Dienstag, 31. August 2010

[MINI-REZENSION] "Ferien auf Sylt-Krokan"

Cover
Die Autorin
Nina Kresswitz wurde 1960 in Regensburg geboren. Sie studierte in in München Romanistik und Archäologie. 1996 kam ihre Tochter Anna zur Welt. Nina Kresswitz ist sturmerprobter Syltfan!

Produktinformation
Link zu Amazon
Taschenbuch: 237 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 2 (29. Juni 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404158423
ISBN-13: 978-3404158423
Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 12,4 x 2,2 cm

 


Die Geschichte...
Anne Berger jobbt vormittags in einer Buchhandlung und ist ansonsten glücklich mit ihrem Dasein als Hausfrau, Ehefrau und Mutter (Emily ist 8, Robert 6). Kurz vor dem Wellnessurlaub in Kampen erfährt sie zufällig, dass ihr Mann Ralf eine Affäre hat. Darüber ist Anne so geschockt, dass sie mit den Kindern kurzerhand nach Sylt flieht und dort nach einigem Suchen Unterschlupf findet. In der etwas heruntergekommenen Pension "Alte Liebe", die von der resoluten Oma Lina geführt wird, kommen Anne und die beiden Kinder langsam zur Ruhe und genießen das ruhige Inselleben. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Der untreue Ehemann sucht nach Anne und die lernt bei einem Beinah-Unfall den attraktiven Fischer Jan kennen, der außerdem noch der Sohn von Oma Lina ist, wobei Mutter und Sohn schon seit Jahren zerstritten sind. Anfangs sind sich Anne und Jan nicht wirklich sympathisch, jedoch kommen sie sich mit der Zeit kommen näher. Als Ralf schließlich seine Frau findet, muss sich die hübsche Mittdreißigern entscheiden: Will sie ihr zukünftiges Leben an der Seite ihres treulosen Mannes verbringen oder soll sie ohne ihn ein neues Leben beginnen?
 
Meine Meinung in Kurzform:
Schauplatz dieses Ferienromans ist die wunderschöne Insel Sylt. Ich war zwar noch nie dort, aber nach der Lektüre habe ich Lust auf einen Besuch der nordfriesischen Insel.
Sicher, der Plot ist zwar nicht neu, wurde aber dennoch originell umgesetzt. Auch wenn frau ahnt, wie die Geschichte endet, bietet die Handlung doch einige erfrischende Irrwege und spritzige Dialoge.

Protagonistin Anne wird als liebenswerte Frau Mitte 30 dargestellt, deren Leben von einem Moment auf den anderen auf den Kopf gestellt wird. Doch sie lässt sich unterkriegen und flieht mit ihren reizenden Kindern nach Sylt. Dort lernen sie die forsche Oma Lina, deren Sohn Jörn und Dr. Bornhold (der Anne´s Rücken behandelt, aber eigentlich Tierarzt ist) kennen. Oma Lina und Jörn (ein Fischer, der Abenteuerrundfahrten für Kinder veranstaltet und nebenbei kellnert) sind schon seit Jahren verkracht und finden erst mit Anne´s Hilfe wieder zueinander – und auch Anne und Jörn finden Gefallen aneinander. Das Chaos wird erst perfekt, als Ralf auftaucht und seine Frau zurückholen will…

Die Charaktere wurden von der Autorin liebevoll gestaltet und wirken sehr lebensnah. Vor allem mit Anne lässt sich wunderbar mitfühlen, mitleiden und mitfiebern. Doch auch die restlichen Figuren haben ihre Ecken & Kanten und fügen sich gut in die Handlung ein.  Der Schreibstil lässt sich in die Kategorie "locker-leicht" einordnen und driftet nur selten in´s Kitschige/Klischeehafte ab. Dadurch ist das Lesen ein herzerwärmendes Vergnügen, welches Urlaubsfeeling hervorruft.

FAZIT:
Für diesen gelungenen Frauenroman, der in der schönen Umgebung von Sylt spielt und das Herz erwärmt, vergebe ich gern 4 1/2 (von 5) Punkte



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine