen teilhaben.

Obwohl "Scherbenmond" einige kleine Längen birgt, lässt sich der Mittelteil durch den schönen, flüssigen Schreibstil und die Kapitel in angenehmer Länge sehr schnell und durchwegs spannend lesen. Für die 687 Seiten des liebevoll gestalteten Buches habe ich ganze 1 1/2 Tage gebraucht, denn hat man erst einmal mit "Scherbenmond" begonnen, lässt einen die Geschichte so schnell nicht mehr los.

FAZIT:
Trotz der kleinen Mankos vermag "Scherbenmond" mit einer Mischung aus großen Gefühlen, packender Action & einer großen Portion Wortwitz zu fesseln. Dafür vergebe ich sehr gute 4 (von 5) Punkte und freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.




Kommentare:

  1. klingt zwiegespalten ich find ja sowieso ellies gedankengänge total komisch ..hab ja grad splitterherz gelesen XD

    schöne rezi süße mal sehen wie mir teil 2 selbst gefällt...

    <3 july

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es auch gerade ausgelesen und bin schon total auf den Abschluss der Trilogie gespannt :-)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. @dreamer: Hallo Liebes!
    Der 1. Band hat mir schon besser gefallen und vor allem Ellie ist mir manchesmal schon ziemlich auf die Nerven gegangen. :(
    Bin gespannt, wie du "Scherbenmond" findest...

    @Sarah: Grüß dich meine Liebe!
    Hast du schon eine Rezension geschrieben bzw. was sagst du dazu?

    Allerliebste Grüße schicke ich euch!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Huhu liebe Sabine, danke auch für's abonnieren :-) Freu mich immer, wenn man sich austauschen kann. Mein nächstes Projekt ist auch mein SuB Abbau :-) Ist zwar "nur" bei ca. 25, aber meine Obergrenze ist schon überschritten ;-) Schade um die schönen Bücher, die da ungelesen rumliegen.
    Schöne Ostern u. lieb grüß,
    Damaris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine