Freitag, 1. Januar 2016

[MINI-REZENSION] "Liebe reist wohin sie will"

Cover
Quelle: amazon
Die Autorin
Roxann Hill wurde in Brünn/Tschechien geboren. Während des Prager Frühlings kam sie als kleines Mädchen mit ihren Eltern nach Deutschland, wo sie aufwuchs und auch heute noch lebt. Mittlerweile ist sie berufstätig und muss sich außerdem um zwei Kinder, zwei große Hunde und einen Mann kümmern. Roxann Hill schreibt Romane, die sie selbst gerne lesen würde: romantisch, phantastisch, Krimi/Thriller. Vitales Zentrum ihrer Romane ist und bleibt aber immer die Liebesgeschichte.

*Produktinformation*

Format: ePUB / Dateigröße: 2004 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 318 Seiten
Erscheinungsdatum: 21.12.2015
Verlag: tolino media / Sprache: Deutsch
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1516828895
ASIN: B0145RP0NK

Leseprobe
Quelle: roxanhill.de  *lies mich*
  

Die Geschichte...
Für Claudia beginnt in einer Woche ihr großer Traum: Ein Trip durch Australien, gemeinsam mit ihrem Freund Julius. doch zuvor soll sie wegen eines familiären Notfalls auf die Kinder ihrer Schwester Theresa sowie auf den Familienhund aufpassen und das Haus hüten, obwohl sie zu ihrer älteren Schwester so gut wie keinen Kontakt mehr hat. Allerdings hat sie weder Erfahrung mit Kindererziehung, Tieren oder Haushaltsführung. Wie gut, dass es den charismatischen Nachbarn Florian gibt...

Meine Meinung in Kurzfassung:
Kauf-/Lesegrund: Mir war nach einem unterhaltsamen Roman und da hat mich der Klappentext einfach angesprochen.

Reihe: Nein, Einzelbuch

Handlungsschauplatz: Die Story spielt sich in Österreich, genauer gesagt in dem kleinen Dorf Haundorf und Umgebung ab.

Handlungsdauer: Die Story beginnt an einem Mittwoch, dauert bis zum darauffolgenden Montag, um mit dem Epilog 4 Wochen später zu enden.

Hauptperson: Die 28-jährige Claudia Distler wohnt in Österreich, hat keinen festen Job und keine eigene Familie, ist aber mit dem Maler Julius zusammen. Kurz bevor sich ihr langersehnter Traum erfüllt, soll die hübsche Frau ihrer Schwester aus einer Notlage helfen, obwohl sie keine Ahnung von Kindern, Hunden oder vom Kochen hat. Aber so schwierig kann das doch nicht sein, oder?  Claudia ist eine sympathische Protagonistin mit einigen Macken, deren Handlungen und Taten ich allerdings nicht immer ganz nachvollziehen konnte.

Nebenfiguren: Die Nebencharaktere wie Claudias Schwester (Theresa Wierny ist Claudias ältere Schwester, sehr korrekt und etwas spießig und mit dem unsympathischen Volker verheiratet),  ihre unterschiedlichen Kinder Sophie (15), Anton (9) und Laura (5) sowie Dr. Florian Dorn (der attraktive Tierarzt ist der Nachbar der Wiernys und läuft Claudia immer wieder über den Weg) sind interessante Persönlichkeiten, die sich gut in die Handlung einfügen.

Romanidee: Nicht ganz neue Romanidee (erinnert mich an den Roman "Männer in Freilandhaltung") mit solider Umsetzung.

Erzählperspektiven: Ich-Erzählerin Claudia schildert die turbulenten Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und gewährt uns Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt.

Handlung: "Liebe reist wohin sie will" birgt eine unterhaltsame Geschichte mit kleinen Längen und etlichen klischeehaften bzw. vorhersehbaren Szenen sowie unterhaltsamen Stolpersteinen und ein paar Wirrungen.

Schreibstil & Co:  Die locker-leichte Schreibweise von Roxann Hill gepaart mit Wortwitz und amüsanten Dialogen runden die Geschichte ab, so dass die 318 Seiten trotz kleiner Mankos schnell gelesen sind.

FAZIT:
"Liebe reist wohin sie will" ist ein netter Frauenroman, der dank der abwechslungsreichen Geschichte, den sympathischen Protagonisten und des flüssigen Schreibstils für ein paar kurzweilige Lesestunden sorgt. Da mich die Story allerdings nicht umgehauen hat, vergebe ich dafür bescheidene 4 (von 5) Punkte.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine