Mittwoch, 1. September 2010

[REZENSION] "Das Tal Season 1.2 Die Katastrophe" (Band 2)

Cover
Die Autorin
Krystyna Kuhn, 1960 als siebtes von acht Kindern in Würzburg geboren, studierte Slawistik, Germanistik und Kunstgeschichte, zeitweise in Moskau und Krakau. Sie arbeitete als Redakteurin und Herausgeberin und schrieb EDV-Fachbücher, Gedichte und Kurzgeschichten.

Produktinformation
Link zu Amazon
 Broschiert: 308 Seiten
Verlag: Arena (10. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401064738 / ISBN-13: 978-3401064734
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 13 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 3,4 cm
 
Leseprobe
Quelle: das-tal-lesen.de  *hier unbedingt probieren*


Die Geschichte...
3 Monate sind seit den letzten Ereignissen im Grace College, einer Hochbegabtenschule mitten in den kanadischen Rocky Mountains, vergangen. Kati, die Mitbewohnerin von Julia, Rose und Debbie, hat sich dem Nervenkitzel verschrieben und möchte unbedingt den Ghost bezwingen.  Auf dem 3.000 Meter hohen Berg ist in den 70-er Jahren eine Gruppe von Collegestudenten verschollen. Diese Begebenheit wurde vertuscht und nun möchte eine kleine Gruppe (bestehend aus Katie, Julia, Chris, David, Benjamin und Paul) unter der Leitung der indianischen Bergführerin Ana nach den verschwundenen Personen suchen. Doch sind das wirklich die wahren Beweggründe? Und warum schließt sich der geheimnisvolle Paul Forster der Clique an? Warum weiß er von Katie´s Vorhaben und woher stammt die alte Karte des Gebirges? Und hat Robert mit seiner Prophezeiung einer Katastrophe recht?

Meine Meinung:
Hauptfigur des 2. Teils ist diesmal Katie West. Die Tochter aus gutem Haus sucht immer wieder den Adrenalinkick und hängt dabei den Gedanken an ihren verunglückten Freund Sebastien nach. Schließlich überredet sie ihre Freunde (nur Debbie und Robert bleiben zurück) zu einer Erlebniswanderung auf den Ghost und schon kurz nach Beginn der Expedition gibt es die ersten Schwierigkeiten.

Verschiedene Hindernisse wie enge Tunnel oder gefährliche Gletscherspalten gilt es zu überwinden und was als amüsanter Ausflug beginnt, wird schnell zu einem Wettlauf um Leben oder Tod. Denn als sie die alte Berghütte erreichen, geschieht das erste Unglück und nach dieser Nacht wartet ein weiterer Schrecken auf die Truppe.
Auf wen kann Katie zählen und wem traut sie besser nicht?
 
"Die Katastrophe" ist der 2. Band aus der Reihe "Das Tal" und bietet dem Leser eine besondere Atmosphäre und Spannung. Während im 1. Band die Geschichte der Frost-Geschwister erzählt wurde, kommt hier vorwiegend Katie zu Wort. Die wortkarge Halbkoreanerin verbirgt ein dunkles Geheimnis. Doch auch die anderen Mitwanderer sind nicht ganz leicht zu durchschauen.

Alle bereits bekannten Charaktere machen eine interessante Weiterentwicklung durch und die neuen Personen fügen sich gut in die Handlung ein. Die spannende Geschichte wird vorwiegend aus der Sicht von Katie erzählt, doch zwischendurch kommt auch Julia zu Wort und schildert ihre Gedanken, Gefühle und Erlebnisse aus ihrer Perspektive.

Während des Lesens wird immer deutlicher, dass es im ganzen Gebiet rund um das Tal nicht mit rechten Dingen zugeht und man sich fragt, welche Mächte hier am Werk sind. Krystyna Kuhn hat es geschafft, mich mit ihrer packenden Schreibweise an das Buch zu fesseln – teilweise hatte ich das Gefühl, als wäre ich mit dabei.
 
Mit jeder Seite steigt die Spannung ins Unermessliche und man fiebert mit den Jugendlichen mit. Obwohl ich nichts mit Bergsteigen oder Klettern anfangen kann, haben mich die Ausführungen der Bergtour nicht gelangweilt. Im Gegenteil: Ich habe mich immer gefragt, was wohl als Nächstes passiert und mitgefiebert…

Diese mysteriöse Stimmung vom 1. Band kommt hier nicht so zur Geltung, allerdings macht der rasante Handlungsverlauf und die düstere Atmosphäre alles wieder wett. Und natürlich endet auch "Die Katastrophe" wieder mit einem Cliffhanger und macht das Warten auf den 3. Band "Der Sturm" unerträglich.

FAZIT:
Mit der Tal-Serie hat die Autorin eine unheimliche und mystische Buchreihe geschaffen, die immer wieder neue Rätsel aufgibt und Fragen aufwirft. Auch der 2. Band dieser Reihe konnte mich mit einem großartigen Plot, interessanten Charakteren und einem faszinierenden Schreibstil fesseln. Grandiose 5 (von 5) Punkte!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über (ernstgemeinte) Kommentare zu meinen Posts. Immer heraus mit eurer Meinung...

Büchersüchtige Grüße,
Sabine