Montag, 6. Juli 2015

[MINI-REZENSION] "Spellbound" (Band 3)


Cover
Quelle: Amrun
Die Autorin
C. M. Singer wurde 1974 in München geboren. Neben dem Schreiben und Lesen liebt sie es zu reisen und ist ständig auf der Suche nach neuen kulinarischen Entdeckungen. Seit ihrer Jugend begeistert sie sich für Paranormales und Okkultes. Dieses besondere Interesse lieferte die Inspiration zu spannenden Geschichten voller Romantik und Abenteuer, in denen sich übernatürliche Elemente wie selbstverständlich mit der uns bekannten Realität verweben. "...und der Preis ist dein Leben" ist eine spannende Mischung aus Paranormal Romance und Krimi. Die Neuauflage ist als "Ghostbound" im Amrûn-Verlag erschienen.

*Produktinformation*
Format: ePUB / Dateigröße: 1291 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 611 Seiten
Verlag: Amrûn Verlag; Auflage: 2 (12. Februar 2015)
Sprache: Deutsch / ASIN: B00TIOBI78

Leseprobe
Quelle: amazon.de  *lies mich*



 Alle, die diese Trilogie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!

Die Geschichte...
4 Monate sind seit Daniels Tod vor dem Club vergangen und seitdem ist viel geschehen.  Elizabeth/Liz und Daniel/Danny sind wieder glücklich vereint und haben die Ereignisse auf Camley Hall, wo Danny von dem skrupellosen Sir Thomas Hamilton gefangen gehalten wurde, überstanden. Allerdings befindet sich Daniels Seele nun wegen eines schief gegangenen Rituals im Körper von David Morgan, der ebenfalls ein Gefangener von Hamilton war. Nach einer 8-wöchigen Reise durch Italien, Frankreich und Mexiko sind Danny und Liz wieder nach London zurückgekehrt und so beginnt für das Liebespaar, das durch die vergangenen Ereignisse noch mehr zusammengeschweißt wurde, der Alltag. Liz möchte wieder als Reporterin arbeiten und Danny überrascht sie damit, dass er für sie ein Haus kaufen möchte. Doch dann wird Danny angeschossen, das Grab von Daniel Mason geschändet und die Clique wird von einer seltsamen Pechsträhne überrollt. Doch sind die merkwürdigen Ereignisse nur Zufall oder hat noch jemand mit Danny, Liz und ihren Freunden eine Rechnung offen?

Meine Meinung in Kurzfassung:
Kauf-/Lesegrund: Natürlich möchte ich wissen, wie die Geschichte endet.

Reihe: Der 3. und letzter Band der Ghostbound-Trilogie, der an Band 2 anschließt, ist bereits im Jahr 2011 unter dem Titel "... und der Preis ist dein Leben (III): Dunkle Bestimmung" erschienen!

Handlungsschauplatz: Als Schauplatz wurde die britische Hauptstadt London gewählt.

Handlungsdauer: Die Story dauert ca. 5 Monate und endet mit dem Epilog 8 Jahre und 4 Monate später.

Hauptpersonen: Die 29-jährige Elizabeth "Liz" Parker ist temperamentvoll, hübsch und klug. Die junge Frau aus Oxford will wieder in ihrem Job als Reporterin arbeiten, außerdem möchte sie ihren Liebsten endlich ihren Eltern vorstellen, da Daniel nun kein Geist mehr ist. Denn seit einem verunglückten Ritual auf Camley Hall ist der verstorbene Detective Sergeant Daniel Mason nun kein Geist mehr, sondern befindet sich im Körper des blendend aussehenden David Morgan. Der 27-jährige Engländer sieht mit seiner durchtrainierten Figur und den honigblonden Haaren wie ein Model aus und Liz muss sich noch an sein Äußeres gewöhnen. Außerdem hat er das Vermögen von Sir Thomas Hamilton, der für alles verantwortlich ist und samt seiner Bruderschaft vernichtet wurde, geerbt. Alles könnte so schön sein, doch dann wird Daniel/David angeschossen und die „Scooby“-Gang, bestehend aus Danny, Liz, Tony, Susan, Riley und seiner Freundin Fiona, wird vom Pech verfolgt...

Mittlerweile habe ich die sympathischen und facettenreichen Hauptpersonen Elizabeth und Daniel/David ins Herz geschlossen, die eine beachtliche Weiterentwicklung durchlebt haben.

Nebenfiguren: Wir treffen auf alte Bekannte wie Daniels früherer Partner und Freund Tony, seine Freundin Susan (die einen Hang fürs Übersinnliche hat), Hexe Sandra, Teenager Riley, der Geister sehen kann und seine Freundin Fiona, die reizvolle Persönlichkeiten sind und sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Die Ghostbound-Trilogie birgt eine interessante Grundidee, die übersinnliche Elemente enthält und ansprechend umgesetzt wurde.

Erzählperspektive: Die temporeichen Geschehnisse werden erneut aus der Sicht von Elizabeth (in der 3. Person) erzählt, wobei sie uns einen tiefen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gewährt.

Handlung: Spannende & abwechslungsreiche Love-Story voller Action, Magie, Mystery und Romantik, die immer wieder mit Turbulenzen, Stolpersteinen und allerlei Wirrungen überrascht. Auch wenn die 611 Seiten lange Geschichte einige Längen und detaillierte Schilderungen enthält, so lässt sich "Spellbound" sehr schnell lesen und gipfelt in ein zufriedenstellendes Finale.

Schreibstil & Co:  Abgerundet wird "Spellbound" durch eine mysteriöse Grundstimmung, einen emotionsgeladenen Schreibstil und amüsante Wortgefechte.

FAZIT:
Mit "Spellbound" hat C. M. Singer ein gelungenes Finale erschaffen, bei dem ich mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten habe und leider heißt es nun von den liebgewonnen Charakteren Abschied nehmen. Die paranormale Liebesgeschichte, die mit Magie, Romantik und Action versehen wurde, hat mich trotz kleiner Längen wunderbar unterhalten und erhält deshalb von mir wundervolle 4 1/2 (von 5) Punkte.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine