Dienstag, 7. September 2010

[REZENSION] "Todesschrei" (Band 1)

Cover
Die Autorin
Karen Rose, aufgewachsen in Washington, D. C., arbeitete viele Jahre als Lebensmittelingenieurin, bevor sie ihr Hobby Schreiben äußerst erfolgreich zum Beruf machte. Ihre Romane sind preisgekrönt. "Das Lächeln deines Mörders" wurde zum USA-Today-Bestseller. Karen Rose lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im US-Bundesstaat Florida.

Produktinformation
Link zu Amazon
Broschiert: 672 Seiten 
Verlag: Droemer/Knaur (1. Mai 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426638894 / ISBN-13: 978-3426638897
Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,4 x 4,2 cm
 
Leseprobe
Quelle: Droemer Knaur   *unbedingt lesen*


Die Geschichte...
Aus der Amazon.de-Redaktion - Quelle: Amazon
So etwas hat Detective Vito Ciccotelli noch nicht gesehen. Auf dem verwilderten Grundstück eines Hauses in Philadelphia finden seine Männer sechszehn quadratisch angeordnete Gräber, von denen neun bereits belegt sind. Drapiert sind die Opfer in der Art mittelalterlicher Grabfiguren – oder aber sie sind auf grausamste Art und Weise mit Folterinstrumenten und -methoden der Inquisition hingerichtet worden. Manche haben den Mund noch zu einem letzten Todesschrei geöffnet – und darauf, auf den Todesschrei, so wird sich später herausstellen, kommt es dem Täter unter anderem besonders an. Vito Ciccotelli steht vor einem Rätsel. Wie gut, dass eine Freundin ihm die archäologisch versierte und extrem attraktive Kunstexpertin Sophie Johannsen empfiehlt, die ihn über das Mittelalter und seine grausamen Eigenheiten aufklärt – und in die er sich Hals über Kopf verliebt. Der Weg führt zu einem zwielichtigen, aber äußerst erfolgreichen Software-Unternehmen, dass mit einem Computerspiel aus dem Zweiten Weltkrieg Furore gemacht hat. Zwar sind die Spielszenen öde, aber die Zwischensequenzen, in denen Morde und Hinrichtungen dargestellt werden, zeichnen sich durch erhöhten Realismus aus. Und als nächstes plant das Unternehmen, ein Game aus den Kerkern des Mittelalters herauszugeben. Besteht da ein Zusammenhang? Als Ciccotelli es herausfindet, gerät Sophie Johannsen in tödliche Gefahr...

Meine Meinung:
Nehmt euch viel Zeit, denn dieses Buch lässt einen nicht los... "Todesschrei" ist der 1. Band einer Triologie um die Familie Vartanian. Die Geschichte spielt in keinem bestimmten Jahr, sondern fängt im Jänner an... Vorliegender Thriller hat mich von der ersten Seite an nicht nur gefesselt, sondern mich während des Lesens alles um mich herum vergessen lassen (ich musste mich ermahnen, nicht die Luft anzuhalten und meine Nägel abukauen).  Ein Werk voller Leichen, Blut und Spannung, so wie ich es gern mag...

Erzählt wird die rasante Geschichte aus mehreren Perspektiven, die ineinander verknüpft sind. So erfahren wir mehr aus der Sicht von Vito, Sophie, den Geschwistern Vartanian und natürlich dem Killer, den man allerdings nur noch als Monster und Bestie bezeichnen kann.  Dadurch kommt Abwechslung in die Handlung und lässt es nicht an Dramatik und die Spannung mangeln. Die Romanze zwischen Vito und Sophie gefällt mir ebenfalls sehr gut, da sie nicht das halbe Buch beherrscht, sondern immer wieder schön eingeflochten wird.

Zu  den Hauptprotagonisten lässt sich sagen, dass sie äußerst ausdrucksstark beschrieben wurden und ihre Ecken & Kanten haben - was es leicht macht, sich mit ihnen zu identifizieren. Auch alle Nebenfiguren wurden facettenreich ausgearbeitet und fügen sich gut in die Geschichte ein. Man muss einfach mit ihnen mitfiebern... Die Schreibweise von Karen Rose darf als flüssig, leicht zu lesen und extrem fesselnd bezeichnet werden. Typisch für die Autorin ist die Verbindung zwischen Thriller- und romantischen Elementen, was ihr hier mit Bravour gelungen ist.

FAZIT:
Für diesen hammermäßigen Thriller vergebe ich liebend gern 5 (von 5) Punkten mit einem dicken Extrastern und hoffe auf viele weitere Bücher in diesem Stil.

PS: Leider war das Lektorat etwas schlampig, denn hin und wieder fehlt ein Buchstabe fehlt oder ist zuviel.


Kommentare:

  1. Dankeschön für deine Rezi, meine liebe Bücherschwester, das Buch lese ich gerade. :-) Bin zwar erst auf S. 120, aber es ist definitiv sehr fesselnd und auch schön blutrünstig, genauso wie wir es mögen. ;-)

    LG nach Österreich!

    AntwortenLöschen
  2. @Verena: Hallo liebe Buchschwester,
    du hast dich in den letzten Monaten sehr rar gemacht... Alles ok. bei dir?
    Über dein Lebenszeichen freu ich mich seeeehr. *dollfreu* *jubel*

    Ich kann dir die gesamte Vartanian-Trilogie wärmstens empfehlen - du wirst es nicht bereuen. ;-)

    Liebe Grüße schickt dir
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine